Sonstiges

Ägypten lässt wieder Reisende ins Land

Ein Deal von , 16. Jun. 2020 13.23 Uhr

Ahoi Piraten!

Ägypten-Fans aufgepasst: Es gibt jetzt positive Signale, was das Reisen in eines der Lieblingsländer der Deutschen angeht. Laut ägyptischen Behörden werden nämlich Reisen in alle Badeziele am Roten Meer ab dem 1. Juli wieder erlaubt.

Konkret bezieht sich die Lockerung auf die beliebten Küstenorte am Roten Meer, von Marsa-Alam über Safaga und Hurghada bis nach El Gouna sowie für die Sinai-Halbinsel von Sharm-El-Sheikh bis Taba und schließlich noch die Mittelmeerküste von Marsa-Matruh.

Um die Region schnell wieder für Reisende interessant zu machen, hat sich die Regierung gleich noch einige Vergünstigungen überlegt: Die Gebühr für die Ausstellung des Visums bei der Einreise (22€/26$) entfällt bei Direktflügen bis zum 31. Oktober.

Außerdem bekommen Fluglinien großzügige Rabatte auf Lande- und Parkgebühren sowie aufs Kerosin. Ob diese Einsparungen dann auch an die Kunden weitergegeben werden, müssen wir abwarten.


Was erwartet mich vor Ort?

Ein großer Maßnahmenkatalog wurde erarbeitet, den Hotels erfüllen müssen, um ein Hygienesicherheitszertifikat zu erhalten. Einstellen kann man sich auf Abstandsregeln z.B. bei den Tischen in Restaurants und bei den Liegen an Pool und Strand.

Außerdem kommen natürlich Hygienemaßnahmen zum Einsatz, wie etwa regelmäßige Desinfektionen. Des Weiteren trägt das Hotelpersonal Handschuhe und Mund-Nasen-Bedeckungen. Wasserrutschen, Whirlpools und Wellness-Einrichtungen sollen zumindest vorerst noch gesperrt bleiben.


Was passiert mit der Reisewarnung?

Da Ägypten weder zur EU noch zum Schengenraum gehört, wurde die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt gerade erst bis Ende August verlängert. Eine Reisewarnung bedeutet aber kein Reiseverbot, sondern lediglich eine Empfehlung. Sie ermöglich es euch außerdem, eure Pauschalreise auf Wunsch kostenfrei zu stornieren, wenn sie in diesem Zeitraum stattfinden sollte.

Abzuwarten bleibt, ob die deutschen Reiseveranstalter nun proaktiv alle Reisen im Juli und August stornieren oder nur auf ausdrücklichen Wunsch der Kunden handeln werden. Dies hängt sicherlich auch davon ab, wie viele Reisende ihre Reisen absagen möchten, ob also die Reisen noch halbwegs kostendeckend durchführbar sind.

Außerdem ist die deutsche Regierung weiterhin im Gespräch mit dem Land, so dass die Warnung im günstigsten Fall auch früher aufgehoben werden könnte.


Wie ist die Corona-Entwicklung im Land?

Derzeit steigen die täglichen Neuinfektionen und liegen bei etwa 1.500 pro Tag. Angesichts der großen Einwohnerzahl des Landes würde es damit aber immer noch ein Kernkriterium der Europäischen Union erfüllen: So sind dies nämlich nur etwa 10 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen. Im Vergleich dazu liegt diese Zahl in Schweden gerade bei knapp 70. Zudem sind die Fallzahlen in den Badedestinationen an den Küsten deutlich kleiner.



Fazit: Wer sich nach dem Roten Meer sehnt oder zu den einzigartigen Riffen tauchen möchte, ohne sie mit vielen anderen Touris teilen zu müssen, hat jetzt die Gelegenheit, sich seine Reise für den Sommer zu buchen. Dabei muss man allerdings das Risiko in Kauf nehmen, dass die Reise unter Umständen noch storniert wird oder man nach der Rückkehr in Deutschland für 14 Tage in häusliche Quarantäne muss.

Besser sehen die Chancen für einen Urlaub in Ägypten momentan ab dem 1. September aus.


Aktueller Deal für September:

1 Woche All Inclusive im Strandhotel für unter 400 Euro

Ägypten lässt wieder Reisende ins Land - 4

Ägypten lässt wieder Reisende ins Land - 2

Ägypten lässt wieder Reisende ins Land

Ägypten lässt wieder Reisende ins Land