Pin it

Wellnessurlaub in Thüringen: Entspannung im grünen Herzen Deutschlands!

Schon im 18. Jahrhundert kam Thüringen für Kuren und die „Sommerfrische“ in Mode. Vor allem in den Höhenlagen des Thüringer Waldes finden sich heute zahlreiche Kurstädte mit einem umfangreichen Wellnessangebot. Ein erholsamer Wellnessurlaub in Thüringen lässt sich mit Wandern oder Sightseeing wunderbar verbinden.

Wohin zum Wellnessurlaub in Thüringen?

Durch die zentrale Lage eignet sich Thüringen optimal für einen Kurzurlaub oder ein Wellnesswochenende. Insbesondere an den folgenden Orten könnt ihr die Seele baumeln lassen:

Die Kurstadt Bad Sulza

Mit der Toskana Therme ist eine der größten und modernsten Bäderlandschaften der Region in Bad Sulza beheimatet. Als staatlich anerkanntes Heilbad bietet Bad Sulza zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und einen sehenswerten Kurpark. Zusammen mit Bad Sulza bilden die Kurorte Bad Bibra und Bad Kösen das sogenannte Thüringer Bäderdreieck.

Oberhof

Im Erholungs- und Wintersportort Oberhof seid ihr auf dem Kamm des Thüringer Waldes und mitten in einem Wanderparadies: Der Große Beerberg (982 Meter) und der Schneekopf (978 Meter) sind die höchsten Erhebungen des Thüringer Waldes und bieten einen spektakulären Panoramablick über die Mittelgebirgslandschaft.

Heiligenstadt

Das Heilbad Heiligenstadt liegt im Eichsfeld und bezaubert mit Barock- und Gotikarchitektur. Die Stadt verfügt über einen Vitalpark samt anerkanntem Sole-Heilbad mit Saunalandschaft und zahlreichen Fitnessangeboten.

Friedrichroda

Die Kleinstadt Friedrichroda liegt mitten im Thüringer Wald und bietet neben dem anerkannten Heilklima weitläufige Wanderwege, zum Beispiel auf dem nahen Rennsteig. Zahlreiche Berghotels in der Umgebung haben sich auf Wellnessangebote spezialisiert.

Pin it
Pin it

Wellness in Thüringen über Weihnachten und Silvester

Die meisten größeren Hotels haben spezielle Angebote über Weihnachten und Silvester und offerieren zum Beispiel Galamenüs und ein Unterhaltungsprogramm. Über die Feiertage sind die öffentlichen Bäder und Thermenanlagen jedoch nur begrenzt zugänglich beziehungsweise komplett geschlossen.

Was ist das Besondere an einem Wellnessurlaub in Thüringen?

Wellness lässt sich in Thüringen auf das Schönste mit Kultur und Sightseeing verbinden.

  • Ein Ausflug in die Klassikerstadt Weimar führt euch die Welt Schillers und Goethes vor Augen. Dort ist auch das Bauhausmuseum beheimatet.
  • Auf der Wartburg und in Eisenach spürt ihr dem Wirken Luthers nach, bevor ihr im nahen Nationalpark Hainich ursprüngliche Buchenwälder durchstreifen könnt.
  • Bad Langensalza hat neben seinen Thermenanlagen und Heilquellen nach Erfurt und Mühlhausen die größte historische Altstadt Thüringens zu bieten.
  • In Bad Sulza wandert ihr schon wieder auf Goethes Spuren, denn kein Geringerer als der deutsche Dichterfürst hat die Nutzung der Salinen zu Kurzwecken angeregt.

Unser Piratentipp: Die Geschichte des Salzbergbaus in Bad Sulza und die Wandlung zur Kurstadt könnt ihr im Heimatmuseum der Stadt nachvollziehen.

Wellness in Thüringen mit Kindern und Familie

Neben Spaß- und Erlebnisbädern hat Thüringen für die Kleinen weitere Unterhaltung und Abwechslung parat – zum Beispiel im Märchenpark von Heiligenstadt oder im Funpark Inselsberg bei Brotterode. Viele Wellnesshotels bieten neben eigenen Spabereichen Kinderbetreuung und -aktivitäten an, sodass die Erwachsenen in Ruhe entspannen können.

Thüringen verspricht Entspannung inmitten des Thüringer Waldes und einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft. Wellnessurlaub im grünen Herz Deutschlands ist Erholung pur!


Hier findet ihr noch mehr Inspiration für einen Wellnessurlaub: