Jordanien Rundreise: 9 Tage Aqaba - Wadi Rum - Petra - Amman - Totes Meer schon für 497€ inkl. Unterkünften, Mietwagen & Flügen
Abgelaufen

Jordanien Rundreise: 9 Tage Aqaba - Wadi Rum - Petra - Amman - Totes Meer schon für 497€ inkl. Unterkünften, Mietwagen & Flügen

Ahoi Weltenbummler!

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Mietwagen-Rundreise durch Jordanien?

Kulturell, aber auch landschaftlich hat Jordanien einiges zu bieten. Für abwechslungsreiche Tage in Jordanien sorgen natürliche Highlights wie die Wadis des Landes, das Naturreservat Dana, der Berg Nebo oder das Tote Meer.

Es gibt eine Fülle an historischen Stätten die nur darauf warten, von euch entdeckt zu werden. Die Hauptattraktion Jordaniens ist Petra. Die Felsenstadt gilt als eines der neuen 7 Weltwunder und wurde von der UNESCO zum Welterbe ernannt.

Flüge:

Günstige Flüge von Deutschland nach Jordanien findet ihr über unseren Flug-Preisvergleich. So bekommt ihr bei Turkish Airlines schon für 184€ pro Person einen Hin- und Rückflug von Berlin nach Aqaba (Jordanien).

Termine mit diesem super Flugpreis findet ihr bis Ende März. Abfliegen könnt ihr ab Nürnberg, Stuttgart, Baden-Baden, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hamburg oder München. Die Preise schwanken je nach Abflughafen und Reisezeitraum ein wenig.

Der Hinflug muss an einem Dienstag, Donnerstag, Samstag oder Sonntag erfolgen. Je nach Abflughafen können sich die Flugtage unterscheiden. Spielt ein wenig mit den Daten, um den für euch besten Reisetermin herauszufinden.

Mietwagen:

Auf billiger-mietwagen.de könnt ihr euch einen guten Überblick über die verschiedenen Mietwagen-Anbieter verschaffen. Da ihr früh morgens landet und auch früh morgens zurückfliegt empfehlen wir euch, den Mietwagen in der Stadt abzuholen, um lästige Gebühren für eine Zustellung außerhalb der Geschäftszeiten zu umgehen.

In unserem Beispiel könnt ihr den Mietwagen im "Intercontinental Hotel Aqaba" abholen, welches nur wenige Minuten von eurer Unterkunft entfernt liegt. Ihr bekommt einen Kleinwagen für den gesamten Reisezeitraum bereits für rund 237€ und somit knapp 118€ pro Person.

Achtet unbedingt darauf, dass ihr ein Angebot mit Vollkasko-Schutz (ohne Selbstbehalt) und der Tankregelung "voll/voll" wählt, damit am Ende eurer Reise keine böse Überraschung auf euch wartet. Checkt vor der Buchung auch unbedingt das Kleingedruckte!

Wichtig: Das Mindestmietalter beträgt 21 Jahre.

Unterkünfte:

Hotels und Unterkünfte in allen Preisklassen findet ihr am einfachsten über unseren Hotel-Preisvergleich. Wir haben uns für einfache, aber sehr gut bewertete Hotels und Unterkünfte entschieden. Euch steht natürlich frei, welche Hotels/Unterkünfte ihr am Ende bucht.

ab
497

9 Tage Rundreise Im Zeitraum von: 1. Mär. 2016 - 31. Mär. 2016

Abflugsort
Deutschland (diverse Abflughäfen)
Ankunftsorte
Aqaba, Jordanien

1. Etappe: Aqaba

Aqaba

Nachdem ihr in Aqaba gelandet seid, nehmt ihr euch ein Taxi zu eurer Unterkunft (ca. 5-8JD). Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten, Arabischkurs inklusive. Danke heißt auf Arabisch übrigens "Shukran".

Übernachten könnt ihr z.B. im sehr gut bewerteten "Golden Rose Hotel" (4 von 5 Punkten bei Tripadvisor). Dieses befindet sich im Zentrum von Aqaba. In der unmittelbaren Umgebung findet ihr diverse Einkaufsmöglichkeiten. Die Stadt könnt ihr bequem zu Fuß erreichen, genauso wie den Strand. Für 2 Nächte im Doppelzimmer zahlt ihr rund 64€ und somit 32€ pro Person.

Nachdem ihr ausgeschlafen habt, könnt ihr euren Mietwagen abholen und Aqaba erkunden.

Die Hafenstadt Aqaba liegt direkt am Roten Meer und bietet euch atemberaubende Schnorchel- und Tauchreviere. Das verdankt Aqaba nicht zuletzt dem gemäßigten Klima und den milden Wasserströmungen. In Aqaba erwarten euch lange Sandstrände, an denen ihr einfach mal die Seele baumeln lassen könnt. Und auch Wassersportler kommen ihr voll auf ihre Kosten.

