Sonstiges

Erneuter Streik - wir klären euch kurz und bündig über eure Fluggastrechte auf

Ein Deal von , 22. Nov. 2016 9.59 Uhr

Jetzt ist es passiert: Du sitzt am Flughafen auf gepackten Koffern, aber der Flieger hebt nicht ab. Nach der EU-Richtlinie 261/2004 hast du das Recht, ab einer Wartezeit von zwei Stunden Essen und Getränke von der Fluggesellschaft gestellt zu bekommen, sofern der Flug nicht weiter als 1.500 Kilometer geht. Wird diese Entfernung überschritten, ist eine Wartezeit von drei Stunden bzw. ab 3.500 Kilometern von vier Stunden erforderlich. Werden die Kosten für die Verpflegung nicht vor Ort von der Fluggesellschaft gestellt, solltest du die Belege aufbewahren und im Nachhinein die Rückerstattung einfordern. Generell kannst du ab einer Wartezeit von fünf Stunden von dem Flug zurücktreten und dir den Flugpreis erstatten lassen.

Eine Entschädigung von bis zu 600 Euro bekommst du, wenn der Flug annulliert wird oder eine Verspätung von mehr als drei Stunden hat. Doch so schön, wie dies klingt, ist es nicht: Der BGH hat entschieden, dass diese Regelung nur eintritt, sofern kein „außergewöhnlicher Umstand“ zu verzeichnen ist. Und ein Streik gehört dazu. Doch teilweise gibt es dennoch Ausgleichszahlungen. Diese kannst du erhalten, wenn die Fluggesellschaft ihre Möglichkeiten zur Linderung der Streikausmaße nicht ausgeschöpft hat. So besagt das Luftverkehrsrecht beispielsweise, dass die Fluggesellschaft eine Umbuchung zu einem anderen Veranstalter tätigen muss, sofern dies möglich ist. Sollte sich der Flug auf einen anderen Tag verschieben, muss die Fluggesellschaft für die Kosten der Übernachtung aufkommen. Lediglich wenn die Airline nachweisen kann, dass sie nichts unversucht gelassen habe, ist keine Ausgleichszahlung verpflichtend.

Erneuter Streik - wir klären euch kurz und bündig über eure Fluggastrechte auf - 4

Wichtig: Trotz Streik musst du pünktlich am Flughafen sein. Selbst dann,wenn du absehen kannst, dass es zu erheblichen Verspätungen des Fluges kommt, ist ein Warten am Flugsteig unumgänglich. Teilweise bieten die Airlines kurzfristig Ersatzflüge an, damit die Urlauber noch rechtzeitig zum Reiseziel kommen. Wer diesen Ersatzflug verpasst, hat keine Entschädigungsansprüche mehr.

Gute Entschädigungsansprüche gibt es allerdings für Pauschalurlauber. Wer einen solchen während der eventuellen Streikzeit gebucht hat, kann sich glücklich schätzen. Hier ist der Reiseveranstalter in der Gewährleistungspflicht, da der Flug zu dem Vertrag gehört. Sollte also der Flieger beispielsweise einen Tag später als geplant abheben, kannst du den Reisepreis anteilig um einen entgangenen Urlaubstag reduzieren. Wer kein Reisepaket gebucht hat, hat darauf jedoch keinen Anspruch.


Wer unsere App noch nicht heruntergeladen hat, der kann dies jetzt nachholen. Mit unserer App bleibt ihr immer und überall up-to-date! Die App ist erhältlich bei Google Play, Amazon oder dem Apple App Store. Es lohnt sich! Weitere Infos dazu findest du hier

Erneuter Streik - wir klären euch kurz und bündig über eure Fluggastrechte auf - 2

Erneuter Streik - wir klären euch kurz und bündig über eure Fluggastrechte auf

Erneuter Streik - wir klären euch kurz und bündig über eure Fluggastrechte auf