Urwald Abenteuer: 14 Tage Französisch-Guayana im Regenwald-Haus schon für 932€ inkl. Flügen & Mietwagen
Abgelaufen

Urwald Abenteuer: 14 Tage Französisch-Guayana im Regenwald-Haus schon für 932€ inkl. Flügen & Mietwagen

Ahoi Globetrotter,

auf der Suche nach neuen Abenteuern, einem neuen Reiseziel haben wir unseren Blick über Südamerika schweifen lassen und sind an dem faszinierenden Staat Französisch-Guayana hängen geblieben!

Zwischen Suriname und Brasilien liegt das französische Übersee-Departement Französisch-Guayana, welches zu einem Großteil aus Urwald besteht. Es fasziniert mit seiner tropischen Landschaft, wilden Natur, sowie artenreichen Tierwelt. Ob Urwald-Abenteuer, relaxen am Strand oder Ruhe und Entspannung in exotischer Natur, Französisch-Guayana hat für fast jeden etwas zu bieten.

Auch bieten die Hauptstadt und zu gleich größte Stadt Cayenne und die kleineren Orte einiges sehenswertes wie zum Beispiel den Weltraumbahnhof in Kourou oder die vorgelagerten Insel "Teufelsinsel" und dem gesamten Inselarchipel "Îles du Salut" (eine ehemalige Strafkolonie). Durch die Zughörigkeit zu Frankreich herrscht in Cayenne ein für Südamerika ungewöhnlicher hoher Lebensstandard und karibisches Flair welches es zusätzlich zu einem sehr angenehmen Reiseziel macht.

Wir haben euch mal eine kleine Reise zur Inspiration zusammen gestellt die gerade für Studenten Interessant sein könnt, da die günstigen Flugtermine im März liegen. Ihr könnt diese Französisch-Guyana Beispiel-Reise nach belieben anpassen und auf eure Wunschdaten zu eueren Bedürfnissen abändern.

Flüge:

Günstige Flüge nach Französisch Guyana findet ihr vor allem (da es ein Französisches Übersee-Departement ist) ab Paris. Hier bekommt ihr im März somit einen Direktflug mit Air France nach Cayenne und zurück bereits für 425€ pro Person.

Beispiel-Flug: 01.-14. März - Direktflug mit Air France ab Paris nach Cayenne schon für 425€ pro Person.

Weitere Preiswerte Flüge findet ihr in unserem Flug-Preisvergleich!

Wie komme ich nach Paris?

Nach Paris kommt ihr für wenig Geld mit dem Fernbus. Megabus,MeinFernbus, Flixbus und Postbus bringen euch teilweise schon für weniger als 10€ in die Stadt der Liebe. Checkt einfach die regelmäßigen Aktionen der Gesellschaften.

Natürlich ist auch die Bahn eine gute und oft sehr günstige Alternative. Ihr könnt sowohl mit dem ICE als auch mit TGV und Thalys nach Paris fahren. Ihr solltet dabei sowohl die Angebote der Deutschen Bahn als auch die der französischen SNCF checken, da es Unterschiede bei Kinderermäßigung, Anerkennung der BahnCard, Vorausbuchungsfrist oder Zahlungsweise gibt.

Nach günstigen Zubringerflügen schaut am besten in unserem Flugpreisvergleich.

Mietwagen:

Wenn ihr das Land auch ausserhalb der Stadt und des Strandes erkunden wollt ist es am einfachsten und besten sich einen Mietwagen zu nehmen da die Gebiete ausserhalb der Küstenstrasse nicht an mit den Sammel-Taxen erreicht werden können und es dort abgesehen von den Taxis keinen öffentlichen Verkehrsmittel gibt.

Einen Mietwagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung und allen notwendigen Versicherungen bekommt ihr in Französisch-Guayana für die 14 Tage schon für knapp 31€ am Tag, also bereits für knapp 16€ pro Person pro Tag, bei einer Reise zu zweit.

Beispiel-Mietwagen: 14 Tage mit Vollkasko (ohne Selbstbeteiligung) schon für 439€, also bereits für 220€ pro Person.

