Best of: 10 thailändische Inseln für jeden Geschmack

Best of: 10 thailändische Inseln für jeden Geschmack

Best of: 10 thailändische Inseln für jeden Geschmack

Noch immer hat Thailand nichts von seinem Reiz verloren. Vor allem die vielen traumhaften Inseln locken Jahr für Jahr Touristen aus aller Welt an. Im vielfältigen Angebot findet fast jeder, was er sucht.

Besonders im Winter ist Thailand das Sehnsuchtsziel vieler Europäer. Während es hier regnet und schneit, erwarten euch dort Temperaturen um die 30 Grad und ein strahlendblauer Himmel.

Thailand ist das beliebteste Urlaubsziel in Südostasien. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So besitzt das Land traumhafte Strände, eine erstklassige Küche und eine hervorragende touristische Infrastruktur. Zudem gibt es allerhand Sehenswürdigkeiten wie Tempel und Nationalparks sowie ein breites Freizeitangebot mit Aktivitäten wie Tauchen, Klettern oder Wandern.

Ein besonderes Highlight ist die Inselwelt. Neben den populären Zielen wie Phuket oder Koh Samui, die beide schon seit Jahrzehnten in den Reisekatalogen stehen, gibt es noch viele weitere Inseln. Vor allem die Kleineren sind kaum bekannt und werden bislang erst von wenigen Touristen besucht. Sie eignen sich hervorragend, um den Massen zu entfliehen und gemütlich in der Hängematte zu entspannen.

Sowohl Pauschaltouristen als auch junge Backpacker reisen heute gerne ins Land des Lächelns. Das wundert nicht, denn bei Thailands Inselwelt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Nachfolgend stelle ich euch eine Auswahl von zehn interessanten Inseln vor, und zwar fünf im Golf von Thailand und fünf weitere an der Andamanenküste.

Inhalt



Inseln im Golf von Thailand

An der Westküste des Golfs liegt mit Koh Samui die bekannteste Insel der Region. Sie hat einen internationalen Flughafen und gehört bereits seit vielen Jahren zu den beliebtesten Zielen Thailands. Doch auch in der Nachbarschaft warten traumhafte Inseln wie Koh Phangan oder Koh Tao auf euch.

Auch der Südosten hat einige Highlights. Nahe der Grenze zu Kambodscha könnt ihr im Koh Chang Marine Nationalpark eine faszinierende Inselwelt erkunden.

1. Koh Phangan

Besonders wegen der legendären Fullmoon-Partys ist Koh Phangan weltweit bekannt. Einmal im Monat tanzen Zehntausende, vor allem junge Menschen am Haad Rin Beach bis in die Morgenstunden zu wummernder Musik.

Vielen ist die Party jedoch mittlerweile zu groß geworden, doch die bergige Insel hat einiges mehr zu bieten. So gibt es versteckte kleine Buchten mit Yoga-Resorts sowie langgezogene Sandstrände. Besonders schön ist der Thong Nai Pan Beach. Ruhesuchende zieht es an den Bottle Beach im Norden, den ihr aufgrund des schwierigen Geländes am besten per Boot erreichen könnt.

Dreiviertel der Insel sind mit dichtem Regenwald bedeckt. Es lohnt sich, zu einem der Aussichtspunkte hinaufzusteigen und den Ausblick zu genießen.

An einzelnen Stränden im Norden ist zudem Schnorcheln möglich.

Thailand Urlaub Koh Phangan

So kommt ihr hin:

Koh Phangan liegt nur wenige Kilometer nördlich von Koh Samui. Mehrmals täglich fliegt Bangkok Airways von dort in die thailändische Hauptstadt. Zwischen den beiden Inseln verkehren Fähren.

Zudem gibt es Verbindungen zu den Festlandhäfen bei Surat Thani und Chumphon. Einige Anbieter bieten Kombitickets von oder nach Bangkok an (Bus + Fähre oder Flugzeug + Bus + Fähre). Dabei werden meist die Flughäfen in Surat Thani oder Nakhon Si Thammarat genutzt.

2. Koh Tao

Seit Jahren ist die Insel der Treffpunkt für Tauchanfänger. Nirgendwo sonst auf der Welt machen so viele Menschen ihren Tauchschein. Einige Tauchplätze sind bereits in wenigen Minuten mit dem Boot zu erreichen. In manchen Buchten kannst du sogar sofort vom Ufer aus starten. Für Schnorchler ist Koh Tao ebenfalls ein Paradies. Neben bunten Korallen habt ihr die Chance, kleine Riffhaie zu beobachten.

Der beliebteste Strand ist der Sairee Beach. Hier befindet sich das touristische Zentrum der Insel. Aber auch viele andere Buchten wie Hin Wong oder Tanote Bay haben ihren Charme. Nichts für schwache Nerven ist die Fahrt auf den steilen Straßen Koh Taos.

Thailand Urlaub Koh Tao

So kommt ihr hin:

Koh Tao liegt einige Kilometer nördlich von Koh Phangan, daher habt ihr bei der Anreise dieselben Möglichkeiten wie bei der Nachbarinsel.

