Vatertag_Feiertag_Urlaub_Reise_Angebot_guenstig_Brueckentag_SchnaeppchenPin it

Vatertag: Mehr als Bollerwagen und Bier

Der Vatertag mag bei uns in Deutschland nicht so wichtig sein wie in anderen Ländern (z. B. in den USA), jedoch erfreut er sich auch hier immer größerer Beliebtheit...und das auch bei Nicht-Vätern, denn der Vatertag fällt auf einen Feiertag. Denn am selben Tag ist auch Christi Himmelfahrt, ein Feiertag, den es in allen Bundesländern gibt.

Daher bietet es sich natürlich an, diese Zeit zu nutzen und einen kleinen Urlaub einzuschieben und gerade als Vater mal was richtig Besonderes zu erleben. Daher haben wir hier etwas Inspiration für euch, für tolle Aktivitäten und Urlaube am Vatertag.

Die tollsten Aktivitäten und Urlaube für den Vatertag

Vatertag in Deutschland

  • Ein Autorennen mit den Kumpels am Nürburgring in der Rheinland-Pfalz
  • Alternativ: Kart fahren oder Luxusauto mieten
  • Bagger fahren (gibt es in vielen Städten)
  • Auspowern beim Paintball oder Laser-Tag
  • Ein Casinobesuch im James Bond-Stil
  • Vatertag im amerikanischen Stil: Angeln oder Golfen und danach Barbecue
  • Im ProFlight-Center beim Frankfurter Flughafen zum Beispiel mit einen 40-Tonnen-Jet mit 900 km/h durch die virtuellen Lüfte fliegen 
  • Ein Besuch in der Autostadt Wolfsburg
  • Besuch eines Fußball Stadiums, wie zum Beispiel der Allianz Arena in München
  • Aktiv sein bei einer Fahrradtour oder einem Wanderurlaub in Deutschland
  • Eine Whisky-Verkostung 
  • Alternativ: eine Weinprobe oder Brauerei-Besuch
  • Am Vatertag in einem Indoor-Spielplatz das innere Kind zum Vorschein bringen (entweder mit den Kumpels oder der Familie)
  • Auch Live Escapes Games eignen sich für einen Ausflug mit Kumpels oder der Familie
  • Für den Vatertag mit Kindern empfehlen wir Freizeitparks wie das Legoland oder den Movie Park

Vatertag außerhalb Deutschlands

  • Wer mehr will, der kann natürlich auch Freizeitparks außerhalb von Deutschland besuchen wie das Disneyland Paris
  • Bei einem Fußball-Spiel live dabei sein oder ein weltberühmtes Stadium besichtigen (z. B. das Camp Nou in Barcelona oder Anfield Road in Liverpool)
  • Auch außerhalb von Deutschland könnt ihr mit einem Brückentag tolle Fahrradtouren und Wanderurlaube unternehmen
  • Eine Weinverkostung in Bordeaux, Frankreich
  • Das FIFA-Hauptquartier im Osten von Zürich besuchen
  • Ein Kurztrip nach Mallorca (ist zwar ein Klischee, wird aber definitiv feucht-fröhlich)
  • Für alle, die es lieber etwas ruhiger mögen, vielleicht lieber einen Genussurlaub in der Toskana oder Frankreich
  • Bei einer Städtereise mit den Kumpels Europa unsicher machen
  • Ein Golfurlaub in Irland oder Schottland
  • Beim Campingurlaub seine männliche Seite beweisen

Wellness für ihn - Bier für die Seele

Wellness? Das ist was für Weiber! So oder so ähnlich sind oft die Reaktionen vieler Männer auf das Thema "Wellness". Da der Wellness-Boom aber nicht aufhört, war es nur eine Frage der Zeit, bis man sich auf diese, bislang viel zu vernachlässigte Zielgruppe stürzt. 

Vielleicht erst mal zur kurzen Erklärung. Wenn ich hier von Wellness schreibe, dann rede ich von Spa-Wellness. Manche Männer denken jetzt vielleicht an verspielt eingerichtete Räume mit Blumendeko und Gurkenmasken, doch es geht auch anders.

Was Männer wollen

Einige Spas haben sich mittlerweile überlegt, wie sie ihr Angebot attraktiver machen können. Für den Mann, nicht für noch mehr Frauen! Dazu gehören schlicht eingerichtete Räume ohne viel Schischi und Behandlungen, die speziell auf die männlichen Bedürfnisse abgestimmt sind. Mit Männern muss man bei Behandlungen einfach anders umgehen, als mit Frauen. Während das weibliche Geschlecht es liebt ein wenig betüdelt und verwöhnt zu werden, brauchen Männer es praktisch! Hier zählt weniger das Drumherum, sondern der Nutzen. Während viele Frauen zufrieden sind, wenn sie eine Stunde lang mit Peeling, Maske und Seren verwöhnt werden, wollen Männer genau wissen, was ihnen das Ganze bringt. Sie hinterfragen mehr.

Bier für die Seele – und den Körper

Zugegeben: Bei der Bierbehandlung braucht es weniger Nachfrage. Das Bierbad wird zwar als Verschwendung des kostbaren Tropfens angesehen, aber das Bier in der Hand, zur inneren Entspannung, entschädigt dafür. Vielleicht kurz zur Erklärung. Man steigt natürlich nicht in einen Bottich mit Bier, das frisch aus dem Kühlschrank kommt. Tatsächlich wird es auf eine angenehme Temperatur erhitzt und ein paar pflegende Öle hinzugegeben. Das Ganze bewirkt dann eine gut durchblutete Haut, denn durch die Hitze erweitern sich die Gefäße. Auch die Poren öffnen sich. Dadurch können Vitamine und Proteine in die Haut eindringen und im Körper wird eine Art Selbstreinigung bzw. Entgiftung gestartet. 

Während eine innerliche Anwendung von Bier also dem Körper minimal Giftstoffe hinzufügt (den Alkohol), bewirkt das baden darin eher das Gegenteil.

Und weil es sich hier um eine Wellness-Behandlung handelt, kommt auch die Entspannung nicht zu kurz. Die Kombination aus Wärme, Hopfen und Ölen wirkt extrem entspannend, so das man, nach einer kurzen Ruhephase, bereit ist für den zweiten Teil des Männerprogramms. Festere Massagen sind sehr beliebt Während Frauen hier gerne Ayurveda oder Aromaölmassagen buchen, darf es für den Mann gerne etwas härter zur Sache gehen. Deep Tissue oder Thai Massagen stehen hoch im Kurs. Alles also, was vermeintlich einfach aber kräftig ist und die, oft extrem verspannten Muskeln, lockert. Deep Tissue Massagen sind den klassischen Massagen gar nicht so unähnlich, gehen aber, wie der Name schon sagt, tiefer ins Gewebe. Sie werden stärker angewandt und der Muskel wird so lange bearbeitet, bis er wirklich richtig locker ist. Genau wie nach einer Thai Massage kann es danach u.U. zu Muskelkater kommen. Ist der einmal weg, fühlt man sich allerdings wie neu geboren. Richtig angewandt führen Massagen nicht nur zu weniger Schmerzen, sondern auch zu mehr Beweglichkeit.