Sonstiges

Nur im April für Gäste geföffnet: Das ist das nördlichste Hotel der Welt

Ein Deal von , 8. Dez. 2020 14.18 Uhr

Ahoi Piraten,

vor einiger Zeit hatten wir bereits über die wohl südlichste Unterkunft der Welt berichtet. Jetzt geht es ans andere Ende der Welt, ins nördlichste Hotel der Welt.

Das North Pole Igloo Hotel liegt, wenig überraschend, am Nordpol und zählt wohl zu einer der exklusivsten Unterkünfte weltweit. Nicht zuletzt, weil es gerade einmal einen Monat im Jahr, im April, geöffnet hat. Das ist der einzige Monat, in dem eine sichere An- und Abreise von Gästen zur Unterkunft möglich ist. Zum Nordpol kommt man dann mit dem Helikopter.

Vor Ort angekommen, erwarten die Gäste 10 gläserne Iglus, von denen aus man - ein wenig Glück vorausgesetzt - einen wunderbaren Blick auf die Nordlichter hat. Diese sind im April in der Regel besonders gut zu sehen.


Ganz günstig ist, ihr habt es euch vermutlich gedacht, ein Aufenthalt vor Ort nicht. Wer einmal am Nordpol übernachten möchte, zahlt, so berichten verschiedene Medien, rund 100.000€ pro Person und erhält im Gegenzug zwei Nächte in Spitzbergen, den Transport mit dem Helikopter zum Nordpol, eine Übernachtung im North Pole Igloo Hotel, Verpflegung... und mit etwas Glück ist auch noch die Sichtung eines Eisbären mit drin!

Übrigens, der Ort der Iglus kann sich ändern, die Unterkünfte nämlich nicht fest an ihrem Standort verankert. Zudem wurden die Iglus aus nachhaltigen Materialien erbaut. Beim North Pole Igloo Hotel handelt es sich jedoch nicht einfach nur um ein sündhaft teures und außergewöhnliches Resort. Viel mehr sieht sich Janne Honkanen, Gründer des Hotels, als Botschafter, der mit seinem Konzept auf die Klimakrise und deren Folgen für Mensch und Tier aufmerksam machen will.

Ein Urlaub am Nordpol ist für ein Traum, bei dem das Geld (fast) egal ist? Buchungsanfragen könnt ihr auf der Homepage der Unterkunft stellen.

Nur im April für Gäste geföffnet: Das ist das nördlichste Hotel der Welt