Moskau_Russland_Winter_Urlaub_Reise_Angebot_StaedtereisePin it

Städtereise nach Moskau: Kreml, Kirchen, Kathedralen

Moskau ist die Hauptstadt Russlands und hat mehr als 12 Millionen Einwohner. Die Stadt liegt weit im Westen des Staates und gilt mit drei internationalen Flughäfen, acht Fernbahnhöfen und drei Binnenhäfen als wichtigster Verkehrsknotenpunkt des Landes. Moskau ist weltberühmt für den Kreml und den Roten Platz, die seit 1990 als UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen sind. Auf eurer Städtereise nach Moskau bezahlt ihr mit dem russischen Rubel. Für einen Euro bekommt ihr je nach aktuellem Währungskurs um die 70 bis 75 Rubel.

Kreml, Roter Platz, Kirchen, Kathedralen, Museen und Restaurants: Die russische Metropole begeistert mit einem riesigen kulturellen Angebot und gibt Einblicke in eine traditionsreiche Geschichte.

Deals und Angebote für eure Städtereise nach Moskau

Anreise nach Moskau

Für eure Städtereise nach Moskau wählt ihr am besten das Flugzeug. Von vielen Städten aus Deutschland, zum Beispiel Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Hannover, gibt es von verschiedenen Airlines Nonstop-Verbindungen nach Moskau. Ein Direktflug dauert etwa zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden. Beachtet aber, dass die Zeitverschiebung im Vergleich zu Deutschland plus eine bzw. zwei Stunden beträgt – je nachdem, ob ihr in der Sommer- oder Winterzeit fliegt.

Wie lange solltet ihr in Moskau bleiben?

Moskau könnt ihr nicht an einem Tag entdecken. Dafür hat die Stadt viel zu viel zu bieten. Besser ist es, wenn ihr mehrere Tage dort verbringt. Wir empfehlen mindestens ein verlängertes Wochenende – besser eine ganze Woche.

Beste Reisezeit für Moskau

Moskau liegt in der kühl-gemäßigten Klimazone mit Kontinentalklima. Das bedeutet, dass die Winter in der Stadt sehr kalt sind, im Sommer hingegen wird es recht warm. Wenn ihr euch gutes Wetter wünscht, empfiehlt sich eine Städtereise nach Moskau zwischen Mitte Mai und Ende Juni mit angenehm warmen Tagen und Nächten. Im Juli und August ist Moskau ebenfalls eine Reise wert, allerdings herrscht dann eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Das müsst ihr unbedingt in Moskau machen

Auf eurem Städtetrip nach Moskau sollten einige Programmpunkte unbedingt auf eurer Liste stehen.

Pin it
Pin it
Pin it

Shopping in Moskau

Sowohl mit üppigem als auch mit überschaubarem Budget sind Shoppingtouren in Moskau möglich. Wer das nötige Kleingeld hat, wird in zahlreichen Luxusboutiquen in der russischen Hauptstadt entlang der Twerskaja-Straße und im berühmten Einkaufszentrum GUM bestimmt fündig. Schnäppchenjäger freuen sich über die Fußgängerunterführungen im Zentrum der Stadt. Hier gibt es häufig quirlige Basare, wo ihr an Trödelbuden nahezu alles bekommt. Auch außerhalb des Zentrums lässt sich wunderbar shoppen: Dort findet ihr an mehreren wichtigen Metrostationen große Einkaufszentren und riesige Märkte.

Essen und Trinken in Moskau

Leckere Speisen und Getränke gibt es in der russischen Metropole zur Genüge. Ob Sushi-Bars, Frühstückscafés oder Luxusrestaurants: Moskau bietet von jedem etwas. Für echtes osteuropäisches Feeling besucht ihr eines der aserbaidschanischen, armenischen oder georgischen Lokale. Wer typisch russisch speisen möchte, bekommt in ausgewählten Restaurants das volle Programm: eine Vorspeise mit vielen kalten Platten, eine Suppe mit Brot, anschließend das Hauptgericht und das Dessert.

Unser Piratentipp: Wenn ihr in Moskau Lust auf einen Kaffee habt, bestellt am besten immer einen Café Americano, anderenfalls bekommt ihr entweder einen Mokka oder einen Espresso serviert.

