Sonstiges
ab 0€

Warum ihr euch jetzt die Payback American Express sichern solltet und was ihr damit alles anstellen könnt!

Ein Deal von , 16. Dez. 2020 15.34 Uhr

Ahoi Piraten!

Kreditkarten haben wir euch ja schon eine Menge vorgestellt, gerade American Express hat immer wieder echt geniale Angebote für ihre Karten. Meist zahlt ihr zwar eine Monatsgebühr für eine der beliebten Karten, doch lässt sich diese schnell wieder durch Meilen, Bonusprogramme oder andere Vergünstigungen reinholen.

Doch heute möchten wir euch die Payback American Express vorstellen. Aktuell bekommt ihr nämlich 4.000 Punkte, die ihr in 4.000 Miles and More Meilen oder 40€ umwandeln könnt, geschenkt!! Warum die komplett kostenlose Kreditkarte in keinem Portemonnaie fehlen darf, was ihr damit anstellen könnt und wie ihr damit super easy an gratis Flüge kommt, erfahrt ihr in diesem Deal.

ab
0€

Details Im Zeitraum von: 16. Dez. 2020 - 14. Feb. 2021

  • Details

    Warum ihr euch jetzt die Payback American Express sichern solltet und was ihr damit alles anstellen könnt!


Grundlegende Infos

Kommen wir erstmal zu den offensichtlichen Eigenschaften und Vorteilen der Payback Amex:

  • Komplett kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Kein Punkteverfall (wie bei einer normalen Paybackkarte)
  • Kontaktloses Zahlen
  • Jede Kreditkartenzahlung punktet
  • Exklusiver American Express Service
  • Verlängertes Rückgaberecht (90 Tage bei Zahlung mit der Payback Amex)
  • Individuelles und flexibles Kreditlimit
  • Innerhalb Europas gebührenfrei bezahlen (Fremdwährungen weltweit 2% vom Kartenumsatz)
  • 4% bzw. mind. 5€ Gebühren bei Bargeldabhebungen
  • Wird bei vielen und vielfältigen Partnern deutschland- und weltweit akzeptiert*

*Vor einigen Jahren war es noch schwierig mit einer American Express Karte in Deutschland zu bezahlen. Mittlerweile gibt es aber super viele Akzeptanzpartner und somit könnt ihr wirklich fast überall damit bezahlen. Im Ausland kommt es auf das Land drauf an. In Norwegen konnte ich zB. dieses Jahr überall mit der Amex bezahlen, in Italien nur bei wirklich großen Ketten.

Solange ihr also überwiegend in Deutschland oder Europa unterwegs seid und immer mit Karte anstatt Bargeld bezahlt (was sicherlich auf die meisten von euch zutrifft), kommt ihr also komplett ohne Gebühren aus.

Piraten Infos

Soweit klingt das ja alles schon mal ganz gut. Doch wir möchten euch noch ein, zwei Tipps verraten, warum die Karte auch bei uns im Team so beliebt ist. Habt ihr eine "normale" Paybackkarte, könnt ihr mit dieser zwar in allen teilnehmenden Shops Paybackpunkte sammeln, doch eben nur in den teilnehmenden Shops. Hier kommt der erste große Vorteil der Payback Amex. Ihr sammelt ÜBERALL Punkte, egal wo ihr damit bezahlt (2€ Umsatz = 1 Punkt). Und es kommt noch besser: Zahlt ihr in einem Shop, der eh schon am Paybackprogramm teilnimmt, gibt es doppelte Punkte – genial! Zudem habt ihr noch einen anderen großen Vorteil im Gegensatz zur "normalen" Paybackkarte: Die Punkte verfallen nicht! Ihr müsst euch also nie mehr Sorgen um verfallende Punkte machen oder sinnlos Prämien einlösen.

An alle, die jetzt denken "Was sind schon ein paar Paybackpunkte....Da muss man ja Jahre sparen um was rauszubekommen" – NICHTS DA! Tipp Nr.1: Hinterlegt einfach überall eure Payback Amex als Standardbezahlmethode. Paypal, Apple Pay, Amazon, Ebay und allen anderen Apps / Websites wo ihr regelmäßig bestellt. Ich selbst zB. hab selbst in meiner BVG App (Öffis in Berlin) die Karte hinterlegt. Somit sammelt ihr super easy und ganz nebenbei die Punkte. Ansonsten solltet ihr natürlich überall, wo es möglich ist, mit der Karte bezahlen. Egal, ob es nur kleinere Eurobeträge beim Discounter oder größere Posten beim Elektronikmarkt eures Vertrauens sind.

