Sonstiges

Hunger auf Flugzeugessen? Airlines kämpfen kreativ gegen die Krise und liefern Essen nach Hause

Ein Deal von , 20. Aug. 2020 10.30 Uhr

Die Reisenostalgie und das Fern- und Flugweh nehmen immer weiter zu. Die Airlines reagieren und lassen Flugzeugessen zu ihren Kunden direkt nach Hause liefern. Das Verrückteste dabei: Das oft kritisch beäugte Speise-Tablett verkauft sich in Zeiten von Corona richtig gut!

Die amerikanische Airline Jetblue war hier der Vorreiter: Um Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, hat sie gemeinsam mit dem Unternehmen Imperfect Food im Mai 2020 damit begonnen, Snack-Packungen aus Käse, Crackern und getrockneten Kirschen oder Tomaten für einen reduzierten Preis von 2,99 US-Dollar innerhalb Amerikas zu verkaufen. Dabei wurden 40.000 Käse- und Snackschalen verkauft. Übrig gebliebene Snacks wurden an örtliche Krankenhäuser und Organisationen gespendet.

Hunger auf Flugzeugessen? Airlines kämpfen kreativ gegen die Krise und liefern Essen nach Hause - 4

Was anfangs ein Notfallplan mit nachhaltigem Hintergedanken war, wurde 2020 bei vielen Airlines zu einem Trend: Ob israelische und orientalische Spezialitäten von TAMAM Kitchen bei El Al Airlines, Royal Jordanian und Turkish Airlines, niederländische Stroopwaffeln bei United Airlines, indonesische Speisen bei Garuda Indonesia oder günstige Multi-Lieferungen von gefrorenen Bord-Menüs des Airline-Caterer Gate Gourmet - viele Airlines weltweit versuchen derzeit, ihre Vorräte und Snacks zu verbrauchen und sich dabei ein bisschen was dazuzuverdienen.

Zu einer wirklich authentischen On-board-Experience gehört natürlich auch das Tablett, eine mit Aluminium verpackte Box, Schalen mit Salat und Desert und Plastikbesteck. Dazu ein Tomatensaft mit Salz und Pfeffer und los geht der Flug!

Hunger auf Flugzeugessen? Airlines kämpfen kreativ gegen die Krise und liefern Essen nach Hause - 2

Um euer Reiseerlebnis von zu Hause auch visuell simulieren zu können - inklusive Bullaugen-Fenster mit Ausblick - könnt ihr euch ja mal von den Chinesen inspirieren lassen: Dort gibt es auf den Social Media Kanälen seit Neustem einen Trend namens "Fake Plane Challenge". Hier werden Fotos auf Instagram veröffentlicht, bei dem das Flugzeugfenster mit seinem Ausblick nachgestellt wurden ist. Dafür werden die kuriosesten Hilfsmittel verwendet - beispielsweise eine Klobrille. Einfach Foto über den Wolken als TV-Screen-Hintergrund auswählen und eine Klobrille davor halten/montieren und schon habt ihr euer Flugzeugfenster nachgebaut. Zumindest auf einem Foto erscheint das erstaunlich realistisch.

In Deutschland haben wir bisher noch von keiner Airline gehört, die Flugzeugessen verkauft. Aber das ist vielleicht nur eine Frage der Zeit. Denn das "Flugweh" und die Reiselust ist hier schließlich mindestens genauso groß wie überall sonst. Viel schöner wär es natürlich, wenn wir die nächste Flugzeugmahlzeit wieder in der Luft serviert bekommen würden...

Hunger auf Flugzeugessen? Airlines kämpfen kreativ gegen die Krise und liefern Essen nach Hause

Hunger auf Flugzeugessen? Airlines kämpfen kreativ gegen die Krise und liefern Essen nach Hause