Sonstiges

Schweiz erklärt Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Risikogebiet – Quarantäne ab 22.2.

Ein Deal von , 11. Feb. 2021 11.34 Uhr

Ahoi Piraten,

die Schweiz hat keine einheitlichen Regeln für Einreisende aus Deutschland, sondern macht die Maßnahmen von der Infektionslage im jeweiligen Bundesland abhängig. So wird das Infektionsgeschehen genau beobachtet und dann (wenn die 14-Tage-Inzidenz um 60 höher ist, als in der Schweiz), ähnlich wie es bei uns das RKI handhabt, eine Liste mit Risikogebeten herausgegeben. Hier sind nun zwei Bundesländer neu auf die Liste gekommen und eins wurde heruntergenommen:

Welche deutschen Bundesländer sieht die Schweiz als Risikogebiet an?

  • Im Moment: Sachsen, Thüringen
  • Ab 22. Februar: Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt

Was folgt daraus für Einreisende aus diesen Bundesländern?

  • Einreise nur mit negativem PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf
  • 10-tägigen Quarantäne; Wohnung oder Unterkunft muss innerhalb von 2 Tagen der kantonalen Behörde gemeldet werden

Welchen Einreiseregeln gelten für alle anderen?

  • keine Besonderheiten bei der Einreise mit dem PKW
  • Einreisende per Flugzeug, Schiff, Bahn oder Bus müssen ihre Kontaktdaten in einem elektronischen Einreiseformular eintragen
  • Einreisende per Flugzeug müssen einen negativen PCR-Test nachweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf

Was gilt für die Rückreise nach Deutschland?

Da die Schweiz momentan Risikogebiet ist, gilt

  • Digitale Einreiseanmeldung vor der Einreise ausfüllen
  • PCR- oder Antigen-Test (frühestens 48h vor der Einreise, spätestens 48h nach der Einreise
  • 10 Tage Heimquarantäne (oder nach 5 Tagen “freitesten” / Infos zu Ausnahmen der Bundesländer)

(Alle Angaben ohne Gewähr; Stand 11.2.2021, Aktuelle Infos beim Auswärtigen Amt)

Schweiz erklärt Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Risikogebiet – Quarantäne ab 22.2.

Schweiz erklärt Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Risikogebiet – Quarantäne ab 22.2.