Sächsische Schweiz

Mit dem 9€-Ticket zu den Naturwundern Deutschlands!

Vom Blautopf über den Andernach Geysir bis hin zu den Kreidefelsen - diese Naturwunder könnt ihr ganz easy mit dem 9€-Ticket erreichen.

Veröffentlicht von
Steffi·30.6.2022
Teilen

Um einzigartige Naturwunder zu entdecken, müsst ihr nicht unbedingt in die weite Welt hinaus - eine Fahrt mit dem Nahverkehr tut's auch. Wir haben euch die für uns schönsten Naturkulissen Deutschlands zusammengetragen und erklären euch auch gleich, wie ihr diese mit dem ÖPNV erreicht.

Blautopf, Schwäbische Alb

Bei dem richtigen Lichteinfall ist die leuchtend-blaue Farbe vom Blautopf einzigartig, Grund dafür ist ein physikalischer Effekt der Lichtstreuung.

🚂 Beispielsweise von Ulm könnt ihr mit dem RB55 oder RS3 nach Blaubeuren fahren. Von dort an läuft man ca. 1,6km zum Blautopf.

Sächsische Schweiz

Dort erwarten euch bizarre Felsformen und traumhafte Wanderwege. Highlights sind u.a. die Schrammsteinaussicht, der Kuhstall und natürlich die Bastei(brücke).

🚂 Von Dresden geht es mit der S1 nach Pirna, Rathen, Königstein und Bad Schandau. Eine genaue Übersicht aller verkehrenden Linien gibt es hier.

Kreidefelsen, Rügen

Der Ausblick auf die Ostsee und die Kreidefelsen ist sowohl vom Strand, als auch auf dem Hochuferweg lohnenswert.

🚂 Mit dem RE9 bis Sassnitz und dann etwa 25 Minuten Fußweg bis zum Nationalpark. Alternativ ab Sassnitz Hbf. mit der Buslinie 23 zur Haltestelle "Königsstuhl".

Andernach Geysir, Rheinland-Pfalz

50 bis 60 Meter steigt das Wasser dort in die Höhe - damit ist der Andernach Geysir der höchste Kaltwassergeysir der Erde.

🚂 Von Koblenz Hbf. mit der RB23, RB26 oder RE5 nach Andernach Bhf. Anschließend ca. 950 Meter Fußweg.

Partnachklamm, Bayern

Die Partnachklamm ist ungefähr 700 Meter lang und mit ihren tosenden Stromschnellen und Wasserfällen sehr beeindruckend.

🚂 Mit den Buslinien 1 und 2 von Garmisch-Partenkirchen bis zur Haltestelle "Skistadion", anschließend ca. 25 Minuten Fußweg bis zum Eingang der Klamm.

Feengrotten, Saalfeld

In den Feengrotten werden Rundgänge durch die farbenfrohen Grotten durchgeführt, teilweise auch am Abend oder mit der Taschenlampe.

🚂 Vom Busbahnhof Saalfeld (am Hbf.) könnt ihr mit der Buslinie A bis zur Haltestelle "Feengrotten" fahren.

Tüchersfeld, Bayern

Der Ort in der Fränkischen Schweiz zählt wohl nur etwas über 200 Einwohner, ist aber trotzdem sehr bekannt. Grund dafür sind die Felsen, die ihn überragen.

🚂 Von Forchheim mit dem Zug (RB22) bis nach Ebermannstadt Bhf. Von dort aus mit dem Bus 389 nach Tüchersfeld (alternativ vom Bhf. Pegnitz mit der gleichen Buslinie).

Externsteine, Teutoburger Wald

Besonders schön sieht es aus, wenn die Sandstein-Formation sich im Teich spiegeln. In der parkähnlichen Anlage gibt es auch einige Wanderwege.

🚂 Vom Bhf. Detmold bringt euch die Buslinien 782/792 bis zur Haltestelle H-BM-Horn Externsteine bzw. Horn-Holzh., Abzw.Externsteine. Von da aus sind es noch etwa 500/900 Meter zu Fuß.