Sonstiges

Neuer Name zum Jahreswechsel: Aus Fucking wird Fugging

Ein Deal von , 27. Nov. 2020 17.00 Uhr

Ahoi Piraten,

es gibt Orte, in denen kann man sich alleine schon aufgrund des Namens kaum vorstellen zu wohnen. Kotzen fällt uns Piraten da auf Anhieb ein. Möse, Elend, Ekel oder Oberbillig sind weitere. Auch in Österreich gibt es einen kleinen Ort, der aufgrund seines ungewöhnlichen und vor allem auch obszönen Namens zu einer kleinen Bekanntheit wurde:

Neuer Name zum Jahreswechsel: Aus Fucking wird Fugging

Fucking gehört zur oberösterreichischen Gemeinde Tarsdorf. Doch glücklich sind die Einwohner darüber jedoch nicht. Genervt von den ewigen Witzen über ihren Ort und obszönen Bildern, die Besucher am Ortsschild machten, beschlossen sie jetzt die Umbenennung des Ortes.


Zum Jahreswechsel gehört Fucking der Vergangenheit an. mit dem neuen Namen Fugging, ändert sich dann die Schreibweise, die Aussprache bleibt jedoch erhalten. Und auch der Name Fucking verschwindet nicht ganz, denn eine geplante Namensänderung der Orte Oberfucking und Unterfucking ist nicht bekannt.

Neuer Name zum Jahreswechsel: Aus Fucking wird Fugging