500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€

Ein Deal von , 11. Jul. 2019 9.19 Uhr

Ahoi Piraten,

in euch schlägt ein Abenteurerherz, mit Malle und Gardasee können wir euch nicht hinterm Ofen vorlocken? Dann kommt jetzt was für euch: Flüge mit der portugiesischen Star Alliance Fluglinie TAP in die Hauptstadt des Senegals, Dakar. Für wenig Geld und mit guten Flugzeiten könnt ihr so eines der vielseitigsten Länder Westafrikas entdecken.

Euch erwarten Mangrovenlandschaften im Saloum-Delta, Savannenlandschaften im Niokolo-Koba-Nationalpark, der Djoudj-Nationalpark mit seiner bunten Vogelwelt, der rosa schimmernden Salzsee Lac Rose, 500 Kilometer Sandstrände, Spuren einer bewegte Geschichte, sieben UNESCO-Welterbestätten und eine abwechslungsreiche Küche.

Tipp: Bei manchen Verbindungen könnt ihr sogar ohne Aufpreis einen Citytrip nach Lissabon dran hängen.

ab
306
p.P.

Details & Buchung Im Zeitraum von: 1. Nov. 2019 - 31. Mär. 2020

Abflugsorte
Köln Bonn, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main
Ankunftsort
Dakar

Unterkunft:

In unserem Hotelpreisvergleich könnt ihr ganz bequem eure Wunschbleibe aus zahlreichen Vorschlägen auswählen. Viele Filter und Möglichkeiten zur Sortierung helfen euch dabei.

Zur Hotelsuche


Infos & Sehenswertes im Senegal:

Der Senegal ist ein relativ sicheres Reiseland (nur bestimmte Gegenden in Grenznähe sollte man meiden). Auch Tourismus ist dort in vielen Regionen etabliert. Vor allem Franzosen reisen dort gern hin oder haben dort gar ein Ferienhaus, um im Ruhestand die Winter im Land zu verbringen. In Deutschland ist der Senegal jedoch ziemlich vom Tourismusradar verschwunden, seit Condor vor vielen Jahren ihre Direktflüge einstellte. Wir haben uns vor Ort immer sicher gefühlt und auch die Straßen waren in den hier aufgeführten Gegenden in gutem Zustand. Wer nicht selbst fahren möchte, findet auch Tourguides, die komplette Rundreisen - bestehend aus Transport und Unterkünften und Informationen - anbieten. Wer keine Französischkenntnisse hat, sollte für Rundreise wirklich einen Guide in Betracht ziehen, denn Englisch ist kaum verbreitet.

  • in Dakar: Île de Gorée - früher das größte Zentrum für den Sklavenhandel in West-Afrika. Daran wird heute auf der inzwischen UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Insel erinnert
  • Strände: ganz im Süden des Landes gibt es zwar auch tropische Strände, zu den einfacher zu erreichenden zählt aber vor allem die Gegend M'bour/Sally. Hier findet ihr auch jede Menge einfache Hotels sowie ein All-Inclusive-Resort
  • Tipp für M'bour/Sally: unbedingt in M'bour zum Strand am Fischmarkt gehen. Dort kommen jeden Tag hunderte Fischer mit ihren Booten an, deren Frauen dann den Fang entgegen nehmen und ihn direkt vor Ort verkaufen - ein unendliches Gewusel und für uns einer der spektakulärsten Anblicke auf der Reise
  • Wüste: 2-3 Stunden nördlich von Dakar beginnen bereits Sandwüstenlandschaften - in der Wüste von Lompoul gibt es jede Menge Camps, in denen ihr in Zelten schlafen könnt (feste, große Zelte, in denen ein richtiges Bett steht inkl. Insektennetz)
  • Saloum-Delta mit Mangroven: am Flussufer gibt es viele Unterkünfte in jeder Preislage. Mehrstündige Bootstouren mit Lunch (frischer Fisch und Shrimps) werden angeboten
  • Safari: Mit Süd-Afrika oder Kenia kann das "Reserve de Bandia" definitiv nicht mithalten, aber wenn ihr noch nie eine Safari gemacht habt oder sowieso gerade in der Gegend seid, lohnt sich auf jeden Fall ein Abstecher in den kleinen Park. Ihr könnt dort Nashörner, Giraffen, Straußen, Antilopen, Warzenschweine und Büffel sehen
  • Lac Rose: Nahe der Hauptstadt und deshalb ein beliebtes Ausflugsziel ist dieser Salzsee. Wegen seinen weit über 30% Salzgehalt treibt man hier ähnlich an der Wasseroberfläche, wie im Toten Meer. Außerdem schimmert er je nach Sonneneinstrahlung in unterschiedlichen Rosa-Tönen.


Einreise für deutsche Staatsangehörige:

Um in den Senegal einreisen zu dürfen, benötigt ihr lediglich einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Bei einem Aufenthalt von bis zu drei Monaten müsst ihr euch kein Visum besorgen, aber bei der Einreise ein Rückflugticket sowie einen Nachweis zur Unterkunft vorlegen können.

Eindrücke vom Senegal:

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€ - 10

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€ - 8

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€ - 6

Fotos, die unser Autor vor Ort gemacht hat:

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€ - 4

Bandia Reserve

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€ - 2

Lac Rose

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€

Ankunft der Fischer in M'bour

500km Strand & 1.000 Abenteuer: Flüge in den Senegal zur besten Reisezeit für 306€