Flugzeugmodus vergessen: Mann muss 300 Dollar Strafe zahlen - Wie ihr das vermeiden könnt!

Ein Deal von , 7. Dez. 2018 14.12 Uhr

Im Flugzeug Bilder auf Social Media hochladen, mit Freunden per WhatsApp chatten oder einfach im Internet surfen kann teuer werden, Piraten. Das zeigte sich jetzt während eines Fluges von Irland in die USA, da ein Passagier sein Handy nicht in den Flugmodus geschaltet hatte und deswegen fast 300 Dollar für Roaminggebühren bezahlen musste.

Der Passagier, der sich auf einem Flug mit der Aer Lingus von Irland in die USA befand hatte im Gepäckfach über seinem Sitz sein Handy verstaut, dabei aber komplett vergessen, den Flugmodus einzuschalten. Wenige Wochen nach der Landung bekam der Mann eine saftige Rechnung seines Handyanbieters ins Haus.

Warum kommt es zu so hohen Roaminggebühren?

Problem: Ist das Gerät noch an und das Daten-Roaming nicht deaktiviert, versucht das Smartphone per GPRS eine Verbindung zum Netz herzustellen. Dies ist aufgrund einer Antenne am Flugzeug möglich, welche einen Breitbandzugang durch wechselnde Satelliten sicherstellt.

Dann genau dann kann es teuer werden. Denn in der Luft wird entweder pro Minute oder pro verbrauchtem Kilobyte abgerechnet.

Piratentipp:

Das Handy im Flugmodus in der Hosentasche lassen und sich mit seiner Umwelt beschäftigen ;-)

Roaming-Kosten im EU-Ausland sind zwar Geschichte. Doch aufpassen müsst ihr trotzdem. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen tappen immer wieder Urlauber in die Kostenfalle. Deshalb auf Nummer sicher gehen und Datenroaming abschalten.

Achtung auch auf hoher See!

Wer auf dem Kreuz­fahrt­schiff Urlaub macht, möchte auf den gewohnten Smart­phone-Komfort nicht verzichten. Da die sieben Welt­meere aber nicht, außer in Küsten­regionen mit Mobil­funk­netzen versorgt werden, haben die Kreuz­fahrt-Schiffe separate Netze an Bord als lukrative Ein­nahme­quelle entdeckt. Der technische Vorteil für den euch dabei ist, dass ihr an Bord nicht nur WLAN, sondern auch direkt über ein Mobil­funk­netz telefonieren und simsen könnt. Was viele allerdings nicht wissen ist, dass die Nutzung von Schiffsnetzen sehr teuer ist. Meist gelten für die Nutzung keine Regeltarife, sondern die Provider berechnen spezielle Tarife dafür, da die Reederei den Roaming-Partnern horrende Preise abknöpft.


Flugzeugmodus vergessen: Mann muss 300 Dollar Strafe zahlen - Wie ihr das vermeiden könnt!