Sonstiges
ab 0€ p.P.

Jetzt verbesserte Bedingungen! Die perfekte Reisekreditkarte: Gebührenfrei, gratis abheben + 50€ geschenkt

Ein Deal von , 29. Jun. 2020 11.30 Uhr

Ahoi Piraten,

die Barclaycard VISA ist schon seit Jahren in unseren TOP 3 der Kreditkarten, die wir euch aufgrund ihrer guten Bedingungen als Reisekreditkarte empfehlen. Einen kleinen Haken hatte sie bislang jedoch immer: Ihr konntet nicht einstellen, dass eure Ausgaben im Folgemonat automatisch zu 100% von eurem Konto eingezogen wurden, sondern musstet manuell überweisen, um Zinsen zu vermeiden.

Dies gehört nun aber der Vergangenheit an, da Barclaycard gerade die Bedingungen verbessert hat, so dass der 100%-ige Einzug nun möglich ist! Zu den weiteren Vorteilen gehört, dass die Karte dauerhaft bedingungslos kostenlos ist und Barclaycard keine Gebühren fürs Abheben im Ausland oder fürs Bezahlen in fremden Währungen nimmt. Damit ist sie perfekt als Reisekreditkarte geeignet.

Kurzüberblick:

  • VISA-Karte, dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • keine Gebühren für Bargeldabhebungen
  • keine Gebühren fürs Bezahlen in Fremdwährungen
  • funktioniert auch mit Apple Pay
  • 50€ Bonus

Außerdem könnt ihr mit der Karte kontaktlos zahlen und bis zu 3 Partnerkarten für Familienmitglieder anfordern. Die Barclaycard Visa ist übrigens eine "echte" Kreditkarte mit Verfügungsrahmen, das heißt, ihr müsst nicht, wie bei manchen anderen, vorher Geld auf ein Konto überweisen.

Jetzt direkt beantragen!

ab
0€
p.P.

Details & Buchung Im Zeitraum von: 29. Jun. 2020 - 3. Jul. 2020

  • Details

    Jetzt verbesserte Bedingungen! Die perfekte Reisekreditkarte: Gebührenfrei, gratis abheben + 50€ geschenkt - 2


    Wie bekomme ich meine 50€ Startguthaben?

    Das Startguthaben erhaltet ihr ca. 8 Wochen nachdem ihr die Karte das erste mal eingesetzt hab als Gutschrift auf euer Kreditkarten-Konto. Voraussetzung dafür ist, dass ihr die Karte innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt einsetzt. Das Angebot gilt ausschließlich für Neukunden.

Hinweis – Wenn ihr jetzt denkt: Hey, ich hab' doch eine Barclaycard Visa, warum sind die Bedingungen bei mir ganz anders? Dann habt ihr vermutlich einen älteren Vertrag beziehungsweise den Vorgänger, die "Barclaycard New Visa". Wenn euch die neuen Bedingungen besser gefallen, könnt ihr jederzeit telefonisch zum nächsten Monat die Karte wechseln. Hierfür wird euch ein Schreiben geschickt, was ihr unterschrieben zurücksenden müsst.


Was bringt mir diese Karte auf Reisen?

Gehen wir mal eine typische Reise von Anfang an durch:

  • Ihr wollt online Flüge buchen. Gerade habt ihr nicht genug Geld auf dem Konto, aber mit dieser Karte könnt ihr trotzdem buchen, da es sich um eine "echte" Kreditkarte mit Verfügungsrahmen handelt. Das heißt, ihr zahlt mit der Karte und zahlt das Geld dann im nächsten Monat von eurem Konto ab. Ihr könnt den Verfügungsrahmen jedoch auch jederzeit durch eine Überweisung auf das Kreditkartenkonto erhöhen.
  • Außerdem gilt bei Flugbuchungen der beste Preis oft nur bei bestimmten Zahlungsmethoden und hier sind Kreditkarten meist im Vorteil.
  • Wenn ihr vor Ort dann euren Mietwagen in Empfang nehmt, müsst ihr so gut wie immer eine Kreditkarte vorlegen, auf der dann ein Betrag als Sicherheit geblockt wird. Auch dies geht mit dieser Karte, anders als zum Beispiel bei Debit-Karten, die meist nicht akzeptiert werden.
  • Als nächstes braucht ihr Bargeld am Zielort. Die Wechselstuben nehmen in der Regel etwas schlechtere Umtauschkurse. Stattdessen geht ihr einfach zum nächsten Geldautomaten und hebt euch direkt Geld in Landeswährung ab. Viele Kreditkarten verlangen eine pauschale oder eine prozentuale Gebühr dafür. Nicht so bei dieser Karte: Fürs Abheben von Bargeld verlangt Barclay keine Gebühr. (Hinweis: Bitte beachtet, dass in einigen Ländern [z.B. Thailand oder USA] von einigen Automatenbetreibern selbst Gebühren genommen werden, auf die Barclay keinen Einfluss hat. Diese werde aber immer am Automaten vorher angezeigt.)
  • Vor Ort möchtet ihr einen Ausflug buchen und bezahlt ihn mit eurer Kreditkarte. Da das Geld in der fremden Währung abgerechnet wird, schlagen viele Kreditkarten noch mal eine Gebühr von um die 2% zusätzlich oben drauf. Bei der Barclay-Kreditkarte entfallen diese Zuschläge ("Fremdwährungsgebühr") und ihr zahlt wirklich nur das, was ihr kauft.

Ihr seht also, dass ihr mit der Barclay-Kreditkarte jede Menge Vorteile von der Reisebuchung bis zum Aufenthalt im fremden Land genießt. Das Beste: All diese Vorteile gibt es kostenlos, da die Jahresgebühr dauerhaft entfällt. Daher ist diese Karte im Bereich der kostenlosen Reisekreditkarten klar zu empfehlen.


Wo ist der Haken?

Klar, wenn wir so eine Karte testen, wollen wir euch natürlich auch nicht verschweigen, was nicht ganz perfekt gelöst wurde:

  • Ihr könnt bei der Barclaycard Visa nicht einstellen, dass eure Ausgaben zu 100% automatisch per Lastschrift von eurem Konto eingezogen werden. Wenn ihr also Zinsen vermeiden wollt, habt ihr zwei Möglichkeiten: Ihr schaut euch jeden Monat die Rechnung des Vormonats an und überweist den Betrag oder beauftragt ihr einfach in eurem Online-Bereich mit einem Klick einen Sofort-Einzug. NEU: In der App oder im Online-Konto könnt ihr nun einstellen, dass der volle Rechnungsbetrag von eurem Konto eingezogen wird.
  • Abhebungen in Euro sind nur noch ab 50 Euro gebührenfrei. Für einen Einsatz als Reisekreditkarte finden wir das allerdings nicht störend. Bei Fremdwährungen gilt diese Regelung nämlich nicht. Und selbst wenn man in der Euro-Zone Urlaub macht, hebt man ja meist eine größere Summe für mehrere Tage ab.

Jetzt verbesserte Bedingungen! Die perfekte Reisekreditkarte: Gebührenfrei, gratis abheben + 50€ geschenkt


Jetzt verbesserte Bedingungen! Die perfekte Reisekreditkarte: Gebührenfrei, gratis abheben + 50€ geschenkt