Am Abend könnt ihr an der Strandpromenade entlang schlendern. Dort gibt es zahlreiche Fischrestaurants, Bars und Cafés. Lehnt euch zurück, probiert eine Shisha und genießt den Ausblick.

Geheimtipp: Berenice Beach Club, ca. 10-15 Minuten vom Zentrum entfernt. Der Eintritt kostet ca. 15JD. Hier könnt ihr schön Schnorcheln und als Frau bedenkenlos im Bikini baden gehen.

2. Etappe: Wadi Rum

Wadi Rum

Heute fahrt ihr von Aqaba ins Wadi Rum (Fahrzeit: ca. 1 Stunde). Nehmt unbedingt genügend Wasser mit, sowie eine Kopfbedeckung, festes Schuhwerk und Sonnencreme.

Im Wadi Rum erwartet euch eine atemberaubende Wüstenlandschaft. Der Anblick der ockerfarbenen Felsformationen ist einfach unbeschreiblich. Das Wadi Rum ist ein Paradies für Kletterer und Wanderer, denn es gibt verschiedenste Routen, die sich zu den Gipfeln hinauf schlängeln. Früher diente die Gegend als Haupthandelsroute.

Am besten könnt ihr die Gegend mit einem Jeep (ca. 75JD), auf dem Rücken eines Kamels (ca. 15JD/Stunde) oder bei einer Wanderung erkunden.

Jeep - Am Haupteingang zum Wadi Rum gibt es verschiedene Anbieter, bei denen ihr einen Fahrer mieten könnt Am besten knüpft ihr Kontakt zu anderen Reisenden und teilt euch die Kosten.

Wanderung - Die beliebteste Route führt euch durch die Felswände des Barrah Canyons. Für viele Touren wie z.B. den Abstieg zur Felsenbrücke von Jebel Burdah oder der Wanderung durch das Labyrinth des Rakhabat Canyon benötigt ihr jedoch einen Führer. Frei zugänglich ist der Wanderweg zum Makharas Canyon.

Highlights:

  • Lawrence-Quelle
  • Felsenbrücke von Jebel Burdah und Jebel Umm Fruth
  • Khazali Canyon
  • Sieben Säulen der Weisheit
  • Nabatäischer Tempel in Rum
  • Felsenkarte von Jebel Amud

Eintritt: 5JD

Nach einem aufregenden Tag fahrt ihr zu eurer Unterkunft. Übernachten könnt ihr z.B. im Top bewerteten "Obeid´s Bedouin Life Camp" (5 von 5 Punkten bei Tripadvisor). Dieses befindet sich im Wadi Rum. Hier taucht ihr ein in das Leben der Beduinen. Für 1 Nacht im Zelt zahlt ihr rund 37€ und somit knapp 19€ pro Person.

Viele nützliche Informationen rund ums Wadi Rum findet ihr hier.

3. Etappe: Petra

Petra

Am heutigen Tag führt euch eure Reise nach Petra, einem der sieben Weltwunder (Fahrzeit: ca. 2 Stunden).

Petra ist ein architektonisches Meisterwerk mit aus dem Fels gehauenen Gräbern und Tempeln. An einem Tag schafft ihr bequem die Hauptroute vom Eingang bis zur alten Stadt, den Königsgräbern und könnt einen Spaziergang zum Kloster und dem Großen Opferplatz machen.

Highlights:

  • Kloster
  • Königsgräber
  • Schatzhaus
  • Siq
  • Stadt Petra

Eintritt: 50JD (1 Tag)

Petra by night: ca. 17JD, findet immer nur montags, mittwochs und donnerstags statt und dauert etwa 2-2,5 Stunden

Tipp: Urlauber, die mit Turkish Airlines nach Jordanien fliegen bekommen 15% Rabatt auf den Eintrittspreis, gegen Vorlage des Flugtickets.

Nach einem erlebnisreichen Tag fahrt ihr zu eurer heutigen Unterkunft. Übernachten könnt ihr z.b. im sehr gut bewerteten "Rocky Mountain Hotel" (4 von 4 Punkten bei Tripadvisor). Dieses befindet sich nicht weit vom Zentrum von Wadi Musa und bietet euch eine Dachterrasse mit einzigartigem Blick auf das Gebirge der Felsenstadt Petra. Für 1 Nacht im Doppelzimmer zahlt ihr 35€ und somit knapp 18€ pro Person.

Viele nützliche Informationen rund um Petra findet ihr hier.

4. Etappe: Madaba

Madaba

Nach dem Frühstück fahrt ihr weiter Richtung Madaba (Fahrzeit: ca. 3 Stunden). Auf dem Weg dorthin legt ihr 3 Stopps ein.

Shobak - Eine Festung, welche 1300 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

Kerak - Prächtige Kreuzfahrerzitadelle (Burg) auf einem Hügel.

