Fliegende Berge in China: 7 Tage schon für 495€ inkl. Flügen, Zugfahrt und Hotel
Abgelaufen

Fliegende Berge in China: 7 Tage schon für 495€ inkl. Flügen, Zugfahrt und Hotel

Liebe Urlaubspiraten,

unsere österreichischen Kollegen haben eine China Reise zusammengestellt, die wir euch definitiv nicht vorenthalten möchten.

Den Film Avatar habt ihr doch bestimmt alle schon mal gesehen? Würde ich fast meinen, denn immerhin ist es der erfolgreichste Film aller Zeiten! Der Avatar war Lebensprojekt des Regisseurs James Cameron und hat alle Erwartungen übertroffen. Sehr beeindruckend waren dabei die schwebenden Berge und Steine auf dem Planeten Pandora. Und wisst ihr wo Cameron seine Inspiration dazu her hat? Wir wissen's jetzt: Bei einer Reise nach China stieß er im Zhangjiajie Nationalpark in der Provinz Hunan auf die außergewöhnlichen Felsformationen die weltweit ihresgleichen suchen!

Der 2 Teil des Projektes Avatar steht Gerüchten zufolge schon in den Kinderschuhen, Zeit also bis dahin diese imposante Kulisse in China zu besuchen! Wir haben für euch eine 7-tägige Reise vorbereitet, inkl. Flügen ab Deutschland und Übernachtungen in einem traditionellen 4* Hotel. Das alles gibt es schon für 495€ pro Person, wenn ihr zu zweit verreist.

ab
495

China und die fliegenden Berge Im Zeitraum von: 1. Sep. 2016 - 30. Nov. 2016

Abflugsorte
Düsseldorf, Frankfurt am Main
Ankunftsort
Wuhan

Flüge

Der günstigste Zielflughafen um den Zhangjiajie Nationalpark zu besuchen, ist der Flughafen der zentralchinesische Stadt Changsha oder Wuhan. Von Düsseldorf oder Frankfurt (Main) aus fliegt ihr mit Cathay Pacific über Hong Kong schon für 356€ in das chinesische Wuhan. Reisetermine findet ihr im September sowie November.

  • Hinflug: Dienstag und Donnerstag
  • Rückflug: Montag und Mittwoch

Buchbar sind die Flüge bis zum 30.06.2016.

Hotel

Wir haben uns für ein Hotel in Wulingyuan entschieden, dieses kleine Dorf befindet sich etwas nördlich von Zhangjiajie inmitten des Nationalparks, direkt am Eingang. Natürlich findet ihr in unserem Preisvergleich auch Hotels für andere Städte und Ortschaften in China.

Von Wuhan zum Zhangjiajie Nationalpark

Ihr habt mehrere Möglichkeiten um von Changsha nach Zhangjiajie/Wulingyuan zu gelangen.

Zug: Ca. 10 Stunden dauert die Bahnreise von Wuhan über Nacht nach Zhangjiajie, von wo ihr dann einen Bus, Minivan oder ein Taxi nach Wulingyuan nehmen könnt. Tickets gibt es schon um 8€. Da das Buchen/Reservieren von Zugtickets für Ausländer in China ein schwieriges Unterfangen ist, empfehlen wir euch diese Seite. Es gibt täglich jedoch nur eine Verbindung ab Wuhan. Da die Verbindung über Nacht geht, empfehlen wir euch die Buchung eines "Soft Sleepers" (Schlafwagen) für ca. $ 47.

Zhangjiajie Nationalpark

Für den Zugang in den Nationalpark müsst ihr Tickets kaufen, diese kosten zwischen 145 und 248 Yuan (20-35€) je nach Saison für 4 volle Tage. Mit dem Ticket könnt ihr auch alle Busse im Park benutzen. Studenten unter 23 Jahre zahlen deutlich weniger. Reisepass und Studentenausweis nicht vergessen!

