Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum

Ein Deal von , 23. Feb. 2019 11.55 Uhr

Ahoi Piraten,

eine Reise zur Felsenstadt Petra in Jordanien - einem der sogenannten Neuen Weltwunder - war noch bis vor kurzem ein gigantischer und vor allem teurer Akt. Allein Flüge unter 300€ zu bekommen war fast unmöglich.

Als Stammleser wisst ihr aber, dass Ryanair seit 2017 den ehemaligen Militärflughafen Ovda im Süden Israels ansteuert. Zu den üblichen Low Cost-Tarifen. Von dort gibt es einen recht günstigen Shuttle zum israelisch-jordanischen Fußgängergrenzübergang Richtung Aqaba. Von dort wiederum kommt ihr als Tagesausflug nicht nur nach Petra, sondern auch ins spektakuläre Wadi Rum.

Dank guter Flugzeiten montags und freitags ab Karlsruhe und Berlin ist es bis Ende März sogar möglich, den Trip an einem langen Wochenende zu machen. Und das für weniger als 100€ pro Person für Flüge und Unterkunft.

ab
75
p.P.

Details & Buchung Im Zeitraum von: 1. Mär. 2019 - 31. Mär. 2019

Abflugsorte
Karlsruhe/Baden-Baden, Berlin
Ankunftsort
Ovda (Eilat)

Piratentipps aus unseren Reiseerfahrungen:

Der Shuttlebus ist auf die Ankünfte und Abflüge in Ovda ausgelegt und bringt euch bei entsprechender Buchung für 8 USD direkt zum Grenzübergang. Diesen müsst ihr zu Fuß passieren und könnt dann in Jordanien per Sammelbus oder Taxi weiter in die Innenstadt von Aqaba fahren. Für den Rückweg lässt sich der Transfer für 25 USD auch durchgängig buchen, die Grenze müsst ihr dennoch zu Fuß überqueren. Wir empfehlen die Buchung vorab, da die Grenze nur angefahren wird, wenn entsprechende Buchungen vorhanden sind.

Zu den Einreiseformalitäten gibt es leider sehr unterschiedliche Aussagen wie auch Erfahrungen. Nicht einmal Auswärtiges Amt, Jordanische Botschaft und die Tourismusbehörde sind einheitlich. Als deutsche Staatsbürger bekommt ihr auf jeden Fall ein Visum vor Ort an der Grenze. Theoretisch wird dafür eine Visagebühr von 50 USD fällig. Diese wird aber unserer Erfahrung nach erlassen, wenn ihr mindestens 3 Nächte in Jordanien bleibt (wie in unserem Beispiel) oder den Jordan Pass vorlegt.

Wir mussten auch die Ausreisegebühren, die laut vielen Websites sowohl auf israelischer als auch auf jordanischer Seite fällig werden, bisher nie zahlen. Die Gebühren betragen theoretisch etwa 35 Euro zusammen. Hierzu gab es allerdings in der Vergangenheit auch schon gegenteilige Erfahrungen einiger Leser.

In Aqaba selbst empfehlen wir die Anmietung eines Mietwagens noch am Freitagabend, der für 2 Tage (48 Stunden) ab etwa 70€ buchbar ist. Damit seid ihr deutlich flexibler und könnt die Zeit in Jordanien optimal nutzen. Die Straßen sowohl nach Petra als auch ins Wadi Rum sind gut ausgebaut.

Es gibt einige Kontrollpunkte, die ihr bei der Fahrt aus Aqaba heraus passieren müsst. Unserer Erfahrung nach dienen diese in erster Linie der Kontrolle der Einheimischen, denn Aqaba hat einen besonderen Zollstatus und dort ist anders als im restlichen Land auch Alkohol erhältlich, der aber nicht eingeführt werden darf. Im Normalfall wird man nach einem Blick auf den Reisepass oder oft auch direkt durchgewunken.

Wer keinen Mietwagen nehmen möchte, kommt auch mit Sammeltaxis und Bussen nach Petra. Wadi Rum ist deutlich aufwändiger. Plant für diesen Fall ggf. nur eins der beiden Sehenswürdigkeiten und eine Übernachtung dort statt in Aqaba ein. Für das Wadi Rum bekommt ihr in Aqaba auch Touren inklusive Transport und Übernachtung im Beduinenzelt. Behaltet im Hinterkopf, dass dieses Erlebnis wenig authentisch, sondern mehr auf den Massentourismus zugeschnitten ist.

Erschreckt nicht über die Eintrittsgebühren für die Felsenstadt Petra, der Preis ist tatsächlich so hoch wie ihr auf der offiziellen Seite nachlesen könnt. Wenn euch die Lotterie mit den Visagebühren zu heikel ist, lohnt sich der Kauf des Jordan Pass, in dem sowohl der Eintritt zu Petra als auch ins Wadi Rum und die Visagebühren für aktuell umgerechnet 87€ enthalten sind.

Ins Wadi Rum selbst kommt ihr nicht mit eurem normalen Mietwagen, sondern steigt am Visitor Center um auf eine Jeeptour. Ein beliebter Abzocktrick dort ist es euch die an einer Tafel mit den verschiedenen Touren angeschlagen Preise als pro Person zu verkaufen. Es handelt sich aber um Preise pro Jeep. Im Idealfall sucht euch also als Alleinreisende oder zu zweit noch ein oder zwei weitere Touristen um den Preis entsprechend zu teilen.

Wie in arabischen Ländern üblich gibt es einen recht direkten Zusammenhang zwischen Trinkgeld und der zu erwartenden Leistung. Macht am besten ein Foto von der gebuchten Tour mit den aufgeführten Highlights, denn der eine oder andere Guide neigt dazu die Tour abzukürzen.

Gern könnt ihr weitere Erfahrungen als Kommentar unter den Artikel posten. Unser Trip fand bereits im Winter 2018 statt und das eine oder andere könnte sich seitdem schon wieder geändert haben.

Impressionen:

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 14

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 12

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 10

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 8

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 6

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 4

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum - 2

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum

Langes Wochenende in Jordanien für 75€ mit Flügen & Hotel + Tipps zu Petra & Wadi Rum