Urlaubspiraten Reisen zu Piratenpreisen!

oder

  • Vergessen?

Anmelden

Das beste Hotel der Insel? 1 Woche Lanzarote im top 4* Hotel mit Halbpension ab 467€

Das beste Hotel der Insel? 1 Woche Lanzarote im top 4* Hotel mit Halbpension ab 467€

2 Kommentare

Ahoi Piraten,

dank günstiger Sommerflüge nach Lanzarote könnt ihr dieses Jahr für extrem wenig Geld einen wunderbaren Sommerurlaub auf den Kanaren verbringen.

Das Hotel, in dem ihr eincheckt, ist dabei das top bewertete 4* Costa Calero Talaso & Spa. Empfangen werdet ihr vor Ort mit Halbpension-Verpflegung, im Deal sind darüber hinaus aber auch noch die Flüge und der Transfer vor Ort enthalten. Den ganzen Sommer über gibt es Termine für unter 600 Euro!

ab
467
p.P.

1 Woche Lanzarote Im Zeitraum von: 17. Mai. 2018 - 31. Okt. 2018

Abflugsorte
München, Hamburg, Leipzig, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt-Hahn, Hannover
Ankunftsort
Lanzarote

Seine top Bewertungen hat das Hotel nicht von ungefähr erhalten. Bereits die traumhafte Lage über dem Yachthafen von Puerto Calero und der daraus resultierende Panoramablick sorgen für Urlaub für's Auge. Den Strand erreicht ihr ganz einfach per Hotelshuttle, der Service steht euch gratis zur Verfügung. Ein Bad nehmen könnt ihr aber auch in einem der drei Schwimmbecken. Die weitläufige, terrassenförmige Poollandschaft beschert euch eine fabelhafte Aussicht auf den schier endlosen Atlantik. In Bewegung bleiben könnt ihr nicht nur, wenn ihr eure Bahnen zieht, sondern auch, wenn ihr eines der zahlreichen Sportangebote nutzt. Egal, ob es Aerobic, Luftgewehrschießen oder ein Besuch des Fitnessraumes sein soll, die Palette ist breit.

Im Anschluss an ein kräftezehrendes Workout lässt es sich hervorragend im großen, mit tropischen Pflanzen gesäumten Garten relaxen. Wer sich eine extra Portion Erholung gönnen möchte, kann gegen eine Gebühr auch das Highlight der Anlage frequentieren – das 3.000qm umfassende Thalasso-Zentrum. Der Eintritt ist übrigens frei, wenn ihr das All Inclusive-Package bucht.

Hotelimpressionen:

Noch Fragen? Kein Problem! Immer her damit:

Was denkst du?