kroatien boote mittelmeer StrandurlaubPin it

Strandurlaub in Kroatien: coole Hotspots, traumhafte Inseln & Badespaß vom Feinsten

Kroatiens Buchten und Strände erstrecken sich vom istrischen Norden über Split und die Makarska Riviera bis hinunter nach Dubrovnik. Die Inseln im Adriatischen Meer bieten Badespaß vom Feinsten und jede hat ihren ganz eigenen Reiz. Ob ihr einen romantischen Aufenthalt zu zweit plant, einen wilden Partytrip oder Badeferien mit der ganzen Familie, Kroatien bietet perfekte Urlaubsbedingungen! Wir stellen euch die wichtigsten Orte und Regionen vor.

Aktuelle Angebote für euren Strandurlaub in Kroatien

Die beliebtesten Badeziele in Kroatien

Die Halbinsel Istrien im Norden ist nicht nur deshalb so beliebt, weil sie von Deutschland gut mit dem Auto erreicht werden kann. Mit Rovinji, Porec oder Opatja sind die Städte darüber hinaus ebenso schön wie die Landschaft. Die Küste ist zwar überwiegend felsig, es finden sich jedoch überall auch kleine Kiesel- oder Sandbuchten. Insbesondere fürs Schnorcheln ist Istrien ein Vergnügen.

Die Insel Pag mit dem Festivalstrand von Zrce hat sich in den letzten Jahren zur wahren Hochburg für feierwütiges Publikum entwickelt. Dort geht das Strandleben nahtlos in Party über. Verschiedene kleine Festivals sorgen während der Hochsaison für Stimmung.

Die Makarska Riviera auf dem Festland südlich von Split beeindruckt mit türkisem Meer und lang gezogenen Sand- und Kieselstränden. Stellenweise reiht sich ein Hotel an das andere, überlaufen ist die Riviera dennoch nicht. Und wer weiter nach Süden ausweicht, etwa nach Tucepi oder Podgora, der genießt in der Vor- und Nachsaison weitgehende Ruhe.

Dubrovnik heißt das Juwel, das im Süden Kroatiens alle anderen Destinationen überstrahlt. Entsprechend voll ist es dort während der Hochsaison – nicht nur in der Altstadt, sondern auch an den Stränden! Wir würden euch daher empfehlen, einen Tagesausflug nach Dubrovnik zu planen, das Quartier aber außerhalb zu beziehen. Beispielsweise in Plat oder Cavtat, beide nur wenige Kilometer südlich von Dubrovnik und mit idyllischen Buchten und Pinienwäldern gesegnet.

Zu guter Letzt sind da die Inseln Krk und Brac, Korcula und Mljet und wie sie alle heißen. Die Landschaft und Vegetation der Inseln ist zu vielfältig, um sie hier über einen Kamm zu scheren, die müsst ihr selbst entdecken: Von Split aus könnt ihr mit der Fähre zum Inselhopping aufbrechen und herausfinden, welche Insel ihr am schönsten findet.

Unser Piratentipp: Die Insel Lošinj ist nur über Cres erreichbar und ein wahres Kleinod. Das Mikroklima ist freundlich, die Insel grün und das Wasser klar. Große Hotelburgen gibt es hier keine, stattdessen vermehrt Pensionen und Campingplätze. Ideal für eine Auszeit!

strand_urlaub_kroatien_angebot_guenstig_zadarPin it

Tipps zur Anreise

Den Norden Kroatiens erreicht man gut mit dem Auto, dem Bus oder dem Nachtzug ab München. Die Anfahrt in den Süden ist mühsam und langwierig, sodass ihr nach Split, Zadar oder Dubrovnik fliegen solltet. Wer möchte, der leiht sich vor Ort einen Mietwagen und erkundet so die Küste. Die Flughäfen entlang der kroatischen Adria werden vor allem von Ferienfliegern und Billiglinien bedient. Während der Schulferien steigen die Ticketpreise, wer außerhalb der Saison anreist, der kann das eine oder andere Schnäppchen machen.

 strand_urlaub_kroatien_angebot_guenstig_sonnenuntergang_makarskaPin it

Strandurlaub mit Kindern in Kroatien

Mit Kindern in den Badeurlaub nach Kroatien zu fahren, ist überhaupt kein Problem. Man sollte lediglich darauf achten, nicht in einer der einschlägigen Partydestinationen wie Porec, Zadar, Makarska oder Zrce zu landen. Die felsigen Strände und die Seeigel sind für Kinder manchmal eine Herausforderung, aber mit Badesandalen ist das kein Problem. Familien mit Kleinkindern sollten den heißen August im südlichen Kroatien meiden und das gemäßigtere Istrien vorziehen.

strand_urlaub_kroatien_angebot_guenstig_rovinjPin it

Strandurlaub mit Hunden in Kroatien

In ganz Kroatien gibt es offizielle Hundestrände. So z. B. den Redagara auf Krk, den Zarok bei Baska oder den Hundestrand Kasuni auf der Halbinsel Marijan bei Split. An den öffentlichen Stränden sind Hunde nicht erlaubt, in den Buchten und an den wilden Stränden aber gibt es keine Probleme. Am günstigsten ist es, als Hundebesitzer zunächst einen geeigneten Strand in Erfahrung zu bringen, um dann eine Unterkunft in der Nähe zu suchen.

strand_urlaub_kroatien_angebot_guenstig_insel-losinj-in-zadarPin it

Unterkünfte an Kroatiens Stränden

Entlang der kroatischen Adriaküste findet ihr Unterkünfte aller Kategorien. Vielerorts gibt es Campingplätze mit Bungalows, die häufig idyllisch liegen und über einen eigenen Strand verfügen. Wer mit dem eigenen Auto anreist, kann sich nach Ferienwohnungen im Hinterland umsehen. Dort kommt man häufig ebenso spektakulär wie günstig unter.

Die schönsten Strände in Kroatien

Schöne Strände in Kroatien zu finden ist nicht schwer. Welches nun aber wirklich die aller schönsten Strände des Landes sind, wollen wir euch hier verraten.

  1. Strand Bijeca, Medulin (im Süden der Halbinsel Istrien)

  2. Gradska Plaza, Crikvenica (in der Kvarner Bucht)

  3. Strand Punta Rata, Brela (an der Makarska-Riviera)

  4. Strand Pecine, Silo (in der Kvarner Bucht)

  5. Strand Parpratno, Pelješac (auf der Halbinsel Pelješac)

  6. Strand Pupnatska, Korcula (auf der Insel Korcula)

  7. Sahara-Bucht, Rab (auf der Insel Rab)

  8. Strand Stoncica, Vis (auf der Insel Vis)


Hier findet ihr weitere Inspiration für euren Strandurlaub in Kroatien