3. Koh Chang

Im Südosten, nahe der Grenze zu Kambodscha, liegt der Koh Chang Marine Nationalpark. Die gleichnamige Insel Koh Chang ist die drittgrößte in Thailand.

Während die Ostküste bisher kaum erschlossen ist, haben sich entlang der traumhaften Strände im Westen der Insel Hotels und Resorts in allen Preisklassen angesiedelt.

Am beliebtesten ist der mehrere Kilometer lange White Sand Beach. Junge Backpacker zieht es in erster Linie an den Lonely Beach. An beiden Stränden gibt es Nachtleben. Wer es ruhiger mag, wählt eine der anderen Buchten.

Rund um Koh Chang werden einige schöne Schnorchelspots angefahren. Aber auch auf der Insel kannst du viel unternehmen, zum Beispiel Trekking, Kochkurse oder Motorrad-Touren.

So kommt ihr hin:

Koh Chang hat keinen Flughafen. Daher erfolgt die Anreise mit der Autofähre von Trat.

In der Nähe des Küstenorts gibt es einen kleinen Airport, von dem aus mehrmals täglich Maschinen nach Bangkok fliegen (ca. 45 Minuten). Mit dem Bus schafft ihr die Strecke in etwa fünf Stunden.

4. Koh Mak

Während es auf Koh Chang vor allem in der Hauptsaison recht voll wird, findet ihr Ruhe und Entspannung auf Koh Mak.

Auf den schmalen Verbindungsstraßen der vergleichsweise flachen Insel herrscht nur sehr wenig Verkehr. Empfehlenswert sind daher Touren mit dem Fahrrad oder dem geliehenen Motorrad.

Die langen, von unzähligen Palmen umrandeten Strände eigenen sich hervorragend für Spaziergänge. Falls ihr darüber hinaus etwas unternehmen möchtet, bieten sich Tauch- bzw. Schnorcheltouren an. Zudem könnt ihr vom attraktiven Ao Suan Yai Beach zur malerischen Insel Koh Kham übersetzen und dort ein paar Stunden verbringen.

Koh Mak ist vor allem bei Paaren und Familien beliebt. Euch stehen einige schöne Resorts in unterschiedlichen Preisklassen zur Verfügung. Nachtleben gibt es kaum, nur wenige Bars haben abends länger geöffnet.

So kommt ihr hin:

Inzwischen gibt es eine tägliche Verbindung zum Festland. Vom dortigen Laem Ngop Pier sind es etwa 30 Minuten bis Trat.

Koh Mak Thailand Urlaub

5. Koh Kood

Gerade noch in die Kategorie Geheimtipp passt Koh Kood im tiefen Südosten Thailands. Hier findet ihr wunderschöne Palmenstrände, von denen die meisten bislang kaum bebaut sind.

Auf der Insel gibt es nur wenige Autos. Daher macht es Spaß, mit dem geliehenen Motorrad über die von dichtem Wald umgebenen Straßen von Strand zu Strand zu fahren.

Koh Kood hat einige reizvolle Wasserfälle. Am Fluss, der am Klong Prao Beach ins Meer müdet, könnt ihr mit einem Kajak zum Sonnenuntergang durch die Mangroven paddeln.

Das Preisniveau ist verglichen mit anderen Orten in Thailand etwas höher. Neben den Resorts besteht bislang nur ein kleines Angebot an Bars und Restaurants.

So kommt ihr hin:

Es gibt Bootsverbindungen zum Laem Ngop Pier (nahe Trat) und den Nachbarinseln Koh Mak und Koh Chang.

Koh Kood Thailand Urlaub

Inseln vor der Andamanenküste

Die im Westen gelegene Andamanensee lockt mit Traumstränden und unzähligen Inseln. Hervorzuheben ist die Küste Krabis, deren spektakuläre Karstfelsen sich zurecht in jedem Thailand-Prospekt wiederfinden.

Ebenfalls immer mit dabei sind die Ferieninsel Phuket sowie das malerische, aber überlaufene Koh Phi Phi, wo einst der Film The Beach mit Leonardo DiCaprio gedreht wurde. Wer ein buntes Nachtleben sucht, ist an den genannten Orten richtig.

Doch neben den bekannten Hotspots gibt es jede Menge weitere traumhafte Ziele, die einen Besuch wert sind. Vor allem im Süden zwischen Koh Lanta und Koh Lipe liegen viele Inseln, auf denen es noch sehr ruhig zugeht. Aber auch nördlich von Khao Lak warten einige Inselperlen auf euch.

1. Surin Islands

Wenn ihr gerne taucht oder schnorchelt und kein Problem damit habt, in einfachen Unterkünften zu übernachten, solltet ihr für zwei Nächte die Surin Islands besuchen. Es gibt dort ein paar Holz-Bungalows sowie Zelte.

Tagsüber ist es hier recht voll, da Ausflugsboote die Inselgruppe vom Festland aus ansteuern. Nach ein paar Schnorchelstopps folgt ein Mittagessen am Strand.

