Sonstiges

UPDATE: Mallorca wird Risikogebiet - jetzt auch offizielle Reisewarnung

Ein Deal von , 14. Aug. 2020 19.48 Uhr

Ahoi Piraten,

Das Robert-Koch-Institut erklärte heute Mallorca, ebenso wie die restlichen Balearen-Inseln und das komplette spanische Festland zum Risikogebiet. Nachdem die sogenannte 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner nun schon dreimal in Folge den Grenzwert von 50 überschritt, war diese Maßnahme bezüglich der Inseln bereits erwartet worden.

Update: Das Auswärtige Amt zog nun nach und sprach für dieselben Regionen eine Reisewarnung aus.


Für welche spanischen Regionen gilt jetzt die Reisewarnung?

Sie gilt für das gesamte spanische Festland und die Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera).

Die Kanarischen Inseln gehören NICHT zum Risikogebiet, dort gibt es deutlich weniger Fälle. Für sie gilt auch NICHT die Reisewarnung.

Was bedeutet das für mich als Reisende/n?

Risikogebiet: Dass ihr nach dem Rückflug vom spanischen Festland oder den Balearen am Flughafen in Deutschland einen kostenlosen Corona-Test (Abstrichtest) machen müsst und bis zum Ergebnis in häuslicher Quarantäne bleibt. Die genauen Regeln legt jedes Bundesland fest (in Mecklenburg-Vorpommern ist z.B. nach wenigen Tagen ein zweiter Test fällig).

Reisewarnung: Dass ihr Pauschalreisen in die genannten Regionen jetzt kostenlos stornieren könnt (wenn das Reisedatum in den nächsten Wochen liegt). Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Reiseveranstalter die Reisen von sich aus stornieren.

UPDATE: Bei einer Reisewarnung stornieren fast alle Veranstalter von sich aus, ihr müsst daher in der Regel nichts tun. Bei mehreren Tausend Buchungen dauert dies aber erfahrungsgemäß eine Weile. Außerdem werden zunächst wohl nur Reisen im August storniert, da die Zahlen in den nächsten Wochen ja auch wieder nach unten gehen können und die Warnung dann aufgehoben wird.

Was passiert, wenn ihr gerade vor Ort bin?

Wenn ihr eine Pauschalreise gebucht habt, dürft ihr im Regelfall selbst entscheiden, ob ihr früher abreisen oder bis zum Ende eures geplanten Urlaubs bleiben möchtet. Euer Veranstalter wird euch danach fragen. TUI bittet zum Beispiel seine Gäste, bis spätestens in 7 Tagen nach Hause zu reisen.

Darf ich jetzt noch nach Mallorca?

Ja, denn eine Reisewarnung ist kein Reiseverbot. Die allermeisten Pauschalreisen werden für die nächsten Wochen aber wahrscheinlich abgesagt. Wenn ihr hin möchtet, müsstet ihr Flüge und Unterkunft einzeln buchen. Nach der Rückkehr müsst ihr euch am Flughafen (oder in den folgenden 72 Stunden) testen lassen.

Wie sieht es in der restlichen EU aus?

Luxemburg, Antwerpen in Belgien und einige Regionen in Bulgarien und Rumänien stehen aktuell auch auf der Risikoliste des Robert-Koch-Instituts. In Paris und Marseille deuten die Zahlen daraufhin, dass auch sie bald auf der Liste stehen könnten.

UPDATE: Mallorca wird Risikogebiet - jetzt auch offizielle Reisewarnung

UPDATE: Mallorca wird Risikogebiet - jetzt auch offizielle Reisewarnung