Jordanien Reise: 7 Tage im sehr guten 4,5* Strandresort schon für 462€ inkl. Frühstück & Flügen
Abgelaufen

Jordanien Reise: 7 Tage im sehr guten 4,5* Strandresort schon für 462€ inkl. Frühstück & Flügen

Ahoi Weltenbummler, wie wäre es mit einer Reise nach Jordanien?

Kulturell, aber auch landschaftlich hat Jordanien einiges zu bieten. Für abwechslungsreiche Tage in Jordanien sorgen natürliche Highlights wie die Wadis des Landes, das Naturreservat Dana, der Berg Nebo oder das Tote Meer.

Es gibt eine Fülle an historischen Stätten die nur darauf warten, von euch entdeckt zu werden. Die Hauptattraktion Jordaniens ist Petra. Die Felsenstadt gilt als eines der neuen 7 Weltwunder und wurde von der UNESCO zum Welterbe ernannt.


Flüge:

Günstige Flüge von Deutschland nach Jordanien findet ihr über unseren Flug-Preisvergleich. So bekommt ihr bei Turkish Airlines schon für 186€ pro Person einen Hin- und Rückflug von z.B. Nürnberg oder Berlin nach Aqaba (Jordanien).

Termine mit diesem super Flugpreis findet ihr bis Ende März. Abfliegen könnt ihr ab Nürnberg, Stuttgart, Baden-Baden, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hamburg oder München. Die Preise schwanken je nach Abflughafen und Reisezeitraum ein wenig.

Der Hinflug muss an einem Dienstag, Donnerstag, Samstag oder Sonntag erfolgen. Je nach Abflughafen können sich die Flugtage unterscheiden. Spielt ein wenig mit den Daten, um den für euch besten Reisetermin herauszufinden.

Hotel:

Unterkünfte in allen Preisklassen findet ihr am einfachsten über unseren Hotel-Preisvergleich. Übernachten könnt ihr zum Beispiel im sehr gut bewerteten 4,5* Hotel "Radisson Blu Tala Bay Resort".

Das exklusive Strandresort liegt direkt am südlichen Ufer des Golfes von Aqaba. Neben der eigenen Marina findet ihr hier auch Restaurants und Geschäfte. Zu den Einrichtungen des Hotel zählen eine großzügige Poollandschaft, ein schöner Strandabschnitt, ein Hauptrestaurant, mehrere Spezialitätenrestaurants, eine Poolbar sowie eine Lounge. Das Zentrum von Aqaba erreicht ihr nach ca. 10 Fahrminuten.

Ihr bekommt 7 Tage im Doppelzimmer mit Frühstück bereits für 552€ und somit 276€ pro Person. Wem Frühstück nicht genügt, bekommt das Angebot mit Halbpension schon für 402€ pro Person und mit Vollpension schon für 492€ pro Person.

ab
462

7 Tage Jordanien Im Zeitraum von: 26. Jan. 2016 - 31. Mär. 2016

Abflugsort
Deutschland (diverse Abflughäfen)
Ankunftsort
Aqaba, Jordanien
  • Details

    Beispiel-Flug ab Nürnberg:

    Beispiel-Flug ab Berlin:

    Beispiel-Hotel in Aqaba:

    Gesamtreisepreis: Flüge für 186€ + Hotel für 276€ = 462€ pro Person

    Hinzu kommen natürlich noch eure persönlichen Ausgaben, Verpflegung, Eintritte, Tickets, Souvenirs, was eben auf einer solchen Reise anfällt.

Impressionen:


Transfer: Ihr habt verschiedene Möglichkeiten zum Hotel zu gelangen. Nehmt euch ein Taxi zum Hotel oder organisiert einen Transfer über Hoppa. Alternativ könnt ihr euch natürlich auch einen Wagen mieten und die Gegend auf eigene Faust erkunden. Schaut doch vorab einfach in unseren Mietwagen-Preisvergleich.

Achtet darauf, dass ihr ein Angebot mit Vollkasko-Schutz und der Tankregelung "voll/voll" wählt.

