Disneyland Paris - alles Wissenswerte rund um Preise, Anfahrt und Co.

Disneyland Paris - alles Wissenswerte rund um Preise, Anfahrt und Co.

Disneyland Paris Schloss Dornröschen


Inhalt


Die Anreise – von Deutschland nach Paris und von dort ins Disneyland

Für die Anreise nach Paris gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ihr könnt sowohl mit dem Flugzeug als auch mit dem Zug oder dem Auto anreisen. Zugverbindungen gibt es von allen großen Bahnhöfen Deutschlands aus, teilweise allerdings mit der Notwendigkeit umzusteigen. Seit den Terroranschlägen von Paris im November 2015 muss man allerdings als Bahnreisender mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen am Pariser Bahnhof und auch bereits in den Zügen rund um Paris rechnen. Die wohl preisgünstigste Variante ist zumeist der Fernbus, zumindest dann, wenn man ein entsprechendes Angebotsticket ergattern kann.

Mit dem Auto lohnt sich die Anreise insbesondere, wenn man in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland wohnt. Auch aus den anderen Bundesländern kann sich die Anreise mit dem Auto lohnen, je nachdem, wie lange der Aufenthalt geplant ist und wie viele Kinder an Bord sind. Eine Bahnfahrt über diese Strecke mit mehr als einem Kind ist oftmals unverhältnismäßig anstrengender als eine entsprechend lange Autofahrt. Darüber hinaus hat man bei dem eigenen Pkw den Vorteil, dass es oftmals leichter ist, das Gepäck zu transportieren. Außerdem gelten hier keine Gepäckbeschränkungen wie beispielsweise in Flugzeugen oder Fernbussen.

Wer einen Aufenthalt in einem Disneyland Hotel gebucht hat, sollte sich überlegen, ob er nicht vorher noch ein paar Tage in Paris selbst dranhängen und einen kurzen Städtetrip in die Stadt der Liebe unternehmen möchte. Auch mit Kindern gibt es hier eine Menge zu erleben und zu sehen. Und wenn beispielsweise die Anreise im Disneyland Resort Paris am Montag erfolgt und man von Samstag bis Montag in Paris bleibt, hat man zwei Tage, an denen man die Stadt erkunden und sich und die Kinder so richtig für die anstehenden Tage im Disneyland in Stimmung bringen kann.

Von Paris aus ist die Anreise ins Disneyland Resort denkbar einfach. Eine Bahn der Linie A, die einmal quer durch Paris fährt, hält direkt vor den Toren des Disneyland Resorts in Marne la Vallée-Chessy. Daneben gibt es die Möglichkeit, die rund 32 Kilometer von Paris zu den Disneyland Parks mit dem Shuttlebus oder dem eigenen Pkw zurückzulegen. Von der Autobahn aus sind die Parks einfach und schnell zu erreichen. Auch die einzelnen Disneyland Hotels sind gut ausgeschildert, sodass man sich kaum verfahren kann.

Was kann Disneyland bieten?

Wer für Disneyland Tickets bestellt, wird sich erst einmal über die Preise wundern. Vergleicht man diese mit deutschen Freizeitparks, wird man schnell feststellen, dass das Disneyland Resort teilweise deutlich teurer ist, als ein Tag in einem der gängigen Freizeitparks in Deutschland. Doch wer einmal im Disneyland war, wird sicher zustimmen, dass der preisliche Unterschied zumindest weitgehend gerechtfertigt ist. Denn das, was in den beiden Parks geboten wird, ist schon ziemlich einzigartig.

Der Disneyland Park – ein kleines Wunderland für sich

Der größere der beiden Parks besteht aus vier verschiedenen Welten, in denen ihr mit euren Kindern auf die unterschiedlichsten Fahrgeschäfte, Attraktionen und Sehenswürdigkeiten trefft. Den Mittelpunkt des Parks bildet das Märchenschloss, in dem im oberen Stockwerk die Geschichte von Dornröschen in Form von Bildern und Ausstellungsstücken erzählt wird. In der Grotte unter dem Schloss lauert ein finsterer Drache und wartet darauf, unachtsame Abenteurer zu verschlingen. Am Schloss trefft ihr regelmäßig verschiedene Figuren aus der Welt von Walt Disney.

Im Fantasyland

Im Fantasyland sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier fliegt ihr mit Peter Pan ins Nimmerland, erlebt mit Pinocchio, wie er von einer Holzpuppe zum echten Jungen wird, begleitet die sieben Zwerge auf ihrem Kampf gegen die böse Hexe, die Schneewittchen loswerden möchte und verirrt euch im Labyrinth der Grinsekatze aus Alices Wunderland. Neben einem wunderschönen traditionellen Pferdekarussell könnt ihr hier auch mit Dumbo fliegen lernen. Darüber hinaus findet ihr hier eine Halle, in der verschiedene Länder und ihre Eigenarten in Miniaturen nachgebaut wurden. Mit einem Boot fahrt ihr gemütlich durch die Kanäle, die euch durch diese Miniaturwelt führen. Das Fantasyland ist auch für kleinere Kinder bestens geeignet. Aufgrund der wundervollen Aufbauten, die mit wahnsinnig viel Liebe zum Detail entstanden sind, haben hier aber auch Erwachsene allerhand zu bestaunen.

Im Adventureland

Im Adventureland ist alles auf Abenteuer eingestellt. Begleitet die Piraten auf ihrem Angriff gegen eine spanische Festung oder besteigt ein echtes Piratenschiff. Werft einen Blick in Robinson Crusoes Baumhaus oder schaut einfach euren Kindern zu, wie sie sich auf einem der verschiedenen Abenteuerspielplätze einfach einmal so richtig austoben. Verschiedene Hängebrücken über die künstlich angelegte Wasserlandschaft und die verschiedensten Aufbauten vermitteln an verschiedenen Stellen immer wieder das Gefühl, dass ihr euch mitten auf einer Pirateninsel befindet. Ihr möchtet es lieber etwas schneller? Nicht für die Kleinen geeignet, aber für echte Adrenalinliebhaber wie geschaffen, ist die Attraktion Indiana Jones and the Temple of Peril.