Doch wenn die Touristenmassen weg sind, gehört die Insel denen, die dort übernachten. Am einzigen Restaurant könnt ihr für kleines Geld Longtailboote chartern, die euch in wenigen Minuten zu den besten Schnorchelplätzen bringen.

So kommt ihr hin:

Touren zu den Surin Islands werden unter anderem von Phuket und Khao Lak angeboten. Per Minibus geht es dann am Tag der Tour zum Bootsanleger und von dort mit dem Speedboot zur Insel. Unterwegs Augen offen halten. Mit viel Glück lässt sich während der Fahrt ein Wal beobachten.

Thailand Urlaub Surin Islands

2. Koh Kho Khao

Obwohl die Insel nur einige Kilometer nördlich der Touristenhochburg Khao Lak liegt, geht es hier recht beschaulich zu. Koh Kho Khao wird hauptsächlich von Familien, Paaren und Rentnern besucht.

Der kilometerlange Strand im Westen eignet sich hervorragend für Strandspaziergänge. Zwischen den Resorts ist viel Platz und nur wenig los. Jede Menge Treibgut und Muscheln finden sich dort im Uferbereich.

Besonders schön sind die Sonnenuntergänge, die Ihr Abend für Abend bewundern könnt.

So kommt ihr hin:

Am einfachsten ist die Anreise über den internationalen Flughafen von Phuket. Weiter geht es mit dem Minibus nach Khao Lak. Von dort könnt ihr euch dann mit dem Taxi zur Fähre bringen lassen.

Koh Kho Khao Thailand

3. Hong Island

Die kleine Insel im gleichnamigen Archipel ist unbewohnt, wird aber im Rahmen von Tagestouren angesteuert. Der Strand zwischen den Karstfelsen ist spektakulär. Auf der Rückseite von Hong Island befindet sich eine schöne Lagune und auch die Nachbarinseln bieten unvergessliche Anblicke.

So kommt ihr hin:

Touren werden unter anderem von Phuket, Phang Nga und Krabi (Ao Nang) angeboten.

Thailand Hong Island

4. Koh Lanta

Ein Traum für Familien mit Kindern ist die Insel Koh Lanta Yai. Entlang der Westküste gibt es lange Strände mit weichem Sand und klarem Wasser. Im Uferbereich ist es in der Regel sehr flach.

Vor einigen Resorts, wie zum Beispiel am Klong Dao Beach, wurden kleine Spielplätze errichtet. Zudem findet ihr dort gemütliche Bars und Restaurants direkt am Strand.

Eine größere Auswahl an Geschäften habt ihr entlang der Hauptstraße, die die einzelnen Küstenabschnitte miteinander verbindet.

Koh Lanta eignet sich als Ausgangspunkt für attraktive Tauch- und Schnorchelausflüge. Vor allem die Plätze Hin Daeng und Hin Muang bieten gute Chancen auf die Sichtung von Walhaien und Mantas.

So kommt ihr hin:

Es fahren Minibusse nach Krabi und Trang (2 bis 2,5 Stunden). Beide Städte haben einen Flughafen. Zudem gibt es Bootsverbindungen nach Ao Nang, Phuket und zu den Phi Phi Islands sowie in den Süden.

Thailand Koh Lanta

5. Koh Lipe

Noch vor wenigen Jahren ein abgelegener Backpacker-Traum, hat sich Koh Lipe inzwischen zu einem der angesagtesten Ziele entwickelt. Der Grund: Die Insel ist eingerahmt von weißen Sandstränden, vor denen sich im klaren Wasser bunte Fische tummeln.

Mittlerweile gibt es ein großes Angebot an Hotels, Bars und Restaurants.

Leider hat der Bauboom Koh Lipe zu schnell verändert. Massig Wald wurde abgeholzt und mehr und mehr günstige Anlagen weichen hochpreisigen Resorts. Trotzdem ist Koh Lipe an vielen Stellen noch immer traumhaft schön.

Wer es ruhiger mag und auf etwas Abenteuer aus ist, kann für ein paar Nächte auf Koh Tarutao unterkommen. Die einige Kilometer entfernte ehemalige Gefängnisinsel ist wunderschön, wird bisher jedoch nicht touristisch vermarktet und daher kaum besucht.

Ebenfalls interessant: ein Abstecher zur Insel Langkawi im Nachbarland Malaysia.

So kommt ihr hin:

Regelmäßig verkehren Boote zu den Nachbarinseln, zum Festland (Pakbara) und nach Malaysia. Die nächsten Flughäfen liegen in Trang und Hat Yai. Einige Airlines bieten Kombitickets von Bangkok inklusive Flug, Minibustransfer und Fähre an.

Thailand urlaub Koh Lipe


Gastartikel von Stefan – Faszination Südostasien

Facebook: www.facebook.com/Faszination.Suedostasien

Twitter: https://twitter.com/faszinationSOA

Instagram: http://instagram.com/Stefan.Diener/


Was denkst du?