Sonstiges

Wir laden euch zum TRÄUMEN ein... Pamilacan - Erfahrungsbericht über eine Trauminsel

Ein Deal von , 28. Mär. 2020 13.33 Uhr

Hi Piraten,

die letzten Tage regen in einer einzigartigen Weise zum Denken an. Das Bewusstsein für Zeit hat zuletzt ganz neue Dimensionen angenommen. Erinnerungen an die unzähligen Reisen, die ich in den letzten Jahren unternommen habe. Die Gedanken schwirren durch meinen Geist, lassen mich träumen und sie lassen sich viel aktiver als jemals zuvor wahrnehmen. Sie sind ganz präsent, wie auf einem Foto, in einem Video!

Diese Wahrnehmung möchte ich mit Euch teilen und euch meine absoluten Favoriten vorstellen. Orte und Erfahrungen, die auf irgendeine Weise mein Leben verändert haben.

Ich liebe das Meer. Inseln und ihre Traumstrände haben mich, wie wahrscheinlich viele von euch auch, schon immer auf eine magische Art und Weise angezogen. Traumstrände fernab von Massentourismus und wahre Erlebnisse mit der Bevölkerung, spielen für mich in der Reiseplanung eine übergeordnete, ja ganz wesentliche Rolle. Noch dazu bin ich leidenschaftlicher Taucher, liebe die Unterwasserwelt und das Schnorcheln.

Heute nehme ich euch mit auf eine kleine Fischerinsel auf den Philippinen. Pamilacan kann man nämlich ganz getrost als mein absolutes Highlight unseres 3,5-wöchigen Trips durch das Land bezeichnen. Nur circa 45 Minuten mit dem Boot von Baclayon in Bohol entfernt, fühlt man sich in eine ganz andere Welt versetzt. Wir waren gerade erst dem chinesischen und koreanischen Massentourismus in Alona Beach, dem Hotspot auf Bohol entgangen, als wir auf Pamilacan ankamen.

Unser Fazit: TRAUMHAFT! Eine der schönsten Inseln auf der wir jemals waren.

Auf der Insel wohnen nicht einmal 1500 Personen unter teilweise sehr einfachen Bedingungen. Es gibt keine Versorgung mit fließendem Wasser, sondern lediglich über Tanks, die Regenwasser auffangen. Eine wahre "Back to the Roots" Erfahrung, die wir aber durchaus interessant fanden. Pamilacan ist etwa 150 ha groß und kann in weniger als 2 Stunden quasi umrundet werden. Im Norden der Insel gibt es mehrere Unterkünfte, wobei wir zum Beispiel Junior and Nemesia's Cottages empfehlen können. Für rund 1000 philippinische Pesos (circa 18€) bekommt ihr hier ein einfaches Cottage direkt am Traumstrand. Inklusive ist bei diesem Preis bereits die Verpflegung mit Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Wasser. Das ist auch empfehlenswert, denn es gibt auf der Insel sonst keine Restaurants oder Bars.

Die Unterwasserwelt rund um die Insel ist übrigens eine der besten, die ich mit zehnjähriger Taucherfahrung an diversen Topspots auf dieser Welt, erleben durfte. Das gilt übrigens auch fürs Schnorcheln, denn das Hausriff liegt direkt vor der eigenen Cottage-Tür.

Übrigens, hatten wir ursprünglich nur geplant für 4 Tage auf Pamilacan zu bleiben, daraus wurden dann am Ende ganze 11 Tage im Paradies. UNVERGESSLICH!

Der Moment der mein Leben verändert: Ich habe schon auf sehr vielen Reisen Delfine gesehen und es ist jedes Mal ein unbeschreibliches Erlebnis. Auf unserer morgendlichen Bootstour konnten wir allerdings Tausende Exemplare beobachten! Noch mal eine ganz andere Erfahrung, so viel versichere ich euch! Dafür braucht man hier auf Pamilacan nicht einmal viel Glück, denn die Tiere kommen fast jeden Morgen auf ihrem Weg direkt an der Insel vorbei. Das Gefühl unbeschreiblich! Ich fühle mich zutiefst berührt. Wie wunderschön doch unser Planet in seiner vollen Pracht erscheint.

Wir laden euch zum TRÄUMEN ein... Pamilacan - Erfahrungsbericht über eine Trauminsel - 6

Die Überbleibsel der spanischen Besatzer - Ein Verteidigungsturm direkt am Strand

Wir laden euch zum TRÄUMEN ein... Pamilacan - Erfahrungsbericht über eine Trauminsel - 4

Unser privater Strand direkt vor der Haustür: Perfekt für die morgendliche Yoga-Session!

Was macht Pamilacan so besonders?

  • Menschenleere Traumstrände á la Robinson Crusoe treffen auf das Leben in einem philippinischen Fischerdorf
  • Eine Unterwasserwelt, die es in sich hat. Von Walen, über Mantas bis hin zu Delfinen ist hier mit etwas Glück alles zu sehen. Eine derartig intakte Korallenwelt, habe ich auch nach vielen Tauchgängen überall auf dieser Welt, noch nirgendwo erlebt.
  • Unfassbar freundliche und hilfsbereite Menschen
  • Der perfekte Ort, um die Welt um einen herum, zu vergessen.

Wir laden euch zum TRÄUMEN ein... Pamilacan - Erfahrungsbericht über eine Trauminsel - 2

Das Leben auf Pamilacan

Wie komme ich am einfachsten nach Pamilacan?

  • Am einfachsten mit einem Internationalen Flug nach Cebu und anschließend mit der Fähre nach Tagbilaran (Bohol), danach weiter mit dem Tricycle oder einem privaten Transfer nach Baclayon und eine anschließende Überfahrt mit einem der Fischerboote nach Pamilacan
  • Alternativ könnt ihr auch nach Manila fliegen und dann weiter nach Cebu oder besser noch direkt nach Bohol (Bohol-Panglao International Airport)

Wir laden euch zum TRÄUMEN ein... Pamilacan - Erfahrungsbericht über eine Trauminsel

Sonnenuntergang auf Pamilacan
Wir laden euch zum TRÄUMEN ein... Pamilacan - Erfahrungsbericht über eine Trauminsel