Sonstiges

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas!

Ein Deal von , 11. Mär. 2021 12.57 Uhr

¡Ahoy & pura vida, piratas!

Hach, Costa Rica! Du hast uns im Rahmen unserer großen Kampagne mittlerweile schon total in deinen Bann gezogen... Mit seiner atemberaubend vielfältigen Natur und der Vorbildfunktion in Sachen Nachhaltigkeit hat uns das kleine lateinamerikanische Land überzeugt.

Wenn man nach Costa Rica reist, will man natürlich nicht nur die wunderschöne Landschaft erleben, sondern auch die etlichen Strände des Landes erkunden, das Salzwasser auf der Haut spüren und sich in der Sonne aalen. Das Besondere ist hierbei, dass ihr in Costa Rica Strände an zwei Weltmeeren besuchen könnt. Auf der einen Seite erwartet euch der Atlantik an der karibischen Küste und auf der anderen Seite könnt ihr einen Abstecher an den Pazifik machen. Dazwischen liegen 320 Kilometer. Weiße und schwarze Traumstrände, an denen sich der Urwald bis direkt ans Meer zieht, einsame Buchten, Korallenriffe... Die schönsten Strände wollen wir euch heute vorstellen!

Falls ihr im Anschluss Lust auf Costa Rica bekommt, aber euch fragt, wie die momentanen Corona-Maßnahmen und die aktuellen Einreisebestimmungen aussehen, könnt ihr am Ende des Artikels nochmal alle Infos nachlesen.

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 36

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 34

Playa Manuel Antonio

Wenn ihr unsere Costa Rica-Reihe verfolgt habt, seid ihr mittlerweile schon öfters über den Nationalpark Manuel Antonio gestolpert. Kein Wunder, ist er zwar einer von Costa Ricas kleinsten, aber dennoch beliebtesten Nationalparks.

Ihr findet hier ein paar der schönsten Strände des Landes! Dazu zählt auch der preisgekrönte Playa Manuel Antonio, der sich, entlang an türkisblauem Wasser, über ganze 800 m erstreckt. Von Palmen und Mangroven gesäumt, eignet sich der Strand, im Gegensatz zu vielen Surfstränden, auch ideal zum Schwimmen und Schnorcheln. Um zu ihm zu gelangen, müsst ihr ca. 30 Minuten durch den Nationalpark laufen. Diesen Weg nimmt man allerdings gerne auf sich, kann man währenddessen doch allerlei Tiere wie Nasenbären, Faultiere oder süße Totenkopfäffchen spotten. Die Affen sieht man übrigens auch am Strand selber!

Unser Piraten-Tipp: Besucht das El Avion Restaurante mit einem echten Flugzeug im Inneren und einem fantastischen Blick aufs Meer!

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 32

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 30


Playa Sámara

Ein nicht so geheimer Geheimtipp ist die Bucht von Sámara. Auf der Nicoya-Halbinsel findet ihr die hübsche von Palmen umzäumte Bucht, die durch das vorgelagerte Korallenriff vor hohen Wellen geschützt ist. Dadurch könnt ihr hier, im Gegensatz zu vielen anderen Stränden des Landes, super baden! Im angrenzenden Dorf findet ihr Bars, Restaurants, Yoga uvm.

Unternehmt eine Kajaktour zur Isla Chora, die der Tummelplatz für viele Seevögel ist. Übrigens verirrt sich auch gerne mal das ein oder andere exotische Tier an die Playa Sámara. Haltet die Augen also offen!

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 28

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 26


Playa Punta Uva

Wenn ihr an Costa Ricas Strände denkt, kommen euch zuerst türkisfarbenes Wasser, weißer Sand und tropische Palmen, in denen sich Äffchen tummeln, in den Sinn? Dann wird euch der Playa Punta Uva begeistern! Der Strand an der karibischen Küste gilt als einer der schönsten des Landes. Er verfügt über ein faszinierendes Riff - da ist Schnorcheln angesagt! Wenn ihr schon mal hier seid, könnt ihr auch noch die nahe gelegene Stadt Puerto Viejo erkunden.

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 24

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 22


Playa Tortuguero

Was den Playa Tortuguero vor allem ausmacht, sind die Schildkröten, die den Strand zur Eiablage nutzen. 35 km misst der dunkle Sandstrand, der Teil des Nationalparks Tortuguero ist und zu den beeindruckendsten Stränden des Landes zählt. Die meisten Schildkröten kommen zwischen den Monaten Juli bis September an Land. Am Abend und nachts darf der Strand während der Eiablage dann auch nur im Rahmen einer geführten Tour betreten werden. Schwimmen ist hier leider verboten!

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 20

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 18


Playa Conchal

Weiter geht es mit dem Playa Conchal! Die Besonderheit dieses weißen Strandes machen die vielen kleinen Muscheln aus, mit denen er gespickt ist. Auch hier solltet ihr euer Schnorchel-Equipment nicht vergessen, denn ihr könnt hier eine bunte Unterwasserwelt entdecken. Der entspannte Strand, mit dem türkis-klaren Wasser, wird auch von Einheimischen geschätzt.

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 16

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 14


Playa Santa Teresa

Weiter geht es mit einem Strand für die Surfer unter euch: Playa Santa Teresa! 5 km misst der Strand an der Spitze der Nicoya-Halbinsel, der als echtes Surfer- und Yogaparadies gilt. Aufgrund der hohen Wellen ist der Playa Santa Teresa nicht zum Schwimmen geeignet - dafür aber zum Entspannen. Ihr findet hier, neben Hostels, viele Bars und Cafés.

