Pin it

AccorHotels: Weltbekannte Hotelkette aus Frankreich

Das internationale Unternehmen hat seinen Sitz im französischen Issy-les-Moulineaux und ist führend auf dem europäischen Markt. Die Geschichte der AccorHotels begann 1967 mit der Eröffnung des ersten Novotel-Hotels in Lille. Mit etwa 5.000 Hotels in 95 Ländern zählt AccorHotels mittlerweile zu den größten Hotelketten weltweit. Welche bekannten Marken zur Accor-Gruppe gehören und wo es Accor Hotels in Deutschland gibt, verraten wir euch hier. 

Hotelketten der AccorHotels

Zum Unternehmen gehören verschiedene Hotelketten, die teilweise unterschiedlich stark in bestimmten Regionen vertreten sind. Die Marke Ibis (inklusive Ibis Styles und Budget) hat mit über 1.900 Häusern die meisten Hotels. Die meisten davon befinden sich in Europa und Asien. Zu den weiteren bekannten Marken von AccorHotels zählen: Sofitel, Novotel und Mercure.

Die Mittel-Klasse-Hotels des Konzern:

  • Novotel
  • Mercure
  • Mama Shelter
  • und Adagio

Die Luxushotels des Unternehmens:

  • Sofitel
  • Pullman
  • MGallery by Sofitel
  • Grand Mercure
  • und The Sebel

AccorHotels in Deutschland

Ob Köln, Düsseldorf oder Hamburg: AccorHotels sind in den meisten größeren deutschen Städten zu finden. Darunter gibt es Hotels, die sich besonders für Geschäftsreisen, Sightseeing oder auch den Familienurlaub eignen. Das Hotel Ibis am Kölner Dom ist zum Beispiel der perfekte Startpunkt, um die Rheinmetropole zu erkunden. Das Hotel Ibis Hamburg Alster Centrum wird hingegen von Geschäftsreisenden sehr geschätzt und das Ibis Hotel am Düsseldorfer Hauptbahnhof können wir euch durch die tolle Verkehrsanbindung ebenfalls für Städtereisen empfehlen. Egal, für welches Accor Hotel in Deutschland ihr euch entscheidet, ihr könnt euch auf komfortable und modern ausgestattete Budget-, Mittelklasse- und Luxushotels freuen.