Im Park selbst gibt es drei Seilbahnanlagen mit Panoramaausblick. Ebenso gibt es einen Senkrechten Aufzug, der euch rasch und spektakulär in die Höhe bringt. Zudem könnt ihr euch auf den vielen Wanderwegen im Park bewegen und die schönen Felsformationen bestaunen. Für den perfekten Ausblick sorgen die zahlreichen Panoramaterrassen. In dieser Gegend ist es oft sehr neblig. Das ist aber gut so, denn mit den Wolkenschleier hat man wirklich das Gefühl, dass die Berge schweben.

Inspiration

Südlich von Zhangjiajie befindet sich ein weiteres Highlight der Region, der Tianmenshan Nationalpark. Hier berichtete bereits der Spiegel vom Spaziergang über den 1.200 Meter Abgrund:


Einreise China

Für die Einreise nach China ist ein Visum erforderlich, das zwingend vor der Reise bei der zuständigen chinesischen Auslandsvertretung bzw. bei einem der „Visa Application Service Center“ eingeholt werden muss. Alle weiteren Informationen findet Ihr hier (Link). Plant bitte genug Zeit ein für die Visabeantragung.

Keinen Deal mehr verpassen!

Für den Newsletter bzw. unseren WhatsApp-Alarm anmelden oder App runterladen und auf Smartphone oder Tablet installieren und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen. Unsere App ist kostenfrei im Apple App Store, im Google Play Store oder im Amazon App Store erhältlich.



11 Kommentare

ichrootdunix
sagt:
ichrootdunix

Könnt ihr einen Reiseführer für die Region empfehlen ?

Antworten
menale
sagt:
menale

Super Frage! Brauche ich auch!

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Ich hab Stefan Loose auf meinen letzten Reisen zu schätzen gelernt.

Antworten
addib
sagt:
addib

Ich habe den Lonely Planet. Der ist eigentlich ganz gut.
Ich würde aber raten sich das gut zu überlegen ob man sich das zutraut nach Zhangjiajie zu gehen. Es ist sehr schön da aber nicht sehr international. Mit Englisch kommt man noch schwerer weiter als anderswo in China.
Wer schon mal in China war nur zu, wer lust auf ein Abenteuer hat dem würde ich auch dazu raten. Aber wer sich einen entspannten Urlaub wünscht und wer nicht weiß was einen in China erwartet, der sollte sich das gut überlegen.




Entweder man liebt es oder man hasst es ;)

Antworten
Froderic
sagt:
Froderic

Sehe ich es richtig, dass in der Zeit ende März bis anfang April das Angebot nichtmehr geht?

Habt ihr vielleicht ein anderes Angebot für diesen Zeitraum in China oder Japan?

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Liegt sicherlich an den Osterferien. Blackout time für fast alle Airlines.

Antworten
zong
sagt:
zong

Hallo,

wie verhält es sich in China mit einem Mietwagen? Darf ich diesen mit einem internationalen Führerschein fahen?

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Ich denke schon. Steht bei den Mietbedingungen dabei.

Antworten
amkamk
sagt:
amkamk

Ausländische Führerscheine werden in China grundsätzlich nicht anerkannt. Ein Blick aufs Auswärtige Amt Hilft.

Dazu finde ich, sollten bei Deals in Länder, bei denen ein teures Visum Pflicht ist, die Gebühren mit eingerechnet werden (aktuell 135 Euro immerhin für China). Denn um diese kommt ja keine drumherum.

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Die Visagebühren schwanken je nach eigener Staatsbürgerschaft, Länge und Zweck der Reise usw. Insofern macht es wenig Sinn diese einzukalkulieren.

Antworten
Hauk747
sagt:
Hauk747

Kleiner Tipp: Wer kein Student ist, einfach mal die Krankenkassenkarte vorlegen. Hat bei mir eigentlich immer funktioniert :)

Antworten

Was denkst du?