Das Moskauer Nightlife

Kein Städtetrip nach Moskau, ohne das Nachtleben zu erkunden: Startet in einer der vielen Bars, zum Beispiel im Chesterfield, wo ihr sowohl Einheimische als auch Touristen antrefft. Anschließend geht es in einen Nachtclub, zum Beispiel in den Club Duma, um zu Live-Musik abzufeiern, oder in den Club Masterskaya, der mit vergleichsweise kleiner Bühne und musikalischer Vielfalt punktet.

Pin it
Pin it

Museen in Moskau

Die Russen sind sehr wissensdurstig und schätzen Kultur – das wird an der Vielzahl an Museen nur allzu deutlich. Hier kommt eine kleine Auswahl der beliebtesten Museen.

  • Tretjakow-Galerie: Das Kunstmuseum, eines der größten des Landes, beherbergt ca. 140.000 Werke der Malerei, Bildhauerei und Grafik vom 11. bis zum 20. Jahrhundert.
  • Staatliches Historisches Museum: Hier taucht ihr mit etwa 4,5 Millionen Exponaten in die spannende Geschichte Russlands ein.
  • Gulag-Museum: Das Museum gibt Einblicke in die Zeit der Stalinschen Säuberungen und das System der sowjetischen Straflager, Gefängnisse und Verbannungsorte.

Das dürft ihr in Moskau nicht verpassen

Ganz klar: In Moskau unbedingt sehen müsst ihr den Kreml und den Roten Platz. Der Kreml ist der historische Mittelpunkt der Hauptstadt und gleichzeitig der älteste Teil. Charakteristisch ist der Befestigungskomplex, der aus einer dreieckigen Begrenzungsmauer mit insgesamt 20 Türmen besteht. Innerhalb der Mauern des Kreml befinden sich zahlreiche Kathedralen, Paläste und Verwaltungsgebäude aus mehreren Epochen, darunter die Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale. Nicht zuletzt fungiert der Kreml auch als Museum und steht auf der Liste des UNESCO-Welterbes.

Das gilt auch für den Roten Platz, der ebenfalls zum Pflichtprogramm bei eurer Städtereise nach Moskau gehören sollte. Er liegt gleich vor den östlichen Mauern des Kreml und ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Aufgrund seiner Größe und seiner geschichtlichen Bedeutung zählt er zu den bekanntesten Plätzen der Welt. Hier befinden sich zahlreiche weltberühmte Gebäude, wie zum Beispiel das Lenin-Mausoleum.

Pin it
Pin it
Pin it

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Moskau

Neben dem Kreml und dem Roten Platz gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in Moskau zu bestaunen. So raten wir euch unbedingt zu einem Bummel über den Arbat – eine etwa einen Kilometer lange Straße im Zentrum der Stadt, die wohl die beliebteste Flaniermeile Moskaus darstellt. Ebenfalls sehenswert sind unter anderem:

  • Die Basilius-Kathedrale: Berühmt für ihre bunt verspielten Zwiebeltürme, befindet sie sich am südlichen Ende des Roten Platzes.
  • Der Botanische Garten: Die Parkanlage im nordöstlichen Bezirk Moskaus, der größte Botanische Garten Russlands, erstreckt sich über 130 Hektar.
  • Das Bolschoi-Theater: Das Bolschoi-Theater als das bekannteste und renommierteste Theater für Ballett und Oper in Russland genießt Weltruhm für sein erstklassiges Ensemble.
  • Der Siegespark: Der Park liegt im Südwesten von Moskau und zählt zu den wichtigsten offiziellen Gedenkstädten der Hauptstadt.

Ausflüge rund um Moskau

Auch wenn es in Moskau selbst unheimlich viel zu sehen gibt, lohnt sich bei längeren Städtetrips in die Hauptstadt auch ein Ausflug in die Moskauer Vororte. In Snegiri, wo die Schlacht um Moskau während des Zweiten Weltkrieges tobte, bestaunt ihr beispielsweise die noch heute vorhandenen russischen und deutschen Panzer.


Noch mehr Inspiration und Deals für euren Städtetrip nach Moskau