Urlaubspiraten Reisen zu Piratenpreisen!

​Travel Blogger Slam powered by Urlaubspiraten.de

​Travel Blogger Slam powered by Urlaubspiraten.de

Location, Programm, Speaker - nach einigen Wochen der Planung war es nun endlich soweit, wir konnten unseren ersten Travel Blogger Slam feiern. Bis zum letzten Augenblick blieb es spannend, denn: Wird alles so ablaufen, wie wir es geplant haben?

Der ein oder andere hat uns gefragt, warum wir dieses Event veranstalten. Nun, wir sind Reiseenthusiasten, Schnäppchenjäger und in erster Linie Reiseblogger. Also, warum nicht ein Event von Reisebloggern für Reiseblogger kreieren, eine Plattform zum Netzwerken und dies in entspannter Atmosphäre? Außerdem verbindet uns alle nicht nur die Leidenschaft für's Reisen sondern auch für's Bloggen. Und so lautete auch das Motto vom Travel Blogger Slam: „I’m a Blogger and damn proud of it“.

Mit unserem Slam haben wir noch Großes vor, denn dies soll keine Eintagsfliege sein, sondern eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe. Zu unserem Auftakt am 7. November 2015 im nhow Berlin haben wir 50 Reiseblogger und fünf Speaker aus der Reiseindustrie eingeladen mit uns zu slamen und natürlich auch zu schlemmen.

Nur noch schnell ein paar Palmen für's Urlaubsfeeling aufgestellt und schon trudelten unsere ersten Gäste ein. Um 15:00 Uhr hieß es: Ahoi und Willkommen an Bord des ersten Travel Blogger Slams 2015! Nach einer kurzen Ansprache vom nhow Berlin und uns Urlaubspiraten, starteten die Speaking-Sessions. Kai Michael Schäfer von Beach-Inspector, Jonas Müller von HomeToGo, Matthew Youlden von Babbel, Elke Freimuth von eat-the-world und Mandy Jochmann von Go Girl! Run! berichteten über Trends und Insights. Vom richtigen Weg Sprachen zu lernen oder der Veröffentlichung eines eigenen E-Books über Strandinspektionen, Kulinarik abseits der Touristenpfade bis hin zum Thema Blogger Relations wurde geslamt und diskutiert.

Matthew Youlden von Babbel erzählte uns wie man es schafft in sieben Tagen Türkisch zu lernen und dass es kein Gen gibt, welches die Sprachkompetenz „ausschließt“. Laut ihm ist jeder in der Lage eine Sprache zu lernen. Jonas Müller von HomeToGo trifft auf Zustimmung beim Thema "Blogger ist nicht gleich Blogger" und setzt auf langfristige Beziehungen zwischen Unternehmen und Bloggern. Kai Michael Schäfer von Beach-Inspector sucht nicht nur den Senior Beach-Inspector, sondern erklärt auch wie eine Stranderhebung funktioniert und welche Strände hoch im Kurs liegen. Da beim Reisen und Urlauben das Essen nicht zu kurz geraten darf, ermöglichte uns Elke Freimuth von eat-the-world nicht nur einen Einblick in das Konzept der kulinarischen Stadtführungen abseits der Touristenpfade sondern brachte auch eine kulinarische Kostprobe mit. Wem all dies nicht genug war, dem half Mandy Jochmann von Go Girl! Run! weiter mit einer detaillierten Anleitung wie man ein eigenes Buch schreibt und dies auch richtig vermarktet. Im Anschluss an die einzelnen Sessions hatten die Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Zum Höhepunkt der Veranstaltung gehörte die Verleihung des ersten Travel Blogger Awards, der von nun an im Rahmen des Events herausgegeben wird. Die Urlaubspiraten-Jury prämierte den Gewinner des Wettbewerbs um die Beste Blog-Story im Anschluss an die Speaking-Sessions. Der Gewinner ist Steven Hille von funkloch.me: Herzlichen Glückwunsch an Steven! Ihr könnt Euch hier die Geschichte durchlesen oder per Soundfile vorlesen lassen.

Abgerundet wurde das Programm mit einem Dinner im Fabrics, wo Blogger und Speaker den Abend gemeinsam ausklingen lassen konnten.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir Urlaubspiraten freuen uns auf den Travel Blogger Slam 2016!

Was denkst du?