Klima: In Aqaba am Roten Meer liegen die Temperaturen zwischen 16 und 33°C. Hier ist es selbst in den Wintermonaten meist sonnig und warm, so dass man in der Regel das ganze Jahr über im Meer baden kann. Nachts kühlt es im Sommer kaum ab.

Einreise: Alle Reisedokumente müssen bei Einreise noch sechs Monate gültig sein. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Jordanien ein Visum. Zum Zeitpunkt der Einreise nach Jordanien muss der Pass noch eine Mindestgültigkeit von 6 Monaten haben. Ein Visum zur einmaligen Einreise kann bei der jordanischen Botschaft in Berlin beantragt werden, wird aber auch an den Flughäfen Queen Alia International und Aqaba ausgestellt. Weitere Informationen findet ihr hier.

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für Jordanien findet ihr auf der Seite vom Auswärtigem Amt.

Kreditkarte: Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten kostenlosen Kreditkarte für Hotel-Buchungen oder Mietwagen seid, schaut euch die aktuelle Postbank-Aktion an und staubt zusätzlich bis zu 250€ Prämie ab.

Keinen Deal mehr verpassen!

Für den Newsletter bzw. unseren WhatsApp-Service anmelden oder App runterladen und auf Smartphone oder Tablet installieren und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen.



13 Kommentare

holly3D
sagt:
holly3D

Auswärtiges Amt:" Es besteht eine allgemeine Gefahr von Terroranschlägen in Jordanien und eine Sicherheitsgefährdung, insbesondere an Orten, die von Ausländern besucht werden. Aufgrund wiederholter Zwischenfälle an den Grenzen zu Syrien und Irak wird von einer Reise in das syrisch-jordanische Grenzgebiet sowie in den Nordosten des Landes in der Grenzregion zum Irak dringend abgeraten. "

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Aqaba liegt an der Grenze zu Israel und Ägypten.

Antworten
cp1234
sagt:
cp1234

Aber gerade wegen dem Flugzeugabsturz in Ägypten habe ich auch Bedenken. Sonst natürlich sehr interessant.

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Bedenken sind ja auch ok. Natürlich sollte man sich immer darüber im Klaren sein, ob man eine Reise wie diese selbst antreten möchte und bei Zweifeln besser Abstand nehmen. Das gilt aber für alle Urlaubsländer und Regionen der Welt. Freunde von mir wurden vor ein paar Tagen auf Ibiza ausgeraubt.

Antworten
domi1848
sagt:
domi1848

Für viele Länder bestehen ähnliche Hinweise. Es bleibt ja jedem selbst überlassen, ob man es bucht. Ich persönlich freue mich über solche Angebote auf jeden Fall bedeutend mehr als über die 30 Mallorca Reise orer das 10 Angebot nach Miami. Jordanien ist ein faszinierendes Land. Vielleicht das einzige Land, in dem man den muslimischen nahen Osten ohne wirkliche Gefahr bereisen kann. Viel ursprünglicher als Israel, viel echter. Eine karge, aber faszinierende Landschaft, eine in Teilen andere Welt.

Antworten
claudio.beltempo
sagt:
claudio.beltempo

Bin vor zwei Jahren dort gewesen. Tolles Land! Flüge zu solchen Preisen sind wirklich top! Von Aqaba bietet sich auch ein Wüstentrip ins nahegelegenen Wadi Rum an. Unglaublich schöne Landschaft . Am besten eine Nacht in einem der Beduinencamps verbringen.

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Klingt interessant. Danke für den Tipp!

Antworten
Frösi1501
sagt:
Frösi1501

Unbedingt Petra besuchen, kann man von Aquaba aus gut erreichen...Petra ist sensationell!!

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Klar, absolutes Muss :-)

Antworten
ThomG
sagt:
ThomG

Ich war im November da. Aber ein Reiseziel
für Induvidualreisende ist es glaube ich (noch) nicht. Wir haben auch
nur organisierte Gruppeneisen getroffen. Alle hatten auch zusätzlich
einen lokalen Guide. Ein Touristenpolizist war bei uns aber nicht dabei.
Das war vor ein paar Monaten auch nicht unüblich.

