Sonstiges

Happy Stories: Schildkröte Diego rettet seine Spezies

Ein Deal von , 27. Mär. 2020 13.07 Uhr

In Zeiten, wo die schlechten Nachrichten nur so eintrudeln und man überall das Wort Corona liest, ist es wichtig, seine Laune bei Stange zu halten. Wir sitzen alle in einem Boot, bzw. in unseren Wohnungen und hoffen auf das Beste, doch ein Blick in die News und die Sorgen sind wieder da. Dazu können wir nur sagen: Guten Morgen, liebe Sorgen - hier sind unsere “Happy Stories”!

Happy Stories: Schildkröte Diego rettet seine Spezies - 2

Stellt euch vor ihr seit einer der letzten drei männlichen Exemplare eurer Art und bekommt die lebenswichtige Aufgabe übertragen euch um Nachwuchs zu kümmern.

Galapagos-Riesenschildkröte Diego hat diese Aufgabe innerhalb von 80 Jahren mit Bravour gemeistert!
Diese Zeit verbrachte er im San Diego Zoo und blickt am Ende seiner "Dienstzeit als Schildkrötenpapa" auf ca. 1.000 gezeugte Nachfolger zurück.

Das ist eine stolze Zahl, finden wir und auch der Zoo ist zufrieden mit Diego und schickte ihn Anfang des Jahres mit stolzen 100 Jahren in Rente. Er darf seinen Lebensabend in seiner Heimat Española - eine der Galapagosinseln - verbringen.

Wir hoffen, dass seine Artgenossen ihn dort als Held feiern werden, denn nur dank ihm kommt die Riesenschildkrötenart Chelonoidis nigra hoodensis weiterhin im Pazifik rund um die Galapagosinseln vor.

Die im Zoo gezeugten Schildkröten wurden dort nämlich nach und nach wieder ausgewildert.

Rund 40 Prozent der Population sind auf Diego zurückzuführen und sollen sich nun in freier Wildbahn ein Beispiel an ihm nehmen. Sprich: Schildkrötenbaaaabys machen!

Wenn ihr also mal die Galapagosinseln besuchen solltet, könnt ihr euch nun an diese schöne Story erinnern, Piraten!

Und wer weiß: vielleicht begegnet ihr ja sogar noch Opa Diego und könnt ihm ein Lächeln schenken!

Happy Stories: Schildkröte Diego rettet seine Spezies

Happy Stories: Schildkröte Diego rettet seine Spezies