Tipp Nr. 2: Nutzt die Coupons! In der App werden euch ständige neue Coupons angezeigt. Aktiviert diese vor dem Einkauf und katapultiert euch auf ein ganz neues Punktelevel. Oft gibt es hier doppelte, 5-fache, 10-fache oder 20-fache Punkte. Das höchste, das ich bisher gesehen hatte waren sogar 33-fache Punkte. Zahlt ihr also 100€ bekommt ihr 50 Punkte dafür, dass ihr mit der Payback Amex gezahlt habt + 50 Standardpunkte (dafür, dass der Shop bei Payback teilnimmt) mal 33, also 1700 Punkte, welche direkt in Euro einfach mal 17€ wert sind! Spätestens jetzt solltet ihr merken, wie schnell und einfach man hier enorm sparen bzw. Punkte sammeln kann.

Doch was nützen euch die Payback Punkte überhaupt?

Die wahrscheinlichste bekannteste Weise, Punkte einzulösen sind die Prämien. Ihr findet einen riesigen Prämienkatalog, aus dem ihr zwischen allen möglichen Sachen wie Messern, Kochtöpfen, Kameras, Lautsprechner, Tablets, etc. auswählen könnt. Manchmal gibt's auch hier ganz gute Angebote, doch wir würden euch eher davon abraten die Punkte dafür zu "verschwenden".

Die zweite Möglichkeit Punkte einzulösen ist direkt im Shop damit zu bezahlen. Das geht u.a. bei dm, Aral, Real, Alnatura, Fressnapf, Burger King und vielen anderen Läden. Hier ist jeder Punkt einen Cent wert. Für zB. 1000 Punkte bekommt bzw. spart ihr also 10€. Die Methode finden wir schon mal besser als die Einlösung in Prämien, aber es geht noch besser.

Die dritte Möglichkeit, und wahrscheinlich die piratigste Variante, ist der Umtausch der Punkte in Miles and More Meilen. Für das Punkteprogramm der Lufthansa, Swiss und Eurowings könnt ihr euch übrigens einfach kostenlos anmelden. Ihr tauscht die Punkte hier direkt 1:1. Also ein Payback Punkt ist 1 Miles and More Punkt. Hier könnt ihr schon ab 15.000 Punkten quer durch Europa fliegen. Gerade bei den Meilenschnäppchen (einfach mal danach googeln) sind, wie der Name es schon sagt, oftmals richtig gute Schnäppchen mit dabei. So könnt ihr auch oft günstige Flüge in der Business Class buchen. So lässt sich zB. ein Returnflug von Deutschland nach Nordamerika in der Lufthansa Business Class für nur 55.000 Meilen und ca. 600 Euro Zuzahlungen buchen. Vergleicht man dies mit einem regulär zu erwartenden Flugpreis von ca. 3.000 Euro ergibt sich ein Gegenwert von über 4 Cent pro Meile. Und genau da fängt die ganze Sache an, interessant zu werden.... ;)

Jetzt fragt ihr euch sicherlich, warum man bei der letzen Variante den Umweg über Payback gehen sollte, wenn man dann doch auch gleich die Miles and More Kreditkarte beantragen könnt. Ganz einfach: Bei der M&M Karte habt ihr eine monatliche Gebühr und sammelt nur 1 Punkt je 2 Euro Umsatz. Bei Payback kommen noch bei zahlreichen Geschäften die Extra Payback Punkte on top und wie bereits erwähnt lässt sich mit den Coupons noch mal deutlich mehr herausholen.

Wie ihr sieht ist mit Payback Punkten eine Menge möglich. Daher solltet ihr, wenn ihr noch nicht sammelt, unbedingt damit anfangen – es lohnt sich auf jeden Fall!

Jetzt beantragen


Warum ihr euch jetzt die Payback American Express sichern solltet und was ihr damit alles anstellen könnt!