Marsa Alam - Last Minute: 7 Tage im 4,5* SENTIDO Resort schon für 323€ mit All Inclusive, Flügen & Transfer
Abgelaufen

Marsa Alam - Last Minute: 7 Tage im 4,5* SENTIDO Resort schon für 323€ mit All Inclusive, Flügen & Transfer

Sonnenanbeter aufgepasst!

In Marsa Alam am Roten Meer könnt ihr nicht nur einen erholsamen Badeurlaub verbringen, sondern auch die beeindruckende Meereswelt bewundern. Marsa Alam ist ein wahres Paradies für Taucher und Schnorchler.

Wir sind gerade auf ein tolles Last-Minute Angebot gestoßen. So bekommt ihr schon für 323€ pro Person einen einwöchigen Aufenthalt mit All Inclusive im Top bewerteten 4,5* "SENTIDO Oriental Dream Resort". Auch die Flüge und Transfers im Zielgebiet sind inbegriffen.

SENTIDO Resorts richten sich an Personen, die neben Qualität und Service auch Wert auf eine abwechslungsreiche Küche, Wellness-Angebote sowie ein umfangreiches Sport- und Unterhaltungsprogramm legen. Heute bekommt ihr das Rundum-Sorglos Paket zum Schnäppchenpreis!

ab
323

7 Tage Marsa Alam Im Zeitraum von: 24. Jan. 2016 - 29. Feb. 2016

Abflugsorte
Frankfurt, Düsseldorf, München, Hannover, Leipzig
Ankunftsort
Marsa Alam, Rotes Meer, Ägypten
  • Details

    Angebot für 7 Tage:

    Angebot für 14 Tage:


Wem eine Woche nicht langt, der bekommt 14 Tage bereits ab 571€ pro Person.

Die Hotelanlage in der Nähe von Marsa Alam besticht durch ihre nubische Architektur und liegt direkt am flach abfallenden Sandstrand vor dem hoteleigenen Hausriff. Ehemalige Gäste schätzen die angenehme Atmosphäre, das sehr gute Essen und die allgemeine Sauberkeit. Die Animation sei gut, aber unaufdringlich.

Zum Schnäppchenpreis bekommt ihr die Reise im Januar ab Frankfurt. Ein Stückchen mehr bezahlt ihr hingegen ab Düsseldorf, München, Hannover oder Leipzig.

Bitte beachtet, dass ihr bei manchen Angeboten nach Hurghada fliegt und NICHT nach Marsa Alam. Der Transfer vom Flughafen Hurghada zu eurem Hotel in Marsa Alam dauert je nach Verkehrslage 3-4 Stunden.

Kreditkarte: Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten kostenlosen Kreditkarte für Hotel-Buchungen oder Mietwagen seid, schaut euch die aktuelle Postbank-Aktion an und staubt zusätzlich bis zu 250€ Prämie ab.

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für Ägypten erhaltet ihr immer tagesaktuell auf der Seite vom Auswärtigem Amt.





Keinen Deal mehr verpassen!

Für den Newsletter bzw. unseren WhatsApp-Service anmelden oder App runterladen und auf Smartphone oder Tablet installieren und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen.



11 Kommentare

  • Wühlmaus
    Wühlmaus
    sagt:

    Wer traut sich noch nach Ägypten oder Nordafrika. Ist doch leider zum Abenteuerurlaub für Lebensmüde.mutiert.

    • T-Dog
      T-Dog Crew
      sagt:

      Einige von uns Urlaubspiraten sind gerade in Hurghada und freuen sich über mehr als 30 Grad und ein paar entspannte Tage.

      • lyd1606
        lyd1606
        sagt:

        Ich fliege Sonntag für 2 Wochen und freue mich riesig

    • DerHenni
      DerHenni
      sagt:

      Ich war letztes Jahr zwei mal in Tunesien und fliege bald nach Marokko, auch alles super da, also allgemein Nordafrika schlecht zu reden sind auch eher Stammtischparolen.

      • Wühlmaus
        Wühlmaus
        sagt:

        Stammtisch?? Leider nicht.

        Aber für den Adrenalinkick ist gesorgt:

        Ägypten:

        http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformati...

