Baltikum Rundreise: 8 Tage Lettland & Litauen schon für 173€ inkl. Unterkünften, Mietwagen & Flügen
Abgelaufen

Baltikum Rundreise: 8 Tage Lettland & Litauen schon für 173€ inkl. Unterkünften, Mietwagen & Flügen

Baltikum-Fans hergehört!

Wolltet ihr schon immer mal durch Lettland und Litauen reisen? Dann haben wir genau das richtige Angebot für euch!

Um euch die Schönheiten des Baltikums etwas näher zu bringen, haben wir uns eine kleine Beispiel-Rundreise überlegt. Der von uns gewählte Streckenverlauf soll hierbei lediglich als Inspiration dienen. Ihr könnt die Reise frei nach euren Wünschen zusammenstellen.

Das Stadtzentrum von Riga

Riga: Die lettische Hauptstadt ist die Perle des Baltikums. Riga steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Riga zählt mehr als 700.000 Einwohner und ist somit die größte Stadt im Baltikum.

Die Stadt eignet sich hervorragend für eine Kurzreise, um neue Eindrücke zu gewinnen und um sich zu erholen. Im Laufe der Geschichte hat jedes Jahrhundert seine Spuren hinterlassen, was deutlich in der Architektur der Altstadt und im Zentrum zu erkennen ist. Das Kulturerbe besteht harmonisch neben dem heutigen hektischen Leben.

Vilnius die Stadt der Kirchen

Vilnius: Dank den zahlreichen Barockgebäuden, Arkaden der mittelalterlichen Gassen, den Blicken den anderen entzogenen Plätzchen, Türmen und Schlössern, wie auch einer großen Anzahl an orthodoxen und katholischen Kirchen herrscht in der litauischen Hauptstadt Vilnius eine besondere einmalige Atmosphäre.

Vilnius ist vorallem bekannt als eine Stadt der Hunderten Kirchen, unter denen man eine Reihe wahrlich prächtiger Exemplare auffinden kann. Allein im Zentrum gibt es etwa 30. Nicht umsonst wird die historische Altstadt, die über einen einmaligen Charme verfügt, von UNESCO betreut.

Reiseroute: Riga - Vilnius - Nida - Riga

Flüge:

Günstige Flüge von Deutschland nach Riga findet ihr am schnellsten über unseren Flug-Preisvergleich. So bekommt ihr bei Ryanair im April einen Hin- und Rückflug von Berlin nach Riga schon für 20€ pro Person. Wie bei "Low-Cost"-Flügen zu diesen Preisen üblich, ist nur das Handgepäck inbegriffen.

Beispiel-Abflughäfen (April):

  • Berlin, Lübeck, Bremen, Köln, Dortmund, Frankfurt-Hahn

Wie immer besteht auch hier die Möglichkeit, von einem anderen deutschen Flughafen zu starten. Die Preise schwanken je nach Abflughafen und Reisezeitraum.

Mietwagen:

Einen günstigen Mietwagen findet ihr am einfachsten auf billiger-mietwagen.de. Einen Kleinwagen mit Vollkasko-Schutz bekommt ihr für den gesamten Zeitraum schon für rund 105€ und zahlt somit knapp 53€ pro Person. Für Grenzüberschreitungen (Litauen) berechnet der Anbieter eine zusätzliche Gebühr von 5€/Tag.

Achtet darauf, dass ihr ein Angebot mit Vollkasko-Schutz und der Tankregelung "voll/voll" wählt. Checkt vor der Buchung auch unbedingt das Kleingedruckte in Hinblick auf das Mindestmietalter.

Unterkünfte:

Hotels und Privatunterkünfte in allen Preislagen findet ihr ganz einfach über unseren Hotel-Preisvergleich oder Airbnb. Wir haben uns für eine Kombi aus Hotels und Unterkunft entschieden.

ab
173

8 Tage Lettland & Litauen Im Zeitraum von: 1. Apr. 2016 - 30. Apr. 2016

Abflugsorte
Berlin, Lübeck, Bremen, Köln, Dortmund, Frankfurt-Hahn
Ankunftsorte
Riga, Lettland

1. Tag: Anreise

Nachdem ihr in Riga gelandet seid und euren Wagen in Empfang genommen habt, fahrt ihr zu eurer ersten Unterkunft in Riga.

Übernachten könnt ihr zum Beispiel im 3* "Dodo Hotel". Das Hotel liegt zentral in Riga. 2 Übernachtungen bekommt ihr hier bereits für 48€ und somit 24€ pro Person.

Nachdem ihr in euer Zimmer eingecheckt habt, könnt ihr einen ausgedehnten Spaziergang durch Riga machen. Sehenswert ist auch der Central Markt.

2. Tag: Riga

Kirche in Riga

Am heutigen Tag beginnt eure Rundreise. Riga wird auch Architekturperle genannt. Es ist eine Stadt, in der an einem Ort Kirchen aus den Anfängen der Stadt, mittelalterliche Gebäude in der Altstadt, einzigartige Beispiele des Jugendstils und Jahrhunderte alte Holzhäuser besichtigt werden können.

