Sonstiges

Letzte Chance: Ansprüche für Thomas-Cook-Kunden enden am Sonntag

Ein Deal von , 10. Nov. 2020 15.47 Uhr

Hey Piraten,

wenn euch in 2019 eine Pauschalreise wegen der Thomas-Cook-Pleite storniert wurde, ihr aber noch nicht all euer Geld zurück bekommen habt, solltet ihr unbedingt noch in dieser Woche handeln!

Rückblick: Im letzten Jahr ging das britische Reiseunternehmen Thomas Cook mitsamt vieler seiner Tochterfirmen insolvent. Zumindest diejenigen, die eine Pauschalreise gebucht hatten, hofften auf die Rückzahlung ihrer geleisteten Anzahlungen über den Versicherer des Unternehmens. Als sich jedoch heraus stellte, dass die notwendigen Summen für die Rückzahlungen höher war, als die Mindestabsicherung die vor Jahren von der Bundesregierung festgelegt wurde, fürchteten zahlreiche Betroffene Kunden um ihr Geld. Also sprang die Bundesregierung ein und versprach, die restlichen Beträge zu begleichen.

Hierfür mussten sich aber alle Betroffenen mit den notwendigen Dokumenten über ein Online-Portal registrieren. Genau das haben aber bisher erst die Hälfte der Berechtigten getan. Wie gestern bekannt wurde, gingen erst gut 95.000 Anträge ein. 35 Millionen Euro wurden so bereits überwiesen, in etwas mehr als 23.000 Fällen sei das Geld unterwegs.

Bis zum kommenden Sonntag, dem 15. November 2020 müsst ihr die Ansprüche anmelden, wenn ihr noch die staatliche Ausgleichszahlung erhalten wollt.

Anspruch anmelden


Letzte Chance: Ansprüche für Thomas-Cook-Kunden enden am Sonntag

Letzte Chance: Ansprüche für Thomas-Cook-Kunden enden am Sonntag