Berg Nebo - Moses-Gedächtnis-Kirche mit atemberaubenden Blick über den Jordan und das Tote Meer. Hier erblickte Moses kurz vor seinem Tod das Gelobte Land.

Die Hauptattraktionen in Madaba sind die schönen Mosaikkarten in der Georgskirche sowie der Archäologische Park mit Überresten mehrerer Kirchen. Auch die Apostelkirche am Südende der Stadt ist einen Besuch wert.

Nach einem gelungenen Tag fahrt ihr zu eurer Unterkunft. Übernachten könnt ihr z.B. im sehr gut bewerteten "Moab Land Hotel" (4,5 von 5 Punkten bei Tripadvisor). Dieses liegt im Zentrum von Madaba und ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungen. Für 1 Nacht im Doppelzimmer zahlt ihr rund 27€ und somit knapp 14€ pro Person.

5. Etappe: Amman

Amman

Weiter geht es nach Amman (Fahrzeit: ca. 1 Stunde).

Amman ist eine florierende und moderne arabische Metropole und ist auch als "Stadt der Hügel" bekannt. Der Jebel el-Qalaa erhebt sich nördlich der Innenstadt. In der Innenstadt findet ihr quirlige Märkte (Souks). Hier findet ihr alles, was das Herz begehrt und könnt tolle Erinnerungsstücke erwerben. Handeln nicht vergessen!

Highlights:

  • Jebel el-Qalaa mit Zitadelle und Herkules-Tempel
  • König-Hussein-Moschee (bestbesuchte Gotteshaus der Welt)
  • Römische Nymphaeum mit National Museum
  • König-Abdullah-Moschee

Wichtig: Frauen sollten beim Besuch einer Moschee den Kopf bedecken.

Nach einem aufregenden Tag in Amman fahrt ihr zu eurer Unterkunft. Übernachten könnt ihr z.B. im sehr gut bewerteten "Arab Tower Hotel" (4 von 5 Punkten bei Tripadvisor). Diese liegt im Herzen von Amman und bietet einen tollen Blick auf das römische Theater und die König-Hussein-Moschee. Zur Zitadelle benötigt ihr gerade einmal 5 Gehminuten von der Unterkunft aus. Für 2 Nächte im Doppelzimmer zahlt ihr rund 63€ und somit knapp 32€ pro Person.

Am nächsten Tag solltet ihr unbedingt Jerash besichtigen.

Jerash ist eine antike Stadt, welche zwischen Amman und Irbid liegt.

Highlights:

  • Hadriansbogen, Ovales Forum, Cardo, Nymphaeum, Artemis-Tempel, Nordtheater, Südtheater, Zeustempel

Wenn ihr eure Besichtigungstour beendet habt, kehrt ihr zurück zu eurer Unterkunft.

6. Etappe: Totes Meer

Totes Meer

Heute fahrt ihr zum Toten Meer (Fahrzeit: ca. 1 Stunde). Das Tote Meer ist der tiefste Punkt der Erdoberfläche. Durch den enormen Salzgehalt "schwebt" ihr im Wasser und könnt dabei sogar noch Zeitung lesen. Der Salzgehalt liegt zwischen 28-33% und entspricht dem einer Sole. Daher sollte man nicht länger als 30 Minuten am Tag im Meer verweilen. Ein einmaliges Erlebnis, welches ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

Übernachten könnt ihr z.B. in den "Mujib Chalets" (4 von 5 Punkten bei Tripavisor). Diese befinden sich in Ath Thughrah und verfügen über eine Terrasse mit Hängematte und liegen direkt am Meer. Es gibt ein Gemeinschaftsduschen/WC und einen tollen Strand. Für 1 Nacht im Chalet zahlt ihr 97€ und somit rund 49€ pro Person.

7. Etappe: Aqaba

Aqaba

Nachdem ihr tiefen entspannt seid, macht ihr euch auf den Weg zurück nach Aqaba (Fahrzeit: ca. 3 Stunden). Dort könnt ihr die letzten Tage am Strand entspannen und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Am besten übernachtet ihr wieder in derselben Unterkunft, wie zu Beginn eurer Reise (Golden Rose Hotel). Für 2 Nächte im Doppelzimmer bezahlt ihr rund 66€ und somit 33€ pro Person.

Wichtig: Bitte plant unbedingt genügend Zeit für die Mietwagenrückgabe in der Stadt und die Anreise zum Flughafen ein.

Gesamtpreis: Flüge für 184,00€ + Mietwagen für 118,32€ + Unterkünfte für 194,74€ = 497,06€ pro Person

Hinzu kommen natürlich noch eure persönlichen Ausgaben, Verpflegung, Eintritte, Tickets, Souvenirs, was eben auf einer solchen Reise anfällt. Da das ganze nur ein Beispiel ist, könnt ihr eure Reise natürlich auch variieren.