Mickey Mouse als Blume

Im Frontierland

Im Frontierland taucht ihr tief in die Welt der Indianer und Cowboys ein. Vom Indianerdorf über originalgetreue Aufbauten eines Forts und gut verarbeiteter Kulissen einer mexikanischen Stadt finden Liebhaber der guten alten Wild-West-Romantik hier mit Sicherheit alles, was sie brauchen. Dazu könnt ihr mit einem führerlosen Minenzug durch alte Minenschächte rasen, auf einem Mississippidampfer eine angenehme Rundfahrt auf dem See machen oder euch im Geisterschloss so richtig schön erschrecken lassen.

Im Discoveryland

Im Discoveryland geht es in die Moderne. Von Steampunkelementen bis hin zu Science-Fiction findet ihr hier alles, was Wald Disney so zu bieten hat. Ob ein Besuch auf dem U-Boot von Captain Nemo, eine Runde in einem alten amerikanischen Traumauto oder doch lieber ein rasanter Flug ins Weltall mit Raketenabschuss. Oder darf es ein Transport im Simulator von einem Planeten zum anderen mit kurzem Zwischenstopp am Star Wars Todesstern sein?

Zwischen Schloss und Einkaufsstraße

Und wenn nach 19:00 Uhr alle Attraktionen geschlossen haben, wird es Zeit, sich auf dem großen Vorplatz des Schlosses zu versammeln. Denn dann dauert es auch schon nicht mehr lange, bis die Laser- und Tonshow beginnt. Eine gute halbe Stunde lang wird mit Lichteffekten, Videosequenzen, die auf das Schloss und auf riesige Wasserfontänen davor projiziert werden, mit Feuer und mit Feuerwerk ein einzigartiges Spektakel a la Wald Disney abgehalten.

Neben dem eigentlichen Park gibt es auch noch den Walt-Disney-Studio-Park. Hier findet ihr verschiedene Shows, Attraktionen und Kinovorstellungen, die euch tief in die Welt von Walt Disney entführen. Eine der besten Attraktionen der Studios ist das „Ratatouille“. Auf die Größe einer Maus geschrumpft fahrt ihr mit einer 3D-Brille durch die Welt des Animationsfilms und erlebt die Abenteuer des kleinen Helden hautnah mit.

Disneyland Preise – wie teuer ist ein Aufenthalt im Disneyland Resort wirklich?

Eine gute Frage. Oft hört man: "Das kann man sich doch ohnehin nicht leisten". Das stimmt so nicht. Denn, wenn man von Frühbucherrabatten Gebrauch macht und sich an der Nebensaison orientiert, kann man hier durchaus zu vernünftigen Preisen unterkommen. Aktuell gilt beispielsweise ein Angebot, mit dem man in einem Disneyland Hotels für vier Nächte übernachten kann, fünf volle Tage Eintritt in den Park hat und dazu noch Frühstück und entweder das Mittagessen oder das Abendessen im Preis inklusive ist.

Dazu kommt, dass Kinder unter 7 Jahren kostenlos mitreisen. Für eine vierköpfige Familie in den Herbstferien, mit einem Kind über 7 Jahren und einem, das noch jünger ist, würde das bei der Buchung eines Aufenthaltes in einem der Zwei-Sterne-Hotels einen Gesamtpreis von rund 1.100 € bedeuten. Bedenkt man, dass hier neben dem normalen Eintritt auch Angebote wie die Fastpass-Nutzung inklusive sind, ist das Angebot durchaus nicht schlecht. Wer ins Disneyland möchte, sollte auf jeden Fall regelmäßig einen Blick auf die Disneyland Preise werfen. Auf der Internetseite des Disneyland Resort Paris findet ihr immer die aktuellsten Angebote. Ihr wollt Disneyland Tickets für nur einen Tag haben? Nicht, dass das auch nur im Ansatz ausreichen würde, um alle Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in den beiden Parks zu sehen. Möglich ist es natürlich dennoch. Ab 47,00 € für Erwachsene und 40,00 € für Kinder gibt es bereits Angebote für Tageskarten. Auch hier lohnt es sich, regelmäßig auf der Internetseite vorbei zu schauen, da es auch im Tagesticketbereich regelmäßig Angebote und Sonderkontingente gibt.

Schlagworte: Disneyland Paris

2 Kommentare

marokan
sagt:
marokan

Der Artikel klingt ein wenig als hätte ihn das Disney-Marketing verfasst.
Die Hotels im Park sind eben doch unverschämt teuer,eine Airbnb Wohnung in der Nähe,z.B in Chessy,ist mMn deutlich attraktiver.
Die Fahrgeschäfte sind mMn bisschen veraltet,für Kids super,für Erwachsene so lala.Kein Vergleich zum Europapark Rust,der Benchmark wenns um Fahrgeschäfte geht.Auch die Gastro im Park ist mMn unverschämt teuer und mäßig in der Qualität.
Die Shows im Animagic etc,und die Paraden sind auch nicht der Wahnsinn.Nett,mehr nicht.Die Park-Closing Show am Schloss ist hingegen 1A.
Kann man machen,vor alllem mit Kids,muss man aber nicht.

Antworten
claud77
sagt:
claud77

Hallo Piraten, suche ein Angebot für Ende Mai... 3-4 Tage.... LG Claudia

Antworten

Was denkst du?