Ganz einfach ist der Strand übrigens nicht zu erreichen: Der Weg führt über eine holprige Straße voller Schlaglöcher. Am einfachsten kommt ihr hier mit einem Quad voran.

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 12

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 10


Playa Cocles

Noch nicht genug vom Surfen? Der Playa Cocles, 2 km südlich von Puerto Viejo und nah der Grenze zu Panama, ist ein weiterer beliebter Surfstrand. Falls ihr noch ganz neu im Surf Game seid, könnt ihr auch eine der vielen ansässigen Surfschulen besuchen und euch Boards ausleihen. Baden ist hier, aufgrund der hohen Wellen, zwar nicht zu empfehlen, dafür eignet sich der 2 km lange beige-goldene Sandstrand aber hervorragend zum Sonnenbaden oder für eine ausgiebige Runde Volleyball.

Besonderes Highlight: In den Bäumen am Strand könnt ihr Faultiere entdecken!

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 8

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 6


Playa Negra

Last but not least ein Strand der besonderen Art: Der Playa Negra mit seinem schwarzen Sand! Wart ihr schon mal an einem schwarzen Sandstrand? Falls nicht, solltet ihr euch den Playa Negra nicht entgehen lassen, denn schwarzer Sand hat eine ganz spezielle Atmosphäre. Gebt aber auf eure Füße acht, denn der Sand wird durch die Sonne sehr heiß. Außerdem ist er, aufgrund seiner etwas anderen Struktur, wahnsinnig schwer von Füßen und Kleidung zu entfernen - wir sprechen da aus Erfahrung, liebe Piraten ;) Ein Tag an diesem Strand ist das aber wert!

Auch hier könnt ihr übrigens surfen und findet eine Surfschule.

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 4

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas! - 2


Corona & Einreisebestimmungen

Eine Reise nach Costa Rica ist unter den momentanen Bedingungen unmöglich? Weit gefehlt! Corona hat das Reisen, wie wir mittlerweile wohl alle wissen, wahrlich nicht einfacher gemacht. Doch Länder wie Costa Rica beweisen sich als wahre Vorreiter in Sachen Hygiene und Sicherheit! Welche Corona-Maßnahmen in Costa Rica momentan gelten und warum sich das kleine Land als Reiseziel während und nach der Pandemie eignet, erfahrt ihr jetzt:

Wie genau sieht eine Reise nach Costa Rica momentan aus und was müsst ihr bei der Einreise vorweisen?

Die Einreise nach Costa Rica ist, unabhängig von Abreiseort oder Voraufenthalten in Drittländern, wieder für den Tourismus gestattet. Eingereist werden kann über die internationalen Flughäfen in San José und in Liberia. Mittlerweile gibt es auch wieder Direktflüge von Deutschland nach San José. Zweimal die Woche fliegt die Lufthansa von Frankfurt aus nach Costa Rica. Mit einem Zwischenstopp gibt es auch Flüge von allen anderen deutschen Lufthansa-Zubringern.

Hier findet ihr Flüge nach Costa Rica!

Costa Rica wird vom Robert Koch Institut momentan noch als Risikogebiet eingestuft. Das bedeutet, dass ihr euch bei Rückkehr nach Deutschland in 10-tägige Quarantäne begeben und einen Corona-PCR-Test durchführen lassen müsst. Die Quarantäne kann frühestens am fünften Tag, nach der Einreise, mit einem weiteren negativen Corona-Test beendet werden. Insgesamt ist das kleine Land Costa Rica von COVID-19 eher weniger betroffen. Regionale Schwerpunkte sind die größeren Städte.

Vor der Einreise nach Costa Rica ist das Gesundheitsformular Pase de Salud online auszufüllen. Im Anschluss erhaltet ihr einen QR-Code, den ihr bei der Einreise vorzeigt. Außerdem muss eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, die eine Corona-Behandlung im Notfall abdeckt. Ein Versicherungsnachweis in Englischer oder Spanischer Sprache ist mitzuführen. Zusätzlich muss eine Hotelquarantäneversicherung abgeschlossen werden. Die deutschen Reiseversicherungen leisten die geforderte Deckung einer möglichen Hotel-Quarantäne leider nicht. Diese könnt ihr aber über eine costaricanische Versicherung abschließen. Zur Auswahl stehen euch hierbei die Firmen INS (eine staatliche Versicherung) oder Sagicor (eine private Firma). Die Versicherungen könnt ihr direkt über die jeweiligen Webseiten abschließen. Sagicor lohnt sich vor allem für kürzere Trips. Die Versicherung kostet 11,30US$ pro Person/Tag, es gibt aber auch Familienpässe. Bei INS richtet sich die Summe nach dem Alter des Reisenden und der Reisedauer. Meist ist diese Versicherung für längere Aufenthalte allerdings preiswerter.

Für die Einreise nach Costa Rica benötigen deutsche Staatsangehörige zu touristischen Zwecken für bis zu 90 Tage kein Visum.

Weitere Informationen zur Einreise gibt es hier. Noch mehr Infos zu Corona-Beschränkungen und Hygienemaßnahmen findet ihr hier.

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas!
Copyright ©ICT

Vamos a la playa: Die wunderschönen Strände Costa Ricas!