Impressionen Jordanien:

Einreise: Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für Jordanien findet ihr auf der Seite vom Auswärtigem Amt. Laut dem Jordan Tourism Board bekommen Besucher, die in Aqaba landen und mindestens 3 Nächte in Jordanien bleiben ein kostenloses Visa bei Einreise ausgestellt. Bitte erkundet euch vor der Buchung aber unbedingt nochmal bei der Botschaft, da sich immer mal was ändern kann.

Update von der ITB: Wir waren am Stand von "Visit Jordan" und haben erfahren, dass es seit diesem Jahr kein kostenloses Visa bei Einreise in Aqaba mehr gibt. Wir empfehlen euch daher den Jordanpass zu kaufen.

Jordan Pass: Wenn ihr plant viele Sehenswürdigkeiten in Jordanien zu besichtigen, lohnt sich für euch eventuell die Anschaffung eines Jordan Passes. Mit diesem erhaltet ihr kostenlosen Zutritt zur Felsenstadt Petra und vielen anderen Sehenswürdigkeiten. Außerdem beinhaltet dieser Pass auch das Visum. Hier findet ihr alle Informationen.

Beste Reisezeit: Grob lässt sich sagen, dass man das ganze Land zwischen März und Mai sowie zwischen Oktober bis November gut bereisen kann.

Essen: In Jordanien gibt es viele kleine Restaurants in denen Mezze (warme und kalte Vorspeisen) mit Fladenbrot serviert werden. Zum Hauptgang empfehlen wir Shawarma, Shish Taouk oder Kofta. In Aqaba könnt ihr fangfrischen Fisch essen. Das Nationalgericht heißt Mansaf (Lamm und Reis mit Ziegenmilch). Dazu könnt ihr einen frischen Orangen- und Limettensaft trinken. Am liebsten trinken die Einheimischen jedoch Tee mit Minze oder Kaffee. Darüber hinaus gibt es leckere Süßspeisen mit ganz viel Zucker.

Kreditkarte: Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten kostenlosen Kreditkarte für Hotel-Buchungen oder Mietwagen seid, schaut euch die aktuelle Postbank-Aktion an und staubt zusätzlich bis zu 250€ Prämie ab.

Keinen Deal mehr verpassen!

Für den Newsletter bzw. unseren WhatsApp-Service anmelden oder App runterladen und auf Smartphone oder Tablet installieren und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen. Unsere App ist kostenfrei im Apple App Store, im Google Play Store oder im Amazon App Store erhältlich.

Schlagworte: Rundreise

40 Kommentare

anjuli
sagt:
anjuli

Hallo liebes Urlaubspiraten Tram, Ich bin auf der Suche nach so günstigen Flügen von Berlin nach Jordanien für Ende August... Meint ihr das ist realistisch, dass noch so günstige Flüge für die Sommermonate rein kommen? vielen Dank für euer super Engagement! :)

Antworten
Kevin Crew
sagt:
Kevin

Leider eher unwahrscheinlich. :(

Antworten
StatistNr27
sagt:
StatistNr27

Jordanien ist tolles Land. Die Stationen sind toll ausgewählt. Es gibt zudem noch weitere tolle kleinere Städte wie Madaba. Und keine Angst vor Terrorismus. Jordanien ist wahrscheinlich das sicherste Land im arabischen Raum. Vllt nicht unbedingt in den Norden an die syrische Grenze fahren. als ich damals war, konnte man Bomben hören... und es gab die großen Zeltstädte für Flüchtlinge... Aber sonst sehr sehr schön das Land und günstig! :)

Antworten
Lista
sagt:
Lista

Hallo, wir wären sehr interessiert an der Reise, würden uns jedoch nur auf Aqaba und Petra beschränken. War jemand in den letzten paar Wochen/Monaten dort und kann die derzeitige Lage dort unten einschätzen, wie sicher es z.B. ist? Liebe Grüße

Antworten
Kevin Crew
sagt:
Kevin

Wir fahren im März hin und können dann berichten. ;)

Antworten
Aeroflot30
sagt:
Aeroflot30

Sind die Lebensmittelpreise in Jordanien (speziell in Aqaba) hoch oder vergleichbarel mit denen aus Deutschland? Ist ein Strand Urlaub mit 2 Kindern empfehlenswert?

Antworten
Kevin Crew
sagt:
Kevin

Wenn du lieber Strandurlaub machen möchtest mit deinen Kindern, würde ich dir Ägypten empfehlen. Da hast du sehr gute All Inclusive Angebot und musst dich um nichts mehr weiter kümmern.

