Ab nach Kuba: Hin- und Rückflüge last minute nach Varadero ab 275€ inkl. Freigepäck
Abgelaufen

Ab nach Kuba: Hin- und Rückflüge last minute nach Varadero ab 275€ inkl. Freigepäck

39 Kommentare

Vamos Piraten!

Last Minute noch in die Karibik? Was gibt es denn cooleres?! Hier ist die Möglichkeit für alle kurzentschlossenen Weltenbummler unter euch! Los gehts bereits am 11. Oktober, also schnell sein Piraten!

Das Beste: Das Aufgabegepäck ist schon im Preis inbegriffen!

Piraten Tipp: Unbedingt eine Zigarrenfabrik in Kuba besuchen.

ab
275
p.P.

Kuba Last Minute Im Zeitraum von: 11. Nov. 2017 - 25. Nov. 2017

Abflugsort
Düsseldorf
Ankunftsort
Varadero

Kuba - Tipps und Sehenswertes

Transport: Wenn ihr auf Kuba landet, werdet ihr keine Probleme haben bequem und günstig zu eurer Unterkunft zu gelangen oder euch generell auf der Karibikinsel fortzubewegen. Folgende Möglichkeiten stehen euch zur Auswahl:

  • Taxi: Die klassischen Taxis, wie wir sie kennen, findet ihr überall - am Flughafen, in den Straßen, am Strand. Je nach Fahrer könnt ihr euch auf einen Festpreis einigen oder auf das eingeschaltete Taximeter bestehen.
    Das Highlight ist eine Taxifahrt in einem Oldtimer, für welche ihr meist pro halbe Stunde oder Stunde umgerechnet 30-60€ pro Person zahlt. Auch hier könnt ihr euer Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen und versuchen, einen guten Preis auszuhandeln.
    Auf Kuba kann man aber auch mit dem Taxi kostengünstig unterwegs sein. Dafür bildet man ein "Taxi collectivo", also quasi eine Mitfahrgelegenheit aus mehreren Reisenden und spart somit erheblich viel Geld. Dies ist die definitiv die schnellere Art sich auf der Insel fortzubewegen als mit dem Bus.
  • Bus: Die günstigere Variante zum Taxi ist in der Regel der Bus. Das Streckennetz ist auf Kuba verhältnismäßig gut ausgebaut, alle Hotspots der Insel werden zwar weitestgehend angefahren, aber fahren nicht regelmäßig.
    Bei Viazul findet ihr alle nötigen Infos zu den Bussen.
  • Mietwagen: Die wohl unabhängigste, schönste aber leider auch teuerste Variante auf der Insel herumzukommen ist der eigene Mietwagen. Um euch den Stress vor Ort zu sparen, solltet ihr den Wagen am besten bereits vor Reiseantritt von Deutschland aus buchen. In den Vermittlungsagenturen auf Kuba wird meist leider kein oder nur wenig Englisch gesprochen, was die Abwicklung erheblich verzögern und erschweren kann.
    Am besten bucht ihr euren Wagen auf cubacars.com.

Unterkunft: Es gibt auch unter dieser Rubrik verschiedene Möglichkeiten. So könnt ihr natürlich klassisch in Hotels unterkommen oder - was wir empfehlen - in den sogenannten "Casas Particulares".

  • Casa Particular: Seit die kubanische Regierung erlaubt hat, Privatzimmer an Touristen vermieten zu können, ist das Angebot der Casas extrem gewachsen. Hierbei handelt es sich um Privatunterkünfte und die wohl schönste Art und Weise Land & Leute näher kennenzulernen. Liebevoll und wunderschön eingerichtete Zimmer mit eigenem Bad werden euch verzaubern, ebenso wie die Eigentümer des Hauses - in der Regel äußerst reizende (pensionierte) Kubaner, die sich ihre "Rente" ein wenig aufbessern wollen.
    Eine Nacht im Doppelzimmer kostet je nach Ort und Unterkunft ca. 25CUC - 35CUC, was ungefähr 22€ - 32€ entspricht.
  • Hotel: Auch auf Kuba findet ihr eine Reihe an Hotels in jeder Sterne- und Preiskategorie. Besonders eindrucksvoll sind die leider recht teuren 4* - 5* Hotels, die im kolonialen Stil erbaut und wunderschön restauriert sind. Hotels in der unteren Preiskategorie sind auf Kuba eher selten und haben dann meist nicht den Komfort, den man sich wünscht. Um eine Übersicht über verschiedenste Hotels zu erhalten, empfehlen wir euch einen Blick in unseren Hotelpreisvergleich zu werfen.

