Urlaub_St._petersburg_Staedtereise_angebot_guenstig_kanalPin it

Städtereise nach St. Petersburg - auf den Spuren der Zaren

St. Petersburg gilt eine der schönsten Städte Russlands und das ganz zu Recht. Edel wird es hier nicht nur in Sachen Architektur. Kultur trifft auf Luxus und russische Gelassenheit und mal ehrlich, wann hat man schon die Möglichkeit sich bei einer Städtereise wie ein waschechter Zar oder Zarin zu fühlen?

Die beste Reisezeit für St. Petersburg

Am besten besucht ihr St. Petersburg zwischen Mitte Juni und Anfang Juli, wenn die sogenannten "Weißen Nächte" stattfinden. Zur Zeit der Mitternachtssonne legt sich ein silbrig-violettes Licht über die Stadt. Einheimische, sowie Touristen, versammeln sich auf dem Schlossplatz oder am Flussufer und feiern die lauen und magischen Nächte. Akrobaten liefern hierzu eine Show, die sich gewaschen hat.

Was ihr in St. Petersburg machen solltet

st._petersburg_Staedtereise_angebot_guenstig_kathedrale_2
Pin it

Die Flaniermeile Newskij Prospekt entlang schlendern

Wenn ihr euch einmal wie richtige Zaren fühlen wollt, dann schlendert die Flaniermeile Newskij Prospekt entlang. Besser bekannt als der zentrale Boulevard der Stadt. Es wird gemunkelt, dass dies auch Wladimir Putins liebste Flaniermeile in Russland ist. Hier trifft deftige Barockarchitektur auf Klassizismus und Jugendstil. Balsam für die Augen.

st._petersburg_Staedtereise_angebot_guenstig_palast
Pin it

Wodka trinken im Grand Hotel Europe

Wenn es noch luxuriöser werden soll, dann solltet ihr in der Lobby-Bar des Hotels "Grand Hotel Europe" für Wodka und Kaviar einkehren. Zwar nicht die günstigste Unterhaltung, aber wenn man schon einmal in Russland unterwegs ist, kann man kaum darauf verzichten.

st._petersburg_Staedtereise_angebot_guenstig_kathedrale
Pin it

In der Markthalle Kusnetschnyj rynok schlemmen

In der Markthalle Kusnetschnyj rynok, nahe der Wladimir-Kathedrale, könnt ihr russische Köstlichkeiten zum kleineren Preis genießen. Lasst euch sibirischen Waldhonig schmecken, Aprikosen, die so sehr strahlen, wie die Zwiebel einer Basilika oder lasst euch die beste Schokolade der Stadt namens "Krupskaya" auf der Zunge zergehen.