Antworten
Aeroflot30
sagt:
Aeroflot30

Danke dir, aber gerade nach Ägypten wollen eir nicht. Ubs hat Jordanien nämlich so positiv überzeugt :D

Antworten
hilal91
sagt:
hilal91

Tickets grade gebucht. Dankeschön Up naja bisschen nervös sind wir ja schon. :) aber war schon immer ein Traum von uns. Hoffentlich geht alles gut mein Mann hat bisschen Bauchschmerzen mit dem Auto dort zu fahren aber mal schauen vielleicht finden wir ja jemanden der mit uns fährt haha.

Antworten
Katja Crew
sagt:
Katja

Auto fahren ist in Jordanien kein Problem. Der Verkehr ist moderat und die Fahrweise defensiv. Denkt aber daran, vorab noch schnell einen internationalen Führerschein zu beantragen. Gibt es beim Bezirksamt für 15€ und wird direkt für 3 Jahre ausgestellt. Wünschen euch eine tolle Reise! :)

Antworten
Reiselust12
sagt:
Reiselust12

Wir waren jetzt im Februar 10 Tage in Jordanien (auch mit euch gebucht ;)) und ich kann nur sagen: Dieses Land ist 100% sicher! Haben uns in keiner Situation unsicher gefühlt und unsere Reise ging bis hoch in den Norden nach Um al Jemal.

Generell: Jordanien ist faszinierend. Es gibt einfach so viel zu sehen.

Internationaler Führerschein ist nicht von Nöten. Verkehr in Jordanien -bis auf die Ausnahme Amman - leicht zu händeln.

Empfehlenswert ist definitiv der Jordan Pass (herausgegeben vom jordanischenTourismusminesterium jordanpass.jo): damit spart man das Visum von 40 Dinar und hat direkt alle Sehenswürdigkeiten wie Petra, Wadi Rum, Jerash und vieles mehr inklusive. Einfach mal die Internetseite aufrufen, um eine gesamte Liste der inkuldierten Sehenswürdigkeiten zu sehen.

Gerade wenn man eine Rundreise plant, sollten man die beiden Weltkulturerbestätten Um Al Rassas und die Wüstenschlösser (Qasr Amra) im Nordosten mit einplanen - nur kleine Umwege mit riesengroßer und faszinierender Wirkung.

Wer weitere Fragen hat einfach melden, meine Eindrücke sind noch frisch.

Antworten
Kevin Crew
sagt:
Kevin

WOW, dass klingt echt gut!

Eine ganz wichtige Fragen hätten wir da noch. ;)

Wie hast du das mit der Einreise und dem Visum geregelt? ;)

Antworten
Reiselust12
sagt:
Reiselust12

Den Jordanpass beantragt und bezahlt man online unter Angabe der Reisepass Nummer. D.h. der Jordanpass ist folglich personalisiert. Wichtig ist: Der Kauf muss VOR der Einreise erfolgen und man muss Minimum 3 Tage im Land bleiben. Die Einreise in Aqaba verlief auf diese Weise unproblematisch. Bei der Vorlage des Reisepasses ist dann vermutlich für die Einreisebehörde im System ersichtlich, dass der Jordanpass bezahlt wurde und einem wird direkt das Visum ausgestellt.

Den Jordanpass hat man ja eh ausgedruckt oder elektronisch auf dem Smartphone dabei (gilt als Eintrittskarte für die Sehenswürdigkeiten, ist bei der Bestellung selbsterklärend).

Antworten
Kevin Crew
sagt:
Kevin

Na dann sind wir mal gespannt! Wir es selbst im März testen. ;)

Antworten
spätervogelohnewurm
sagt:
spätervogelohnewurm

Hallo liebe Leute!

Erstmal vielen Dank an das Team für die tolle Arbeit!

Ich habe mich von euch auch inspirieren lassen und bin erst vorgestern aus Jordanien wiedergekommen:

Tolles Land, sehr sicher, günstig und es gibt eine Menge zu sehen.

Mit dem Mietwagen war es sehr entspannt, natürlich ist das Fahren in Amman nicht mit D zu vergleichen, aber das ist in Istanbul ja auch nicht anders. Benzin kostet 0,5 JD = 0,60€.

Empfehlung: die HERE app als Navigationshilfe benutzen, also in D die Karte von Jordanien runterladen und dort offline nutzen. Gerade in Amman wären wir sonst nur im Kreis gefahren, grundsätzlich ist die Beschilderung sehr spärlich. Hotel" Easyinn" in Amman war super, ansonsten gibt es immer passende Unterkünfte.

Für Petra kann mensch auch 2 Tage einplanen, Ed Deir unbedingt nachmittags ansehen, danach den Sonnenuntergang von den Felsen....

In Wadi Rum haben wir für 25 JD / Person eine Jeeptour gemacht, es wird gerne das doppelte verlangt.

Viel Spass allen dort!

Christian

Antworten
Kevin Crew
sagt:
Kevin

Seid ihr auch über Aqaba eingereist?

