Sonstiges

Qantas will nur Corona-Geimpfte auf internationalen Flügen befördern

Ein Deal von , 30. Nov. 2020 17.41 Uhr

Ahoi Piraten,

mittlerweile melden 3 Impfprojekte, die vor Covid-19 schützen sollen, große Erfolge, mit denen so früh wohl kaum jemand gerechnet hätte. Die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca/Oxford könnten womöglich schon in wenigen Wochen in Europa zugelassen werden. Da lässt ein Kommentar von Alan Joyce, CEO der australischen Fluggesellschaft Qantas aufhorchen. Dieser verkündete nämlich, dass seine Airline auf internationalen Flügen zukünftig nur Passagiere befördern will, die eine solche Impfung nachweisen können. Außerdem soll es demnach bei einigen seiner Kollegen von anderen Airlines bereits ähnliche Überlegungen geben.

Dürfen bald nur noch Geimpfte fliegen?

Wir möchten in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf den Begriff „Impfpflicht“, wie er in den letzten Tagen von vielen Medien gebraucht wurde, verzichten. Denn natürlich steht niemand mit der Spritze am Boarding Gate, sondern jeder kann weiterhin frei entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht. Er muss dann halt nur mit einer anderen Fluggesellschaft buchen. So wurde beispielsweise schon kurze Zeit später bekannt gegeben, dass die Lufthansa auf solch eine Bedingung verzichtet.

Des Weiteren sollte man zur Einordnung dieser Nachricht bedenken, dass sich Australien, der Heimatmarkt von Qantas, so stark wie kaum irgendein Land sonst abschottet (vergleichbar mit Neuseeland). So ist die Einreise für Ausländer derzeit generell untersagt und bei den Budgetplanungen des Staatshaushaltes wurden Einnahmen aus dem Tourismus für 2021 bereits komplett abgeschrieben.

Fazit: Derzeit ist also noch nicht absehbar, dass sich die Impfung als Bedingung fürs Fliegen flächendeckend durchsetzt.

Qantas will nur Corona-Geimpfte auf internationalen Flügen befördern

Qantas will nur Corona-Geimpfte auf internationalen Flügen befördern