Sonstiges

Urlaub mit Hund geplant? Meine Tipps & Tricks für eure Reise

Ein Deal von , 11. Feb. 2021 9.02 Uhr

Ahoi Piraten,

hier ist wieder Pancake. Habt ihr euren Hund schon einmal mit in den Urlaub genommen? Nein? Mein Frauchen konnte es gar nicht erwarten, dass ich sie auf einen Trip begleitete. Und nachdem ich im Juli noch zu jung für Prag war, ging es im August für mich erst nach Bayern und weiter nach Österreich.

Frauchen meinte, normalerweise würde sie nur einen Rucksack mitnehmen. Ich hab mich dann schon ganz schön schlecht gefühlt, als ich zusätzlich einen riesigen Koffer und eine Sporttasche gepackt gesehen habe. Vielleicht hätten wir das am Ende alles gar nicht gebraucht...

Ihr seht, eine Reise mit Hund bedarf es also einiges an Vorbereitung, selbst, wenn ihr nur mit dem Auto unterwegs seid. Und damit ihr bei eurer Reise mit Hund weder zu viel einpackt, noch etwas Wichtiges vergesst, hab ich mal ein paar Tipps zusammen getragen.

Immer genug Futter dabei haben!

Und Leckerlis. Ganz viele Leckerlis. Aber im Ernst. Etwas mehr Futter, als gedacht, stört nicht. Bei einem Urlaub wollte mein Frauchen nur ein kleines bisschen mehr Futter mitnehmen, als benötigt, weil das Gepäck nicht zu schwer sein sollte. Ja, es hat am Ende gereicht, aber in den letzten Urlaubstagen sahen Frauchen und Herrchen ganz schön sorgenvoll aus, als sie mir mein Essen gaben. Mehr ist manchmal also doch besser :-)

Gleiches gilt für Kotbeutel. Klar, oftmals gibt es diese Beutel auch irgendwo zu kaufen, sollte der Vorrat im Urlaub zur Neige gehen. Aber das ist nicht immer so, weshalb ich euch empfehlen kann, auch ausreichend Kotbeutel für's Gassi gehen dabei zu haben.

Solltet ihr übrigens einen längeren Anfahrtsweg mit dem Zug haben oder eine längere Strecke fliegen, könnt ihr Welpenunterlagen mitnehmen. Diese nehmen kaum Platz weg und muss euer Vierbeiner mal sein Geschäft verrichten, geht ihr mit ihm auf die Toilette und breitet ihm diese Matte auf dem Boden aus. Ideal für den Notfall!

Urlaub mit Hund geplant?  Meine Tipps & Tricks für eure Reise - 4
Was gibt es Besseres, als ein Leckerli bei so einer Aussicht zu genießen? Wie ihr auf dem 2. Bild seht, habe ich immer höchstpersönlich kontrolliert, ob alles dabei ist. So konnte ich den Urlaub auch viel besser genießen ;-)

Wie ist das mit dem Spielzeug?

Klar, ein Hund will zwischendrin knabbern und spielen. Aber für mich ist ein Urlaub oft sooo aufregend, da vergesse ich sogar meinen liebsten Kauknochen. Also nehmt nicht jedes Spielzeug mit, mit dem euer Vierbeiner mal gespielt hat. So kann am Ende auch weniger verloren gehen ;-)

Ich habe Durst

Ja, auch unterwegs möchte ich etwas Wasser haben. Für solche Fälle hat mein Frauchen eine Wasserflasche für Hunde. Diese Flaschen sind zudem äußerst praktisch, denn hat der Vierbeiner mal keinen Durst, kann man das Wasser in den Behälter zurückleiten, anstatt es auskippen zu müssen. Auch ein Reisenapf für Futter ist immer mit dabei. Beides am besten immer auch auf Ausflügen mit dabei haben, man weiß ja nie, wie lange man unterwegs ist.

Sooo kuschelig

Euer Vierbeiner hat sicherlich auch eine Schmusedecke oder ähnliches? Dann nehmt diese mit. So fühlt sich euer Hund auch an fernen Ort etwas zuhause. Mein Frauchen nutzt meine Kuscheldecke außerdem immer für Restaurantbesuche. Den Tipp hat sie von meinem Hundetrainer: Die Decke (oder ein Platzdeckchen) soll der Ruhepool für den Hund sein. Wie das funktioniert? Mir hat man die Decke hingelegt und mich mit Leckerlies dahin gelockt. Immer, wenn ich auf der Decke war und ruhig geblieben bin, gab's das Kommando Ruhe. Nach einer Weile und etwas Übung, habe ich es mir dort immer bequem gemacht, wenn wir unterwegs waren.

Urlaub mit Hund geplant?  Meine Tipps & Tricks für eure Reise - 2
Ich in meiner Transporttasche nach Ankunft am Flughafen Heraklion.

Bequem unterwegs

Egal, mit welchem Transportmittel ihr in den Urlaub fahrt. Denkt daran, dass es euer Vierbeiner bequem hat und auch niemand gestört wird. Im Flugzeug beispielsweise gibt es Vorschriften, wie so eine Transportbox auszusehen hat. Im Zug macht es vor allem bei kleineren Fellnasen oft Sinn, ihnen einen gemütlichen Platz in so einer Box zu schaffen und auch im Auto sollte euer Hund gesichert sein. Das geht z.B. in einer Transportbox oder mit Hilfe eines Hundeschutzgitters, der den Bereich zwischen Innenraum- und Kofferraum abtrennt.

Nett fragen ist die halbe Miete

Frauchen und Herrchen wollen im Urlaub auch mal schick essen gehen oder einen Drink in einer fancy Bar genießen, das kann ich total verstehen. Doch nicht überall sind Hunde willkommen. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, wenn man nett fragt (und ich dabei ganz lieb schaue), ist es oft kein Problem.

Gleiches gilt für Unterkünfte. Informiert euch vorher, ob in eurer Wunsch-Unterkunft Hunde erlaubt sind. Verlasst euch dabei nicht unbedingt auf die Info's, die ihr auf Buchungsseiten wie Booking findet, da diese oftmals nicht stimmen. Ruft am besten vorher direkt bei der Unterkunft an und erzählt auch, um welche Rasse es sich handelt und auch, ob es Regeln gibt. In einigen Hotels musste ich z.B. während des Frühstücks auf dem Zimmer bleiben. Das hat mich jedoch nicht weiter gestört, so konnte ich nämlich noch ein Nickerchen machen.

Können sie sich ausweisen?

Ich kann nur empfehlen, den EU-Heimtierausweis immer mit auf Reisen zu haben. Reist ihr in ein anderes Land, wollen Airlines oder Hotels ohnehin einen Blick hineinwerfen. Aber auch innerhalb Deutschland ist er nicht ganz unpraktisch - zum Beispiel, wenn eure Vierbeiner außerplanmäßig zum Tierarzt müssen.


Ihr seht, es gibt einiges zu beachten. Doch irgendwann kommt die Routine, sagt mein Frauchen. Natürlich gibt es noch einige andere Dinge zu beachten. Besonders, wenn ihr mit dem Flugzeug oder der Bahn unterwegs seid oder wenn es ins Ausland geht. Tipps dazu gibt es demnächst :-)

Bis dann, Pancake

Urlaub mit Hund geplant?  Meine Tipps & Tricks für eure Reise

Urlaub mit Hund geplant? Meine Tipps & Tricks für eure Reise