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

mich würde auch interessieren ob das Visum nun kostenpflichtig oder kostenlos ist??? Ich finde dazu leider widersprüchliche Infos




Ps. DANKE (mal wieder) an die Piraten. Habe den oben stehenden Vorschlag fast genauso übernommen! komplett über Ostern TOP

Antworten
Katja Crew
sagt:
Katja

Das mit dem Visum interessiert uns auch brennend, da wir auch bald nach Jordanien fliegen. Bekommen leider auch nur widersprüchliche Infos...

Antworten
Reiselust12
sagt:
Reiselust12

Das Visum in Jordanien kostet, sofern man vorher NICHT den Jordanpass online bestellt hat. D.h. reist man ohne Jordanpass nach Jordanien ein bezahlt man bei der Einreise 40 Dinar.

MIT der Bestellung des Jordanpasses VOR Reiseantritt und einen Aufenthalt von Minimum 3 Tagen entfällt die Visumsgebühr.

So einfach :)

Antworten
Katja Crew
sagt:
Katja

Danke für dein Feedback. Wir denken auch darüber nach, uns den Jordanpass zu holen.

Hatten nur folgende Info auf "visit jordan" gefunden:

"Reisenden, die in Aqaba ankommen, wird ein kostenloses Visum für Jordanien gewährt. Dies gilt für Ankünfte am Hafen, Flughafen und an den Grenzen von Israel oder Saudi Arabien."

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

da wäre jetzt die Frage, wer uns das bestätigen kann. Wenn das stimmt, würde sich der Pass zumindest für uns nicht lohnen.
Habt ihr eine Idee?

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

so habe ich es eben auch gefunden.

Free ASEZ Visa to Jordan

One way to get a free entry into Jordan is arriving through Aqaba airport or port.
In this case you will be granted a free visa by the Aqaba Special Economic Zone. This free visa entitles you to travel all around Jordan for 1 month, but you will have to leave via the same border point you entered at.
However, as of January 1st 2016, Jordanian visa on arrival is no longer available at the Eilat-Aqaba land border (Wadi Araba or Arava border crossing).

Antworten
hilal91
sagt:
hilal91

Also wir haben uns grade diesen Jordan pass zugelegt und da ist definitiv das Visum mit drin. Deutsche Staatsbürger brauchen einen Visum. Yipieh Samstag geht's los.

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

Bei dem Pass überlegen wir noch ob sich das lohnt. Wäre wohl ein 0 Summenspiel für uns, da wir z.B noch 15% Rabatt bei Petra bekämen und abgesehen vom Visum ja keine großen Ersparnisse möglich sind mit dem Pass (auf der oben genannten Route) oder übersehe ich etwas?

Antworten
Reiselust12
sagt:
Reiselust12

15% Rabatt bei 50 Dinar Eintritt macht 42,5 Dinar + 40 Dinar Visum macht für mich 82,5 Dinar und somit bereits teurer als der günstigste Jordanpass. Wieso ein 0 Summenspiel dann?

die Eintritte in zb.: Jerash (8 Dinar), Wadi Rum (5 Dinar), Amman Citadelle und Amphitheater (5 Dinar) Sobhak und Karak Castle (je 2 Dinar) Eintritt sind da nicht mal mit eingerechnet.

Wir hatten den Jordanpass und er hat sich extrem rentiert und kann es nur 100% empfehlen. Ein Vorteil ist einfach auch: man hat dadurch noch weitere Anlaufziele im Land, weil man weiß man zahlt für die Besichtigung eh nichts, sodass eine Reise noch weiter ausgeschmückt werden kann und man so auf wirklich faszinierende Orte stößt, wie zb. Um Al Rassas (Weltkulturerbe) und auf jeder Nord - Südroute über den Kings Highway leicht einplanbar.


Antworten
Reiselust12
sagt:
Reiselust12

Sollte die Visa Kosten über die Einreise in Aqaba entfallen, dann wird es sich vermutlich nicht lohnen. Da ja der größte Posten von 40 Dinar entfällt. Aber: kann da leider auf keine Erfahrung zurückgreifen. Wir sind über Aqaba eingereist - hatten aber den Jordanpass. Andere Reisende hatte ich leider nicht ausreichend beobachtet. Aber so wie es das Tourism Board schreibt, erfolgt die Einreise über Aqaba ohne Visumsgebühr. Das würde eine Einreise von dort nochmal lukrativer machen.

