Sonstiges

Welches sind die richtigen Masken für den Flug?

Ein Deal von , 26. Jan. 2021 6.01 Uhr

Ahoi Piraten,

im Einzelhandel und im ÖPNV sind inzwischen nur noch medizinische Masken erlaubt und auch die deutschen Flughäfen und Fluggesellschaften zogen in diesen Tagen mit derselben Regelung nach. Grund genug für uns, einmal zusammenzutragen, welche Masken nun noch erlaubt sind und was sie unterscheidet.

Wichtig dabei: Wir sind natürlich keine Mediziner, die selbst irgendwelche Tests durchführen, sondern sammeln für euch nur Informationen, die mittels Recherche öffentlich zu finden sind.


Stoffmasken

  • filtern je nach Modell 7% bis 93% der Aerosole heraus
  • Preis: 1 bis 30 Euro
  • die allermeisten Modelle von deutschen Flughäfen und Fluglinien nicht erlaubt
  • wiederverwendbar

Besonders beliebt waren Stoffmasken in den letzten Monaten, weil sie meist gut sitzen und wiederverwendbar sind. In Sachen Schutzwirkung ist die Spannbreite aber leider riesig, je nach Beschaffenheit der Maske. In einem Test des Schweizer "Beobachter" (so wie bei uns "Stiftung Warentest") schafften es viele Exemplare gerade mal 7 bis 20% der Aerosole aus der Atemluft zu filtern.

Da die deutschen Flughäfen und Fluggesellschaften die allermeisten Stoffmasken als Schutz sowieso nicht mehr akzeptieren und die Schutzwirkung oft gering ist, würden wir euch davon abraten, euch eine solche zum Fliegen zu besorgen. Mit der folgenden Ausnahme:

Sonderfall: Medizinische Stoffmaske

Abgesehen von Bayern (wo im Einzelhandel und im Nahverkehr konkret FFP2-Masken vorgeschrieben sind) werden in allen anderen Bundesländern und bei deutschen Fluggesellschaften lediglich "medizinische Masken" verlangt. Während fast alle Stoffmasken keine medizinischen Masken sind, ist das folgende Beispiel eine Ausnahme.

Die speziellen, dreilagigen Gesichtsmasken von "livinguard" (nur die Variante "Pro" ohne Ventil) sind nämlich als medizinische Maske zertifiziert. Den Nachweis solltet ihr dann aber am besten bei euch führen, falls es Nachfragen gibt. Der Hersteller verspricht eine Aerosol-Abwehr von 80% – im Test des Schweizer "Beobachter" waren es sogar 93% und damit nur knapp weniger als bei einer FFP2-Maske.

Bei täglichem Gebrauch und wöchentlicher Handwäsche soll die Maske 6 Monate lang nutzbar sein. Gegenüber den sogenannten OP-Masken hat sie außerdem den Vorteil, dass sie an den Seiten besser abschließt. Laut Käufern bei Amazon fällt sie etwas klein aus, so dass man im Zweifel zwischen zwei Größen lieber die größere wählen sollte. Außerdem hieß es, dass man mit ihr etwas einfacher atmen könne als mit einer FFP2-Maske, aber etwas schlechter als mit einer OP-Maske. Kritisiert wurde manchmal noch ein anfänglicher chemischer Geruch.

Produkt:

Welches sind die richtigen Masken für den Flug? - 6

zu Amazon


"OP-Masken"

  • filtern in Tests etwa 75 bis 85 Prozent der Aerosole heraus
  • Preis 0,30 bis 1,50 Euro
  • im Flugzeug erlaubt
  • sollte mindestens täglich gewechselt werden

Diese Masken bieten vor allem einen Fremdschutz, können bei eng anliegendem Sitz aber auch den Träger schützen. Oft bilden sich allerdings links und rechts Öffnungen, durch die man an der Maske vorbei atmet. Gerade in Situationen in der Bahn oder im Flugzeug, wo man neben anderen sitzt, kann dieser seitliche Leckstrom in beide Richtungen Aerosole durchlassen. Gut schützen sie sowohl Träger als auch Gegenüber vor Tröpfchen. Außerdem kann man sich nicht unbewusst mit den Händen an Mund und Nase berühren.

Achtet auf das CE-Kennzeichen, denn nur dann ist garantiert, dass die Maske als medizinisches Produkt zugelassen ist. Und natürlich muss man den Bügel an der Nase anfangs etwas zusammendrücken, damit neben dem Nasenrücken keine allzu großen Öffnungen bleiben.

Beispielanbieter:

Dieses Beispiel haben wir allein aufgrund der guten Bewertungen, gepaart mit der Beliebtheit (hoher Verkaufsrang) heraus gepickt. Es gibt noch viele weitere Hersteller und Anbieter.

Welches sind die richtigen Masken für den Flug? - 4

zu Amazon


FFP2-Masken

  • filtern mindestens 94% der Aerosole heraus, sowohl beim Ein- als auch beim Ausatmen
  • Preis: ca. 4 bis 8 Euro
  • im Flugzeug erlaubt (wenn sie KEIN Ventil haben)
  • eigentlich Einmalprodukt, können aber wieder aufbereitet werden

FFP steht für Filtering Face Piece und in der Klasse 2 sollen sie mindestens 94% der Aerosole aus der eingeatmeten Luft herausfiltern und bieten dem Träger damit einen guten Schutz. Ganz wichtig ist aber auch hier ein möglichst eng anliegender Sitz der Maske. In Tests konnte nämlich gezeigt werden, dass bei großen Lücken deutlich über die Hälfte der Atemluft an der Maske vorbei geht. Gerade für Bartträger ist dies aber manchmal schwer zu erreichen.

Um die Masken mehrfach tragen zu können, wird eine der folgenden Optionen empfohlen:

  • 60 Minuten bei 80°C im Backofen
  • 7 Masken für 7 Tage besorgen: Jede Maske nur für einen Tag tragen und dann für eine Woche zum Trocknen aufhängen (kann 5mal wiederholt werden)

Was laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte nicht helfen soll, sind Mikrowelle, Waschmaschine, Spülmaschine und UV-Licht.

Beispielanbieter:

Dieses Beispiel haben wir ausgesucht aufgrund der Beliebtheit (momentan meistverkaufte FFP2-Maske), der guten Bewertungen und unserer eigenen Zufriedenheit mit dem Produkt. Jede Maske ist einzeln verpackt und zeigt das CE-Prüfzeichen. Nützlicher Bonus: Jeder Maske liegt ein kleiner Verschluss bei, mit dem man sie hinter der Kopf befestigen kann, so dass die Schlaufen nicht an der Rückseite der Ohren drücken.

Welches sind die richtigen Masken für den Flug? - 2

zu Amazon


Unser Fazit:

Alle drei vorgestellten Masken haben ihre Vor- und Nachteile. Eine einfachere Atmung geht häufig mit einer etwas schlechteren Schutzwirkung einher. Aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass trotz HEPA-Filtern und vertikalem Luftstrom eine Ansteckung im Flugzeug möglich ist, wenn man in unmittelbarer Nähe zu einem Infizierten sitzt. Zumal wenn die Person die Maske zum Essen oder Trinken für längere Zeit abnimmt. Daher kann unsere Empfehlung nur lauten, dass ihr euch den bestmöglichen Schutz suchen solltet, der für euch noch einigermaßen gut erträglich ist. Außerdem solltet ihr, wie oben angesprochen, darauf achten, dass die Maske möglichst eng am Gesicht anliegt.

Welches sind die richtigen Masken für den Flug?

Welches sind die richtigen Masken für den Flug?