SOMMER, SONNE, ERDBEERWOCHE! Periode im Urlaub? So wird der Urlaub trotzdem entspannt

Ein Deal von , 12. Mär. 2019 8.11 Uhr

Egal, ob Backpacking in Südostasien, Städtetrip zum Shopping oder entspannter Strandurlaub in der Karibik, man befindet sich immer in einer ungewohnten Umgebung, wo vieles anders als zu Hause abläuft. Auch die MENSTRUATION.

Das eh schon totgeschwiegene Thema kann auf Reisen auch mal dazu führen, dass der lange geplante Urlaub versaut wird. Schwimmen während der Regelblutung, Tamponwechsel auf heruntergekommenen Toiletten oder keine Toilette weit und breit - Situationen wie diese möchte man als Frau natürlich vermeiden. Doch welche Möglichkeiten gibt es? Wie man auf Reisen mit seiner Periode wortwörtlich ins Reine kommt und was ihr tun könnt, um das Reisen mit Periode zu erleichtern, erfahrt ihr hier:

Vor der Reise

Wenn ihr vor eurem geplanten Urlaub gestresst seid, kann sich das auch auf eure Menstruation auswirken. Die Dauer des Zyklus kann schwanken und Ihre Periode aus dem Gleichgewicht bringen. Der Zyklus kann länger werden und stärker sein, aber es ist auch möglich, dass die Menstruation ganz ausbleibt. Wie auch immer, alle Schwankungen beeinträchtigen das Urlaubserlebnis - dessen solltet ihr euch bewusst sein. Aber dennoch gilt auch hier: Eine positive Einstellung und ein bisschen Bewegung bewirkt auch hier wahre Wunder.

Außerdem eine Möglichkeit, die Periode zu vermeiden, ist das Aufschieben der Menstruation. Wenn ihr die Pille nehmt, könnt ihr überlegen das Präparat ohne Pause durchzunehmen, um die Blutungen zu verschieben. Lest am besten die Packungsbeilage sorgfältig durch oder fragt eure FrauenärztIn um Rat.

Im Sommer ist es oft besonders unangenehm, die Regel zu haben, weil frau verstärkt schwitzt. So kannst du Schweiß und unangenehme Gerüche unter der Gürtellinie vermeiden: Alles beginnt bei der richtigen Wahl der Unterhose! Wähle im Sommer leichte Baumwollunterwäsche ohne synthetische Fasern. Auch bei Binden und Slipeinlagen gilt: Natürliche Materialien bevorzugen!

Schaff dir einen Vorrat an Tampons an

Ausgestattet mit einem gut gefüllten Rucksack oder Koffer mit Tampons ist das Wichtigste, woran ihr bei euren Reisevorberitungen denken solltet. Falls ihr die Pille nehmt, vergesst auch hier nicht genug mitzunehmen. Denn wenn ihr bei der Ankunft am Urlaubsort feststellt, dass ihr nicht genug dabei habt, kann das - je nach Reiseziel - auch mal zum Problem werden.

ACHTUNG! Nicht überall auf der Welt könnt ihr einfach Tampons nachkaufen!

Im Schnitt verwenden 70 Prozent der Frauen weltweit den Tampon während ihrer Periode. Der Rest greift auf alternative Produkte wie Menstruationsschälchen, Menstruationsschwämme oder Binden zurück. Wenn ihr schon mal versucht habt in anderen Ländern Tampons zu kaufen, wisst ihr sicherlich, dass es echt zum Problem werden kann. Entweder, weil ihr Tampons fast nirgendwo finden könnt oder sie extrem überteuert sind. Deshalb ist ein kurzer Check, wie einfach ihr diese in eurem Reiseziel findet dringend notwendig - vor allem bei einer längeren Reise!

Wie wär´s mit eine bisschen Bewegung?

Für Strand-Urlauber muss auch das Schwimmen während der Periode kein Tabu sein, solange der Tampon gleich nach dem Bad gewechselt wird. Genau wie Yoga können auch die Fließbewegungen beim Schwimmen schmerzlindernd wirken. Ein paar Bahnen zu schwimmen kann Krämpfe lindern und ist auch sonst keine schlechte Idee, vor allem wenn ihr in einem heißen Land unterwegs seid und Abkühlung vertragen könnt. Gerade der Urlaub eignet sich auch wunderbar, um den Tag entspannend mit ein paar schönen Yoga Übungen zu beginnen.

Wärmepflaster statt Wärmflasche

Der Klassiker gegen schmerzhafte Krämpfe während der Periode ist die Wärmflasche. Die ist jedoch im Vergleich relativ unhandlich - vor allem, wenn man auf Reisen ist. Dafür sind Wärmepflaster die perfekte Lösung.

Die klebt man nämlich ganz einfach auf´s Shirt über die schmerzenden Zonen in der unteren Rücken- und Bauchgegend. Es gibt sie in Apotheken und Drogeriemärkten und versorgen euch mit bis zu zwölf Stunden mit Wärme. Da wird sogar ein langer Flug trotz Schmerzen angenehmer gemacht.

Wer die nicht ganz günstigen Wärmepflaster umgehen möchte kann es auch mit Wärmesalben mit Capsaicin versuchen.

Erholungsphasen sind das A und O

Vergesst auf keinen Fall Ruhephasen mit einzuplanen: Nach ausgedehnten Shoppingtrips, Wanderung oder Fahrradtouren dürft ihr euch dann gerne auch mal in einem gemütlichen Restaurant oder einer Bar gutgehen lassen. Oder verbringt einfach mal einen Nachmittag am Strand und lest ein gutes Buch!

Achtet auf eine ausgewogene Ernährung

Im Urlaub nascht man natürlich gerne oder achtet auch mal nicht so streng auf eine ausgewogene Ernährung, denn genau JETZT möchte es man sich mal so richtig gut gehen lassen. Versucht dennoch, so gut es geht auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, um die Beschwerden so minimal wie möglich zu halten. Viel Salz, Koffein und Alkohol können die Beschwerden verstärken. Zusätzliches Vitamin B6 kann dabei helfen, Ihre PMS-Beschwerden unter Kontrolle zu behalten. B6 findet sich unter anderem in Vollkornprodukten, Fisch, Nüssen und Hülsenfrüchten.

Die Sache mit der Menstruationstasse

Wer beim Reisen ganz auf Tampons verszichten möchte, kann sich überlegen auf die Menstruationstasse zurückzugreifen. Auch hier gibt´s ein paar Tricks für die Hygiene im Urlaub: Hersteller empfehlen, den Cup nach Menstruationsende mehrere Minuten lang auszukochen. Unterwegs kann ein faltbarer Sterilisierbecher aus Silikon den Kochtopf ersetzen.

Obwohl im Urlaub die Periode eigentlich immer ungelegen kommt konnten wir euch mit diesen Tricks hoffentlich eure nächste Auszeit ein wenig versüßen.

Hier findet ihr die passenden Angebote


SOMMER, SONNE, ERDBEERWOCHE! Periode im Urlaub? So wird der Urlaub trotzdem entspannt