Sonstiges

Von zu Hause aus: Besucht die Katakomben von Paris jetzt virtuell

Ein Deal von , 20. Apr. 2020 9.58 Uhr

Ahoi Piraten,

ihr habt sicherlich schon einmal von den Katakomben in Paris gehört, oder? In den schmalen unterirdischen Gängen reihen sich teilweise menschliche Schädel bis an die Decke, die Touren vor Ort sehr beliebt bei Touristen. Doch weil man aktuell nicht an einer Führung teilnehmen kann (und auch nicht sollte, Stichwort #stayathome), gibt es nun die Möglichkeit, die Katakomben, auch als städtisches Beinhaus bekannt, virtuell zu entdecken.

Von zu Hause aus: Besucht die Katakomben von Paris jetzt virtuell - 4

Ende des 18. Jahrhunderts führten unter anderem Seuchen und Hungersnöte dazu, dass die Friedhöfe um Paris so ausgelastet waren, dass man die Ruhezeiten für Verstorbene massiv einkürzte. Doch das brachte neue Probleme mit sich, denn die menschlichen Überreste verwesten nicht mehr vollends.

Von zu Hause aus: Besucht die Katakomben von Paris jetzt virtuell - 2

Man entschied sich dazu, einige Friedhöfe zu schließen und zu räumen. Die ausgegrabenen Gebeine brachte man in die Katakomben, die sich damals noch außerhalb der Stadt befanden. Ab 1809 wurden die Katakomben der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. heute ist ein kleiner Teil (etwa 2 Kilometer) als Museum ausgebaut und für Besucher zugänglich.

Zur virtuellen Tour in die Katakomben

Von zu Hause aus: Besucht die Katakomben von Paris jetzt virtuell

Von zu Hause aus: Besucht die Katakomben von Paris jetzt virtuell