Die Tipps sind ja schon genannt. Wadi Rum, das Naturreservat Dana, der Berg Nebo, Rotes Meer, das Tote Meer, Madaba mit dem Mosaik, Kerak, Amman (ein MUSS) und Gerasa muss man sehen. Gerasa ist aber noch nördlicher als Amman, da fährt man schon ein Stück. Macht man nicht von Aqaba aus.
Eine Übernachtung im Beduinenzelt ist auch ein Highlight. Ich weiß nicht wie es vor 2 Jahren war, aber da der Tourismus eingebrochen ist, waren viele Camps nicht mehr bewirtschaftet. Die hatten da wohl mal großes vor und gut investiert.

Nachts zu fahren würde ich persönlich auch nicht machen.

Petra schaft man nicht ganz an einem Tag. Macht wohl sinn, auch da zu übernachten. Das Mövenpick am Eingang ist wirklich gut. Es gibt aber noch eins auf dem Berg, von da aus kann man den Eingang aber nicht erlaufen. Man sollte so früh wie möglich da sein, es wird dann schnell voll.

Die Touristengruppen waren natürlich in Petra und
am MT Nebo. Sonst waren da wenig Touristen zu sehen. Aqaba am Strand waren wir nicht Jordanien ist für Touristen auch nicht günstig. Eintritt in Petra waren ca 70 Euro. Postkarte mit Marke waren über 2 Euro. Essen ist super, da es meist Salat, Hühnchen und Fisch gibt, sind die Preise mit Dtl. vergleichbar (8-10 JD).

Wir sind über Israel Ein- und Ausgereist. Ich glaube das wird induvidual
auch schwierig. Da sollte man sich wirklich vorher detailiert
informieren. Man benötigt vor Ort auch Bargeld. Die Kreditkarte geht nur im Hotel und bei Carrefour.

Ich persönlich würde Jordanien sofort wieder buchen, aber die Ausflüge wohl eher vor Ort zubuchen. Kann aber nicht sagen, wie da das Angebot im Hotel ist. Bei 7Tagen wird es neben Petra aber eh nicht viel mehr werden.

Antworten
DerHenni
sagt:
DerHenni

Die Einreise über Land von Israel wird eh erschwert, da seit kurzem kein Visa bei Einreise auf dem Landweg mehr erteilt wird, dieses muss vor Abreise hier in Deutschland beantragt und genehmigt werden. Wahrscheinlich kein Problem, aber halt Zeitaufwändig

Antworten
Philippines
sagt:
Philippines

Hallo zusammen,

ich komme gerade von einem Kurztrip aus Jordanien zurück. Da ich über Urlaubspiraten den günstigen Flug gefunden habe, will ich kurz meine Eindrücke schildern. Ich hoffe das hilft euch weiter insbesondere die Frage ob man ein Visum benötigt und ob man dafür etwas zahlen muss.

Ich bin mit Turkish Airlines nach Aqaba geflogen. Statt 3:15 Uhr kam ich gegen 4 Uhr morgens an. Die Flugroute ist etwas seltsam, es ging bis nach Hurghada runter und dann Richtung Aqaba. Das Visum bekommt man direkt nach Ankunft (idealerweise schnell aussteigen um die lange Schlange zu vermeiden). Ich kann bestätigen, dass hierfür keine Kosten angefallen sind. Mit dem Visum kann man 1 Monat im Land bleiben.

Ich bin an einem Freitag morgen angekommen. Da freitags keine Busse fahren, hatte ich über das Bedouin Lifestyle Camp im Wadi Rum ein Taxi organisieren lassen. Der Transfer vom Flughafen zum Wadi Rum dauert knapp eine dreiviertel Stunde und hat 35 JOD gekostet.

Im Flughafen gibt es einen Geldautomaten, ich weiß aber nicht, ob der früh morgens bereits online ist. Am besten etwas Geld mitnehmen. Wichtig ist auch, dass man im Wadi Rum alles bar bezahlen muss.