Riga zählt mit seinen über 800 Jugendstilhäusern neben Paris und Wien zu den Metropolen dieses Baustils. Zahlreiche dieser opulent geschmückten Häusern findet ihr in der Albertstraße. Ein ganz besonderes Erlebnis ist ein Orgelkonzert im Dom, wo sich eine der größten Orgeln der Welt befindet.

In den schmalen Gassen der Altstadt befinden sich zudem viele kleine Souvenirläden und Kunstgalerien, in denen ihr schön Bummeln könnt. Besteigt auch die St. Peter´s Church. Von oben habt ihr einen tollen Blick auf Riga.

3. Tag: Riga - Vilnius

Berg der Kreuze in Siauliai

Heute könnt ihr auf dem Weg nach Litauen das barocke Schloss Rundale besichtigen. Gestaltet wurde es vom Architekten Rastrelli, der auch die Eremitage in St. Petersburg erbauen ließ. Das Schloss wird von zahlreichen Besuchern auch als das "Versailles des Baltikums" bezeichnet. Das herrliche Anwesen im Westen von Bauska besteht aus einem Ensemble traumhaft schöner Barock- und Rokoko-Bauten sowie einer Parklandschaft, die auch weit über Lettland hinaus ihresgleichen suchen dürfte.

Im Anschluss geht es weiter nach Siauliai. Bekannt ist Siauliai für das litauische "Heiligtum", den Berg der Kreuze (Kryziu Kalnas). Viele Pilger stellen hier seit Ende des 19. Jahrhunderts Kreuze auf, sodass der Berg mit tausenden von Kreuzen bedeckt und zu einem beliebten Wallfahrtsort geworden ist. Die Stadt hat aber auch einige interessante Gebäude und ein interessantes Schokoladenmuseum zu bieten.

Nach einem erlebnisreichen Tag fahrt ihr zu eurer Unterkunft in Vilnius.

Übernachten könnt ihr zum Beispiel in einem gemütlichen und zentralen Apartment in Vilnius. 2 Übernachtungen bekommt ihr hier bereits für 56€ und somit 28€ pro Person.

Fahrtzeit: ca. 5 Stunden

4. Tag: Vilnius

Gediminas Turm in Vilnius

Heute solltet ihr unbedingt einen Stadtrundgang durch Vilnius machen und dabei die Erzbischöfliche Kathedrale mit dem Kathedralenplatz besichtigen, welche sich in der historischen Altstadt befindet. In den Katakomben der Kathedrale wurden die berühmtesten Persönlichkeiten des Großfürstentums Litauen bestattet. Der gegenüber der Kathedrale stehende Glockenturm ist der am besten erhaltene Burgmauerturm der Burganlagen in Vilnius. Neben der Erzbischöflichen Kathedrale wurden zum Schutz der Stadt drei Burgen errichtet. Die Obere, die Untere und die schiefe Burg.

Die Obere Burg und der Gediminas-Turm, der als Wahrzeichen der Stadt gilt und eine tolle Aussicht über Vilnius bietet, diente zur Verteidigung gegen die Kreuzritter. Man erreicht die Obere Burg über einen Weg, oder mit der Schwebebahn vom Innenhof des litauischen Nationalmuseums. Vor dem Nationalmuseum befindet sich das Mindaugas-Denkmal. Weiterhin lohnt sich eine Erkundung des Universitätsviertels mit seinen 12 Innenhöfen sowie den unzähligen Kirchen.

5. Tag: Vilnius - Nida

Wasserburg von Trakai

Weiter führt euch eure Reise nach Trakai, ca. 30km westlich von Vilnius. Hier liegt in einer großzügigen Seenlandschaft die märchenhafte Wasserburg aus roten Ziegelsteinen. Über einen langen Holzsteg oder mit dem Boot gelangt ihr auf die Insel, auf der die Burg liegt. Die Wasserburg von Trakai gehört wohl zu den meistbesuchten und meistfotografierten Sehenswürdigkeiten des gesamten Baltikums. Die spätmittelalterliche Burganlage aus dem 14. Jahrhundert liegt malerisch inmitten der umgebenden Seenlandschaft, eingebettet in ein herrliches Naturensemble.

Insbesondere bei den Bewohnern von Vilnius erfreut sich der Ort Trakai auch wegen seiner vielfältigen Unternehmungsmöglichkeiten großer Beliebtheit, denn derer hat die kleine Stadt Trakai erstaunlich viele zu bieten. Neben diversen Cafes, Rastaurants, den architektonischen Sehenswürdigkeiten und der traumhaft schönen Seelandschaft, können hier vor allem auch Wassersportliebhaber auf Ihre Kosten kommen. Neben den vielen Bootsverleihstationen bieten sich auch Kanufahrten oder Wasserski auf den umliegenden Seen an. Ebenso bieten etliche Skipper vor Ort Rundfahrten über den See an.