Nochmal Anmerkungen zur vorgeschlagenen Route und sicher hilfreich sein könnten für Reisende: Empfohlen wird ein Hotel in Aqaba Stadt. Alle genannten Aktivitäten wie der Bereneice Beachclub sowie die Schnorchelspots befinden sich an der "South Coast" was ca. 20 Minuten Fahrtzeit von Aqaba Stadt entfernt ist. Auch der Strand an der South Coast ist deutlich schöner. Für manche ist vlt deshalb eine Unterkunft an der South Coast sinnvoller. Oder man plant mit dem Mietwagen die Strecke zu fahren, denn eine Taxifahrt zur South Coast ist alles andere als günstig und nicht zu empfehlen. Manche High-end Hotels bieten Privatstrand und allen erdenklichen Luxus - das aber kein Reisen mehr zu Piratenpreisen ;)

Zu Amman: Ich kann das River Jordan Hotel empfehlen welches über TripAdvisor buchbar ist, gute Bewertungen hat und zu unserer Reisezeit das günstigste Hotel überhaupt war in Amman. Der riesen Vorteil dieser Unterkunft: Vor dem Hotel sind ausreichend Parkmöglichkeiten (unter der Brücke) die Suche mit dem Mietwagen im Zentrum kann ansonsten so zu einer absoluten Katastrophe werden, da es kaum öffentliche Parkplätze gibt.

Zu Wadi Rum: Ich kann eine Wüstenexperience mit Übernachtung in Wadi Rum nur empfehlen. Wir haben 45 Dinar pro Person gezahlt, in dem Preis war enthalten: Eine Full-day Tour im Jeep (Privat nur wir zwei und unser freundlicher Guide), eine Übernachtung im Bedouinen Camp, Lunch, Getränke und ein wirklich sehr sehr gutes Abendessen in Buffetform im Camp. Hier der Link zu einer Tour (wadirum-jo.com). Über TripAdvisor findet man auch weitere gute Veranstalter.

Zu Tote Meer: Bei demToten Meer sollte man darauf achten, dass das erwählte Hotel Zugang zum Strand hat, ansonsten zahlt man für den Zutritt extra und hat in Wirklichkeit nichts gespart. Es gibt keinen wirklichen öffentlichen Zugang zum toten Meer. Wer das Tote Meer besucht sollte auch einen Stop am Baptism Sight einplanen - gerade für Christen die den Ort sehen an dem Jesus getauft wurde, ist diese Erfahrung besonders. Ein UNESCO Weltkulturerbe welches nur 15 Minuten Fahrtzeit vom nördlichen Toten Meee, wo die meisten Hotels sind, entfernt ist.

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

fährt man eigentlich dann mit seinem Mietwagen bis zu den "Zeltplätzen" im Wadi Rum? oder wo lässt man die Autos? Gerade wenn man keine feste Tour gebucht hat

Antworten
Katja Crew
sagt:
Katja

Das Camp befindet sich in der Wüste und ist nur mit Allradfahrzeugen erreichbar. Es wird empfohlen nach der Buchung eine Mail an das Camp zu schicken, um den Transfer zu organisieren. Du wirst dann am Eingang abgeholt und mit dem Jeep ins Camp gebracht. Den Mietwagen kannst du derweil am Visitor Center parken.

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

hmmm, dann habe ich mich wohl einfach verlesen. Ich hatte 100 Dinar im Kopf.

Dann vielen Dank für den Tipp, werde gleich mal 2 bestellen:-)

Antworten
Hansi-der-Peter
sagt:
Hansi-der-Peter

VISUM

Hier nochmals die (lästige Frage) mit dem Visum:
Wer kann bestätigen (mit aktuellerem Einreisedatum), dass man in Aqaba (Airport) das Visum bekommt, und dann entsprechend kostenfrei, sofern man den JordanPass gebucht hat?

Die Botschaft in Berlin ist so gesehen gar nicht erreichbar, und WENN (bisher einmal gelungen), dann teilt einem eine Dame (aus dem allgemeinen Bereich) mit, dass es kein Visum mehr in Aqaba gibt! Von einem JordanPass möchte man nichts wissen.


Das jordanische Fremdenverkehrsamt (in München) bekommt dazu leider auch keine akkuraten Infos zur Lage vor Ort.


Wir fliegen nächste Woche und sind allmählich angepasst ;)
Wär super, wenn jemand aus eigener frischer Erfahrung berichten kann.
– Danke.

Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

check mal die Seite des auswärtigen Amtes. Da heißt es eindeutig, dass man bei Einreise in Aqaba (Luftweg) direkt am Flughafen ein Visum bekommt.

Antworten
hilal91
sagt:
hilal91

Hi alle,

Also sind grade in Aqaba und man braucht aufjedenfall ein Visum. Wir mussten uns aber nicht auf der Seite vom Visum stellen, da wir den Jordanpass haben. Also lohnt sich auf alle Fälle.

Viel Spaß

Antworten
Hansi-der-Peter
sagt:
Hansi-der-Peter

Hallo hilal91,

also Du hast das Visum in Aqaba durch den JordanPass bekommen?


Andere Frage:

Haben am 04.03. die JordanPässe gekauft, und bereits erhalten. Die Kreditkarte wurde bisher aber noch nicht belastet. Es geht mir nur darum, dass die Pässe dann auch gültig sind, bei der Einreise.

