Sonstiges

Sichert euch euren Platz auf einer Privatinsel: Crowdfounding-Projekt sucht Investoren

Ein Deal von , 28. Aug. 2019 11.42 Uhr

Ahoi Piraten,

eine eigene Insel besitzen. Auf der man sich zurückziehen kann, wenn man seine Ruhe haben möchte. Fernab von Zuhause...

So unmöglich, wie das hier für euch gerade klingt, ist es garnicht. Naja gut, vielleicht kommt ihr nicht in den Besitz einer eigenen Insel mit Traumstränden und Palmen, Villa und Pool - aber ihr könnt euch jetzt zumindest einen Teil einer Insel kaufen!

Zur eigenen Insel dank Crowdfounding?

Möglich machen will das die internationale Gemeinschaft "Let's Buy An Island" (LBI), die 2018 eine kuriose Crowdfounding-Aktion gestartet hat. Angefangen hat alles mit einem nicht sehr Ernst gemeinten Gespräch über eine eigene Insel, auf der man tun und lassen kann, was man will. Daraus entwickelt hat sich das Ziel, eine umweltfreundliche, nachhaltige Insel für Reisende zu schaffen, die sich finanziell selbst trägt.

Sichert euch euren Platz auf einer Privatinsel: Crowdfounding-Projekt sucht Investoren - 4
Symbolbild Belize

Damit das Projekt Realität werden kann, ist die LBI auf der Suche nach Miteigentümern und "Staatsbürgern". Während ihr als Miteigentümer knapp 3.000 Euro hinblättern müsst, seid ihr als Bürger der Insel schon mit etwa 18 Euro dabei. beantragt ihr die "Staatsbürgerschaft", unterstützt ihr das Projekt und habt bei Realisierung die Möglichkeit, Vergünstigungen auf der Insel zu erhalten. Packt ihr noch etwas Geld obendrauf, könntet ihr sogar geadelt werden: Für knapp 30 US-Dollar seid ihr dann Lord oder Lady

Lange überlegen solltet ihr nicht, maximal 150 Personen sollen Miteigentümer werden, die Anzahl an Staatsbürgern soll 5.000 nicht überschreiten. Aktuell gibt es gut 50 Investoren, 140 Menschen haben sich die günstige Staatsbürgerschaft gegönnt.

Klingt alles schön und gut, aber wo ist denn jetzt diese Insel?

Sichert euch euren Platz auf einer Privatinsel: Crowdfounding-Projekt sucht Investoren - 2
Symbolbild Borneo

Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen. Momentan steht noch nicht fest, welche noch unbewohnte Insel später eure Insel sein wird. Durch ein Online-Voting wurde die Liste von Inseln bereits von 11 auf 5 minimiert. Zur Auswahl stehen nun noch Malaipo Island (vier Stunden entfernt von Puerto Princesca, der Hauptstadt Palawans), Coffee Island nahe Belize, Panama Island, die nahe Cork liegende Mannion's Island und Nangashanti Resort (Borneo).

Für jede einzelne Insel hat man Für und Wider zusammengetragen. So wird beispielsweise beim Nangashanti Resort darauf hingewiesen, das es giftige Schlangen gibt, die den künftigen Bewohnern gefährlich werden könnten, man vor Ort jedoch gut Schnorcheln könne und die Insel bereits jetzt durch Solarkraft versorgt wird.

Sichert euch euren Platz auf einer Privatinsel: Crowdfounding-Projekt sucht Investoren
Symbolbild Panama

Investoren und Interessierte können sich online über die Inseln informieren und erfahren dabei unter anderem, welche Potenziale die einzelnen Inseln haben. Bevor es zur endgültigen Abstimmung kommt, sollen Businesspläne für jede einzelne Insel erstellt werden.

Einen Namen gibt es aber bereits: Die Mikronation soll "The Principality of Islandia" heißen.

Ihr möchtet Bewohner bzw. Staatsbürger von Islandia werden? Mehr über das Projekt und die Gemeinschaft erfahrt ihr unter www.letsbuyanisland.com.

Sichert euch euren Platz auf einer Privatinsel: Crowdfounding-Projekt sucht Investoren