Sonstiges

NEWS UPDATE: Kuba Risikogebiet, Malta Hochinzidenzgebiet, Dänemark bis Ostern zu

Ein Deal von , 26. Feb. 2021 17.29 Uhr

Ahoi Piraten,

hier wieder ein kurzer News-Überblick:


RKI veröffentlicht neue Risikoliste: Änderungen u.a. für Kuba und Malta

Heute am Nachmittag hat das RKI wieder seine aktualisierte Liste der Risikogebiete veröffentlicht, die so ab Sonntag um Mitternacht gültig ist. Die wichtigste Änderung dabei betrifft wohl Kuba. Das beliebte Karibik-Ziel zählt nun auch als Risikogebiet. Rückreisende von dort müssen also die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen, vor oder nach dem Rückflug einen PCR- oder Antigen-Test machen und dann für zehn Tage zu Hause in Quarantäne (außer NRW; nach 5 Tagen kann man sich "freitesten").

Malta war bereits Risikogebiet und wurde nun zum Hochinzidenzgebiet hochgestuft. Daraus folgt, dass der Rückkehrtest (PCR oder Antigen) nun zwingend schon vor dem Rückflug erfolgen muss. In einzelnen Bundesländern ist für diese Kategorie von Regionen auch kein "freitesten" nach 5 Tagen Quarantäne mehr möglich bzw. sie wurde sogar auf 14 Tage verlängert (siehe nachfolgende Meldung).


Baden-Württemberg verschärft Rückreiseregeln

Reiserückkehrer aus Virusvariantengebieten müssen ab sofort für 14 Tage in Quarantäne. Für sie gilt - ebenso wie für Reisende aus Hochinzidenzgebieten - dass ein "Freitesten" nach fünf Tagen nicht mehr möglich ist. Weitere Bundesländer wie Niedersachsen oder Thüringen haben ähnliche Regelungen eingeführt. In Berlin gilt beides (14 Tage + kein Freitesten) nur für Virusvariantengebiete, aber nicht für Hochinzidenzgebiete.


Digitaler Impfpass soll kommen

Die EU-Staaten haben am Donnerstag auf einem virtuellen Gipfel beschlossen, dass es einen gemeinsamen digitalen Impfpass geben soll, mit dem die abgeschlossene Impfung nachgewiesen werden kann. Fertig werden soll er wohl in etwa drei Monaten. Darüber, ab wann auch Erleichterungen beim Reisen damit verbunden sein werden, gab es noch keine Einigung. Einige Staaten, wie Polen und Rumänien haben aber bereits beschlossen, dass sie Geimpften eine unkomplizierte Einreise ermöglichen und auch Griechenland hat dies zumindest angekündigt.


Dänemark bleibt bis Ostern zu

Die Einreisebeschränkungen wurden bis zum 5. April verlängert. Ausländische Reisende können bis dahin nicht ohne wichtigen Grund einreisen.


Auch Lettland bleibt bis Ostern zu

Der baltische Staat hat Einreisesperre bis zum 6. April verlängert. Bis dahin sind Einreisen nur mit triftigem Grund gestattet und auch nur mit negativem Test und Quarantäne.


Gute Entwicklung auf den spanischen Inseln

Die Infektionszahlen gehen dort weiter nach unten. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell auf den Kanarischen Inseln bei etwa 50 und auf den Balearen sogar nur bei etwa 40 (Vergleich Deutschland: ca. 60).

NEWS UPDATE: Kuba Risikogebiet, Malta Hochinzidenzgebiet, Dänemark bis Ostern zu

NEWS UPDATE: Kuba Risikogebiet, Malta Hochinzidenzgebiet, Dänemark bis Ostern zu