        "Es besteht landesweit ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge und die Gefahr von Entführungen. Diese können sich auch gegen westliche Ziele und Staatsbürger richten."

        Marokko

        https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformat...

        "Angesichts der Entwicklungen in der Region besteht eine Gefährdung für Staatsangehörige westlicher Staaten.

        Ende Oktober 2015 kam es zu einem Messerangriff auf deutsche Touristen in der Altstadt von Fes."

        Tunesien:

        https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformat...

        "m März und Juni 2015 sind bei Anschlägen auf das Bardo-Museum in Tunis,sowie auf ein Strandhotel in Sousse/Port El Kantaoui, mehrere Menschen, darunter auch deutsche Touristen, ums Leben gekommen."

        "Da jedoch weitere, auch gezielt gegen Ausländer gerichtete Anschläge nicht auszuschließen sind, wird Reisenden im gesamten Land empfohlen, besondere Vorsicht und Wachsamkeit walten zu lassen und die Lage, sowie offizielle Ankündigungen, aufmerksam zu verfolgen. Generell sollten Menschenansammlungen und Demonstrationen weiträumig gemieden und die örtliche Medienberichterstattung aufmerksam verfolgt werden"

        .

        Ich war im April 2011 in Marrakesch. Eine Woche Woche später starben dann bei einem Anschlag auf dem Marktplatz 17 Menschen.

        Und in Hurghada war ich Gott sei Dank gerade nicht auf der Hauptstraße sondern beim Tauchen, als dort ein PKw mit Sprengladung in die Luft geflogen ist. Die Detonation war sehr eindrucksvoll..

        Ansosten sind das natürlich super Reiseländer;

        Und solange das Risiko derartig hoch ist, werden und müssen die Veranstalter auch weiterhin mit Ramschpreisen locken.

        Habs gerade das folgende Angebot im Altpapier entsorgt:

        8 Tage Marokko Flug ab HH mit 4* Hotel und Rundreise statt 1099 nur 179 Euro.

        So ein Angebot nicht anzunehmen tut richtig weh. Aber die 920 Euro Ersparnis wiegen das Risiko nicht auf.

        • T-Dog
          T-Dog Crew
          sagt:

          Und Risiken wie Paris, London, Madrid, Thailand, Boston, Bali oder Köln zu Silvester nimmst du gleichzeitig in Kauf?

        • DerHenni
          DerHenni
          sagt:

          Dann sag mir mal wo du vor Terroranschlägen oder Raubüberfällen sicher bist ;) Im Bardo Museum war ich übrigens, ist sehr empfehlenswert, aber nen Adrenalinkick war es ehrlich gesagt nicht.


          Und ganz ehrlich "Ende Oktober 2015 kam es zu einem Messerangriff auf deutsche Touristen in der Altstadt von Fes." bringt mich schon zum Schmunzeln.Wenn in Europa sowas passiert, völlig egal welche Nationalität das Opfer hat, kommt das unter ferner liefen, wenn es in den USA eine Schießerei mit nur 1-2 Toten gibt, taucht das hier in den Nachrichten gar nicht auf, aber wenn in Marokko jemand erstochen wird, dann ist es da mega gefährlich :D

          Das Menschenansammlungen und Demonstrationen gemieden werden sollen, steht übrigens bei so gut wie jedem Land, würde das Auswärtige Amt einen Beitrag über Reisehinweise in Deutschland führen, wäre das dort genauso passen.

          Sorry, aber ich bleibe bei meiner Ansicht, der Großteil ist Panikmache.

          Wenn du natürlich nicht dorthin fliegen möchtest, ist dir das ja selbst überlassen.

          • lyd1606
            lyd1606
            sagt:

            Genau so ist es. Was war in Paris oder Köln

    • lyd1606
      lyd1606
      sagt:

      Was ein Quatsch, wir waren im November und fliegen jetzt wieder . Von Unruhen keine Spur . Alles bestens

    • T-Dog
      T-Dog Crew
      sagt:

      Wir haben es auch eben erfahren. Glücklicherweise konnten die ägyptischen Sicherheitskräfte offensichtlich Schlimmeres verhindern.

Was denkst du?