Unterkunft:

Wenn man schon Urlaub in einem Land das zum Großteil aus Dschungel und Flüssen besteht dann auch wenigsten Stilecht Übernachten, oder was meint ihr?

Wir haben für euch eine coole Regenwald-Hütte bei Airbnb rausgesucht, nur ca. 30 Min mit Auto von der Hauptstadt Cayenne entfernt direkt an dem großen Fluss "Mahury River". Hier bekommt ihr 14 Tage/13 Nächte in dem tropischen Holzhaus schon für 574€, also bereits für 287€ pro Person.

Die Holzhaus im traditionellen Stil mit tropischen Flair bietet euch neben einer gut ausgestatteten Küche mit Herd und ein Schlafzimmer mit großem Bett. Des weiteren erwartet euch ein halb offener Wohn-/Essbereich und Terrassenbereich mit gemütlichen Sitzecken und Hängematten, ein überdachter Holzpavillion direkt am Fluss mit weiteren Sitzmöglichkeiten, zum Angeln und mit tollem Blick.

Natürlich verfügt die Unterkunft auch über ein Badezimmer direkt am Schlafzimmer für eure hygienischen Bedürfnisse.

Weitere tolle Unterkünfte findet ihr auf der Seite von Airbnb.

ab
932

14 Tage Franz.-Guyana Im Zeitraum von: 1. Feb. 2016 - 31. Mär. 2016

Abflugsort
Paris
Ankunftsorte
Cayenne, Franzoesisch-Guayana
  • Details

    Beispiel-Flug:

    Beispiel-Mietwagen:

    Beispiel-Unterkunft:

    Preisübersicht:

    • Beispiel Flüge Paris - Franz. Guyana schon für 425€ pro Person
    • Beispiel-Mietwagen schon für knapp 220€ pro Person
    • Beispiel-Unterkunft: 13 Nächte in der Regenwald-Hütte schon für 287€ pro Person
    • Gesamtpreis: 932€ pro Person

Regenwald-Haus Impressionen:

Cayenne:

Cayenne ist die Hauptstadt des französischen Übersee-Departments Französisch-Guayana mit etwa 70.000 Einwohner die größte Stadt des Landes. Das damals sehr beschauliche Städtchen wurde durch seine Position als Außenposten der EU schnell zum Anziehungspunkt für Brasilianer und Bewohner der Karibik. Aber auch asiatische Einflüsse mach die Stadt zu einem multi-kulturellen Zentrum und angenehmen Urlaubsort mit karibischen Flair und hohem Lebensstandard gemacht.

Die Stadt ist der perfekte Ausgangspunkt für Touren zum Weltraumbahnhof Kourou und dem kleinen Archipel Îles du Salut, einer ehemaligen Strafkolonie.

Kourou:

Kourou liegt ca. 60km entfernt von Cayenne ebenfalls an der Atlantikküste. Die Stadt ebenfalls ein großer Tourismus-Magnet durch den sich hier etwas ausserhalb der Stadt befindenden Weltraumbahnhof, welcher 1965 als Raketenstartplatz entstanden ist und dann aus politischen Gründen wieder aufgegeben wurden. In den 1960ern starteten hier Ariane 5 Raketen, auch fand hier damals ein missglückter Startversuch der Europa 2 Rakete statt und 2011 starten die russchischen Sojus-Raketen, sowie die ersten beiden Galileo-Satelliten von hier aus.

Kourou ist ebenfalls ein guter Startpunkt für eine Bootstour zu den vorgelagerten "Teufelsinsel".

Teufelsinsel:

Die Insel ist die kleinste, nördlichste und bekannteste der drei Îles du Salut, auf ihr befinden sich eine Radarstation zur Überwachung der Raketenstarts vom Weltraumbahnhof "Centre Spatial Guyanais" der Europäischen Weltraumorganisation in Kourou.