Sehenswertes: Kuba ist ein wahres Inselparadies und glänzt durch seinen Charme und den unverwechselbaren Stil der 50er und 60er Jahre, was sich nicht nur in den Oldtimern, aber auch in den noch viel älteren Bauten widerspiegelt. Auch der Kubaner selbst ist besonders - lebensfroh, großzügig und bescheiden. Erlebt es selbst und macht euch auf die Reise!

  • Havanna: Die Hauptstadt Kubas besticht durch ihre Einzigartigkeit. Die Stadt ist bunt, laut, voll von Oldtimern, Zigarrenläden, historischen Bauten und Plätzen. Die Altstadt ist beeindruckend schön, auch der berühmte Malecón, die Uferpromenade, ist einen Spaziergang wert.
  • Varadero: Diese Stadt gilt als wohl touristischster Ort des Landes, ist aber wegen seiner geographischen Lage durchaus besonders. Varadero gilt quasi als Halbinsel, ist umgeben von kristallklarem Wasser und bekannt dafür, einen der schönsten Strände Kubas zu besitzen.
  • Viñales: Dieser kleine Ort ist ein wahrer Schatz, versteckt im Westen und der atemberaubenden Karstlandschaft des Landes. Ihr solltet auf keinen Fall einen Reitausflug durch die Karstkegel verpassen, ebenso wenig einen Besuch bei einer der unzähligen Tabakplantagen - hier lernt ihr, wie Zigarren hergestellt und richtig gerollt werden. Rauchen ist natürlich inklusive!
    Ein Geheimtipp ist übrigens das Restaurant "Balcon de Valle", welches sich wenige Kilometer vor dem Ort ganz versteckt befindet. Es gilt inoffiziell als das romantischste Restaurant mit einem traumhaften Panoramablick über die Landschaft, also nicht verpassen!
  • Cienfuegos: An diesem Ort erwartet euch einer der beeindruckendsten Wasserfälle des Landes "El Nicho" - definitiv einen Besuch wert.
  • Cayo Levisa: Eine von vielen Inseln Kubas aber eine der wenigen, wo es einen derart paradiesisch weißen Sandstrand gibt. Die Fähre fährt 2 mal am Tag auf die Insel und wieder zurück. Checkt im Voraus die genauen Zeiten im Internet und plant genug Zeit für die Anfahrt ein.
  • Trinidad: Neben Havanna DIE historische Stadt, in der man nochmal mehr das Gefühl hat, dass die Zeit stehen geblieben ist. Bunte Häuserfassaden, faszinierende Kolonialbauten, kleine und große Gassen mit Kopfsteinpflaster, Straßenmusiker, Berge und das Meer drum herum machen diese Stadt zum "Must-see" eurer Reise.
  • Isla de la Juventud: Diese große Insel südlich von Kuba gilt als Geheimtipp unter Tauchern. Insbesondere an diesem Fleck könnt ihr die Artenvielfalt und wunderschöne Unterwasserwelt Kubas kennenlernen.
  • Cayo Coco: Diese Insel ist wie die Cayo Levisa berühmt für ihre Schönheit und besonderen Strände. Hotels sind hier leider extrem teuer, Casas Particulares gibt es auf der Insel nicht. Insofern empfiehlt es sich in der Nähe der Insel eine Unterkunft zu suchen.
  • Santa Clara: Diese Stadt gilt als Wiege der Revolution. Hier findet ihr die Che-Guevara-Gedenkstätte, die äußerst beeindruckend ist. Abgesehen davon ist die Stadt allerdings nicht sehr sehenswert und lässt sich gut an einem halben Tag abklappern.
  • Santiago de Cuba: Diese Stadt ist die zweitgrößte des Landes und befindet sich im Osten der Insel. Sie zeichnet sich durch ihre Architektur und historischen Plätze aus. Wenn ihr bis hierher gekommen seid, solltet ihr unbedingt das Baconao-Biosphärenreservat östlich der Stadt erkunden. Tolle Wanderwege und Landschaften sowie unberührte Natur warten hier auf euch!
  • und vieles mehr

Einreise

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Kuba einen noch min. 6 Monate gültigen Reisepass. Touristenkarten müssen vor Einreise erworben werden und sind bei der kubanischen Botschaft in Deutschland, Reisebüros bzw. Reiseveranstaltern sowie bei div. Airlines am Flughafen erhältlich. Des Weiteren müsst ihr für die Einreise eine gültige Auslandskrankenversicherung nachweisen.

Was denkst du?