Tipp: Der Preis variiert durchaus je nach Andrang und Interesse der Touristen. Eine Fahrt abseits der Hauptzeiten kann sich also durchaus lohnen.

Nach einem spannenden Tag in Traikai geht es über Kaunas weiter nach Klaipeda. Von hier aus setzt ihr mit der Fähre nach Smiltyne auf die Kurische Nehrung über.

Zur Kurischen Nehrung gibt es regelmäßige Fährverbindungen. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten. Die Tickets für die Autofähre bekommt ihr am neuen Terminal. Vom alten Terminal fährt lediglich eine Passagierfähre ab. Ihr bucht ein Autoticket (Fahrer ist im Preis inbegriffen) und ein extra Passagierticket. Weitere Informationen findet ihr hier.

In Smiltyne angekommen macht ihr euch auf den Weg zu eurem Hotel in Nida.

Übernachten könnt ihr zum Beispiel im "Nida Art" in Nida. Zwei Übernachtungen bekommt ihr hier schon für 73€ und somit knapp 37€ pro Person.

Wichtig: Wenn ihr auf der Nehrung ankommt, müsst ihr für den Nationalpark Kurische Nehrung Eintritt bezahlen (ca. 70 LTL).

Fahrtzeit: ca. 4,5 Stunden

6. Tag: Nida

Weg durch die Dünenlandschaft der kurschen Nehrung

Nehmt euch heute Zeit für einen entspannten Spaziergang in der endlosen Dünenlandschaft von Nida. Besonders auffallend sind in Nida die farbenfrohen kurischen Holzhäuser. In den typischen Farben kobaltblau, titanweiß und eisenrot mit ihren bunten, teilweise etwas verwilderten Blumengärten, werden diese als Wohnhäuser, Verkaufsläden, Bistros, Pensionen, Hotels oder als Restaurants genutzt. Schon früher verbrachten Künstler und Schriftsteller viel Zeit hier.

Das Highlight in Nida ist das Thomas-Mann-Haus, wo der Schriftsteller mehrere Sommer verbrachte. Heute ist es ein Museum. Jährlich findet dort das Thomas Mann Festival statt. Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Bootsfahrt in das Memeldelta.

7. Tag: Riga

Strand in Riga

Auf dem Rückweg entlang der Küste nach Riga solltet ihr einen Stopp in Palanga einlegen. Der beliebte Ferien- und Kurort bietet kilometerlange Sandstrände, eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und Geschäften und ein sehenswertes Bernsteinmuseum.

Setzt euch in eines der zahlreichen Cafés und lasst Palanga auf euch wirken, bevor es zurück nach Riga geht. Hier übernachtet ihr wieder im 3* "Dodo Hotel". 1 Übernachtung bekommt ihr schon für 24€ und somit 12€ pro Person.

Fahrtzeit: ca. 5 Stunden

8. Tag: Abreise

Der letzte Tag ist angebrochen. Bitte plant genügend Zeit für die Anreise zum Flughafen und die Mietwagenrückgabe ein.


Da das ganze nur ein Beispiel ist, könnt ihr eure Reise natürlich auch variieren. Abgesehen von den bereits vorgestellten Hotels findet ihr selbstverständlich auch zahlreiche günstige Übernachtungsmöglichkeiten in unserem Hotelpreisvergleich.

Kreditkarte: Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten kostenlosen Kreditkarte für Hotel-Buchungen oder Mietwagen seid, schaut euch die aktuelle Postbank-Aktion an und staubt zusätzlich bis zu 250€ Prämie ab.

Keinen Deal mehr verpassen!

Für den Newsletter bzw. unseren WhatsApp-Service anmelden oder App runterladen und auf Smartphone oder Tablet installieren und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen. Unsere App ist kostenfrei im Apple App Store, im Google Play Store oder im Amazon App Store erhältlich.



Schlagworte: Riga Baltikum

2 Kommentare

  • marsl2203
    marsl2203
    sagt:

    in Vilnius und Nida sowie klaipeda war ich letztes Jahr und es war einfach geil. Man kann sich dort sehr günstig verpflegen z.b. in einem Einkaufszentrum bekommt man eine super frische Pizza für um die 3€. Der Rest ist auch sehr günstig. Ich werde wieder nach Litauen fliegen. Das Land hat man zwar auf den ersten Blick nicht im Auge, dennoch ist es ein sehr schönes Land.

  • Torsten_73
    Torsten_73
    sagt:

    Wenn ihr schon in Lettland seid fahrt nach Kuldiga, Ventspils und Kolka runter. Das lohnt sich meiner Meinung mehr als nur die die Hauptstädte zu fahren.

    Kuldiga hat zu einen ein Altstadt mit Holzhäusern aus den 17-18 Jahrhundert, den breitesten Wasserfall Europas und die längste Rundbogenbacksteinbrücke zu bieten. Außerdem einen bewachten Badestrand mit blauer Flagge am Fluss Venta.

    Ein wirkliches Nachtleben gib es in Kuldiga aber nicht :D

Was denkst du?