Îles du Salut:

Eine kleine Inselgruppe aus vulkanischen Ursprungs die ca. 13 km von der Küste von Kourou entfernt liegen. Das gesamten Archipel diente Frankreich bis 1951 als ein Gefängnis für bis zu 2000 Strafgefangene. Auf der Île Royale befanden sich die Verwaltung, das Hospital sowie der Todestrakt. Auch gab es Zellen ohne Dach, wodurch die Strafgefangenen der tropischen Sonne und dem Regen schutzlos ausgesetzt waren. Heute sind die Inseln ein beliebtes Ziel für Touristen.

Hier könnt ihr neben den Ruinen der Strafkolonie auch Totenkopfäffchen und Aras bestaunen, die sich sogar mit der Hand füttern lassen. Auch Leguane und Kaimane haben hier ihr zuhause. Die Inselgruppe war ebenfalls für den Film des gleichnamigen Buches "Papillon".

Strände:

Die schönsten Strände findet ihr bei Rémire-Montjoly in der Nähe von Cayenne hier liegen einige herrliche, mehrere Kilometer lange Strände. Den schönsten Felsenstrand finet ihr bei Kourou.

Regenwald-Abenteuer:

Touren durch den Regenwald und Flossfahrten sind kaum möglich und auch nicht ungefährlich hierfür gibt es aber zahlreiche Touren die ihr lieber statt dessen buchen solltet. Einige Infos dazu findet ihr HIER.


Klima:

Da Französisch Guayana Nicht weit vom Äquatortor entfernt ist herrscht hier ein sehr tropisches Klima. Mit Regenzeiten von November bis Juni, wobei es hier den "kleinen Sommer" gibt, dieser liegt im Februar und März es weniger Regen gibt. Die Zeit mit dem wenigsten/kaum Regen ist im Sommer/Herbst von Juli bis Ende Oktober

Einreise:

  • gültiger Reisepass
  • keine Visum-Pflicht für deutsche Staatsangehörige (bis 90 Tage)

Weitere Information zur Einreise und Sicherheitslage im Land findet ihr beim Auswärtigen Amt.

Impfungen:

Beachtet bitte: In Französisch-Guayana nur die ist die Gelbfieber-Impfung vorgeschrieben.

Sprache & Währung:

Da es sich um ein Französisches Übersee-Department handelt und ein Außenposten der EU ist, ist hier der Euro die Staatswährung und Französisch die Amtssprache.

ÖPNV & Mobilität:

Bus & Bahn: In diesem Land gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel, abgesehen von Sammel-Taxen welche überwiegen in den größeren Städten und auf der Küstenstrasse verkehren.

Fähren: Zu den touristischen Inseln verkehren regelmäßig Boote von Cayenne dun Kourou und es werden Ausflugstouren angeboten.

Strasse: Die Strassen sind weites gehend gut ausgebaut und in gutem Zustand, größten Teil führen sie an der Küste entlang, ein paare führen aber auch ins Landesinnere. Nur solltet ihr hier während der Regenzeit bei starken Niederschlägen aufpassen, da es passieren kann das diese zeitweise überflutet sein könnten.

Flüge: Wenn ihr weiter rein ins Land möchtet gibt es einige Inlandsflugverbindungen für verschiedene Strecken. Mehr Strecken, Preise & Zeiten dazu findet ihr HIER.


Kreditkarte: Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten kostenlosen Kreditkarte für Hotel-Buchungen oder Mietwagen seid, schaut euch die aktuelle Postbank-Aktion an und staubt zusätzlich bis zu 250€ Prämie ab.

Keinen Deal mehr verpassen!

Für den Newsletter bzw. unseren WhatsApp-Service anmelden oder App runterladenund auf Smartphone oder Tablet installieren und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen.



Schlagworte: Südamerika

3 Kommentare

svenSand
sagt:
svenSand

Man sollte weiter zur nächsten brasil. Grenzstadt, viel billiger alles billiger dort, wg. €

Antworten
chato
sagt:
chato

Ich würde mich unbedingt vor der Buchung über die Lebenshaltungskosten informieren...die französischen Überseegebiete sind so in der Regel Preisniveau + 30%

Antworten
T-Dog Crew
sagt:
T-Dog

Oder wie im Kommentar darüber beschrieben. Wobei Frankreich selbst von den Preisen auch Deutschland +30% ist ;-)

Antworten

Was denkst du?