LG


Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

dass man ein Visum braucht ist klar, es geht nur darum ob man es BEZAHLEN muss... Habe eben mal nen Lonely Planet auf 2014/15 durchgeguckt, da steht dass man ein KOSTENLOSES bekommt wenn man in Aqaba landet

Antworten
Reisepueh
sagt:
Reisepueh

Hallo,


da die günstigen Flüge noch verfügbar sind, überlege ich mit einem Kumpel nach Jordanien zu fliegen. Leider bin ich etwas verunsichert wegen der Sicherheitslage. Ist es sicher in Jordanien zu reisen? Ist es sicher mit Turkish Airlines zu fliegen?

Liebe Grüße

Antworten
hilal91
sagt:
hilal91

Hallo,

Turkishairlines ist einer der besten Flugzeuge. Schau dir das mal im Internet an mehrfach ausgezeichnet. Also bin mit sehr vielen Fliegern geflogen(auch deutsche Gesellschaften) und tk ist wirklich einer der besten. Bin grade in Jordanien hier ist es super sicher und alle sehr freundlich. Also wirklich zu empfehlen.

Antworten
Katja Crew
sagt:
Katja

Update von der ITB: Wir waren am Stand von "Visit Jordan" und haben erfahren, dass es seit diesem Jahr kein kostenloses Visa bei Einreise in Aqaba mehr gibt. Wir empfehlen euch daher den Jordanpass zu kaufen.

Antworten
Newroz63
sagt:
Newroz63

Super danke für diese Info!


Antworten
crovean123
sagt:
crovean123

perfekt, wir hätten es nämlich nächste Woche drauf angelegt :-) THX

Antworten
Hansi-der-Peter
sagt:
Hansi-der-Peter

Hallo.

Wir waren vom 11.03. bis heute in Jordanien. Die Info scheint nicht ganz richtig zu sein. Bei Einreise in Aqaba ist das Visum - auch ohne JordanPass - kostenlos (das hat scheinbar mit dem besonderen Status Aqabas zu tun → Freihandelszone). Unseren JordanPass wollte keiner sehen. Bei den anderen Mitreisenden, die keinen JP hatten, gab es auch keine Probleme → kostenloses Visum.

Anders sieht die Sache aus, wenn man in Amman landet. Dort zahlt man definitiv fürs Visum (es sei denn, man hat den JP).

Für uns war der JP ~ (im besten Fall) ein Null-Summen-Spiel. Leider sind einige Sachen NICHT dabei.

→ King Abdullah Mosche in Amman → 2 Dinar.

→ Berg Nebo → 1 Dinar.

→ Totes Meer (falls kein Hotel gebucht wurde → wir sind von Madaba angereist) → 12–20 Dinar (nur Eintritt).

→ Ma'in Hot Springs → auch nicht dabei.

→ Taufstätte Jesu → 12 JD (zum JP dazubuchbar für 7 JD).

Wirklich richtig teuer ist "Petra" mit 50 JD 1 Tag (ohne Guide) und 2 Tage für 55 JD. Der Rest, wie Wadi Rum (5 JD) … ist weniger teuer.


Wichtig zu wissen wäre (grade wenn man von Petra, die Tour nach Madaba macht, aber auch allgemein), dass die meisten Sehenswürdigkeiten ab 16–16:30 schließen.

Preise allgemein:

Ihr könnt in den Restaurant in Petra handeln! Gerade in Petra werden auf den Karten Preise verlangt, die das 3–4-fache vom Normalen sind. Die Betreiber werben dann gleich gerne mit "Discount" → Da geht wirklich einiges mehr.

Eine Sharwerma-Box kostet so (durch handeln) bspw. in Petra (Straße vom Gate, aber auch in Downtown) ca. 3,50 JD statt 8 JD (in Amman / Aqaba, wenns nicht sooo touristisch ist, liegt der Preis "jordanienweit" bei ung. 2,5 JD).

Ein Shawerma selbst kostet klein 0,5–0,75 JD. Ein großes ca. 1,20 JD. Falafel-"Sandwich" ca. 0,35 JD.

1/2 Hähnchen mit Beilagen kostet fast überall zwischen 3–4 JD.


Wir empfehlen außerdem in Aqaba (bei Rückreise und je nach Zeit) ein Hotel in der South Beach Gegend zu nehmen (Nähe Tala Bay). Dort kann man bspw. im Arab Divers für 35 JD ein "Try Diving" machen. Mitsamt Anweisung, Einführung, Ausrüstung, Transport zum Strand und effektiver Tauchzeit von ca 30 min. → 35 JD. Ist wirklich zu empfehlen. In der Gegend sind auch mehrer Dive-Clubs. Dort geht sicher auch was. Wir sind 9 Meter tief getaucht, waren Anfänger und haben es geliebt :)

Taxi vom South Beach zum Airport (nachts!) gabs für 15 JD :D

Viel Spaß Jordanien!!! :)


Antworten

Was denkst du?