Wie geschrieben habe ich im Bedouin Lifestyle Camp übernachtet. Für Frühstück, Mittag, Abendessen, Übernachtung sowie eine Ganztagestour im Jeep (Shared Tour) habe ich 65 JOD bezahlt. Ich kann das Bedouin Lifestyle Camp empfehlen. Attallah der Besitzer kümmert sich um alles. Man kann in das Camp laufen, das sind circa 8 Kilometer. Auf dem Sand ist es teilweise aber recht mühselig. Tagsüber war es während der Jeeptour trotz Sonne teilweise recht kühl (windig). Eine leichte Jacke schafft abhilfe, gerade wenn man geschwitzt hat. Auch in der Nacht war es kühl, ich hatte eine extra Decke im Zelt. Sehr empfehlen kann in den Tee, den man immer wieder angeboten bekommt. Super lecker.

Am nächsten Morgen ging es mit dem Bus nach Petra. Dies dauert etwas 1,5 Stunden und kostet 7,5 JOD. Geschlafen habe ich im Al Rashid Hotel. Zwei Nächte inkl. Frühstück kosteten mich 58 JOD. Das Frühstück ist sehr reichhaltig. Das Hotel ist sehr zentral gelegen und man kann innerhalb von 20 Minuten zum Visitor Center von Petra hinlaufen. Ein Geldautomat ist direkt gegenüber vom Hotel. Wer mit dem Taxi fährt, sollte standardmäßig 2 JOD zahlen.

Wer beim Ticketkauf in Petra seine Bordkarte vorliegt, bekommt 15% Rabatt. Wichtig ist, dass es nur für ein Tagesticket gilt (42,5 JOD statt 50 JOD). Wer mehrere Tage bleiben will, bekommt keinen Rabatt. Das ist etwas ärgerlich. Desweiteren ging die Bezahlung nicht per Kreditkarte. Im nahegelegenen Mövenpick gibt es aber einen Geldautomaten, der benutzt werden kann.

Petra ist sehr schön. Touristisch gesehen empfand ich es absolut "tot", d.h. fast keine Touristen. Es kam mir so vor, als ob es mehr Verkäufer und Kamelreiter gibt als Touristen. Man ist also mehr oder weniger für sich alleine. In 1,5 Tagen konnte ich alles sehen was ich mir vorgenommen hatte, inkl. 3 Trails.

Nach Petra ging es dann auch schon wieder mit dem Bus (7,5 JOD) nach Aqaba zurück. Die Stadt fand ich nicht sonderlich interessant, 1 Tag ist völlig ausreichend. Wer gerne taucht, kommt hier sicherlich auf seine Kosten, ich konnte dies aber wegen einer Erkältung nicht wahrnehmen. Geschlafen habe ich im Cedar Hotel. Zentral gelegen, Zimmer sind für mein dafürhalten gut und Frühstück ist bei 34 JOD (Doppelzimmer) auch dabei.

Auf dem Rückflug kam die Maschine (vermutlich aus dem oben beschriebenen Punkt) nicht pünktlich an. Da ich eine kurze Umsteigeverbindung hatte (Ankunft 6:50 und Weiterflug 8:10) habe ich den Anschluß verpasst und bin dann aber problemlos auf den 11:40 Uhr Flug umgebucht worden.

An alle die nach Jordanien fliegen, viel viel Spass. Das Land ist absolut sicher. Ich hatte nie ein unsicheres Gefühl und ich habe auch einige weibliche Alleinreisende gesehen. Auch hier wurde mir von keinerlei Problemen berichtet.

Ich hoffe die geschilderten Eindrücke sind an alle die vielleicht noch fliegen, hilfreich. Danke noch einmal für das super Angebot.

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Erstmal vielen lieben Dank für den Erfahrungsbericht, der sich mit unseren Erkenntnissen ziemlich exakt deckt.

Denn jetzt kommt der Knaller: Wir saßen im gleichen Flieger. Hin und zurück :-)

Antworten

Was denkst du?