Uganda_Afrika_Lake_Bunyonyi_Natur_See_Berge_Urlaub_Reisen_AngebotPin it

Urlaub in Uganda: Die Perle Afrikas

Als die „Perle Afrikas“ bezeichnete einst Winston Churchill das ostafrikanische Land Uganda...und das aus gutem Grund! Das wunderschöne Uganda hat extrem viel fruchtbares Land, wodurch euch atemberaubende Landschaften garantiert sind. Ihr findet hier neben der landschaftlichen Schönheit aber auch noch eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Besonders berühmt ist das sonst touristisch eher unbekannte Uganda vor allem dank der seltenen Berggorillas, die hier leben. Diese könnt ihr im Bwindi Nationalpark, im Mgahinga-Gorilla-Nationalpark an der Grenze zu Ruanda und im Kibale-Nationalpark zu sehen bekommen. Wegen dieser beeindruckenden Tieren verschlägt es nämlich immer mehr Touristen in das relativ sichere Uganda. Falls du nicht zu den Glücklichen gehörst, die schon einmal hier waren, dann finde jetzt heraus was es alles in dem Land so zu bestaunen gibt und warum du Uganda auf jeden Fall auf deine Bucket-List setzten solltest.

Uganda_National_Park_Urlaub_Reise_Natur_Wanderurlaub_Tiere
Pin it
Uganda_Murchisons_Sonnenuntergang_Natur_Afrika_Reise_Urlaub
Pin it
Uganda_Afrika_Wasserfall_Reisen_Urlaub_Angebot
Pin it

Was muss ich in Uganda gemacht haben?

1. Bestaunt die Tierwelt Ugandas

Okay, es ist keine Überraschung, dass dieser Punkt gleich an erster Stelle kommt, wo doch viele nur nach Uganda fliegen, um die letzten Berggorillas zu bestaunen. Entdecken könnt ihr die beeindruckenden Kreaturen im Bwindi Impenetrable National Park, Kibale-Nationalpark und Mgahinga-Gorilla-Nationalpark. Aber auch andere Tiere könnt ihr während einer Safari zu Gesicht bekommen: Zum Beispiel Löwen, Büffel, Elefanten, Giraffen und Antilopen im Murchison-Falls-Nationalpark. Der Ausflug dorthin lohnt sich aber auch wegen der riesigen Murchison Falls, die euch sicherlich in ihren Bann ziehen werden.

2. Schlagt euch durch die Nationalparks von Uganda

Zwar haben wir schon einige Must-See-Nationalparks vorgestellt, der Vollständigkeit halber, wollen wir euch noch einmal alle hier auflisten (und wir können euch garantieren, jeder Nationalpark ist einen Besuch wert...verlängert also am Besten gleich schon mal euren Urlaub):

  • Bwindi Impenetrable National Park
  • Kibale-Nationalpark
  • Kidepo-Valley-Nationalpark
  • Lake-Mburo-Nationalpark
  • Mgahinga-Gorilla-Nationalpark
  • Mount-Elgon-Nationalpark
  • Murchison-Falls-Nationalpark
  • Rwenzori-Mountains-Nationalpark
  • Semliki-Nationalpark
  • Queen-Elizabeth-Nationalpark

3. Reist über Ugandas Berge und Seen

Neben Nationalparks hat Uganda aber auch noch mehr landschaftliche Asse im Ärmel! Ihr findet hier zum Beispiel, mit einer Fläche von fast 70.000m², den größte See Afrikas und der drittgrößten See der Welt: den Victoriasee. Auch hier gibt es in puncto Tierwelt einiges zu entdecken, so wie Flusspferde oder eine der mehr als 250 verschiedenen Fischarten. Vom Victoriasee geht auch der Weißen Nil, einen der beiden Hauptquellflüsse des Nils, ab. Den könnt ihr entweder per Boot erkunden oder, für die Abenteuerlustigen unter euch, beim Wildwasser Rafting. Für alle die lieber trocken bleiben wollen, gibt es in Uganda aber auch ausgezeichnete Wandermöglichkeiten und sogar den dritthöchsten Berg Afrikas, den Mount Stanley.

4. Besucht die pulsierenden Städte Ugandas

Neben Natur hat Uganda auch städtetechnisch einiges zu bieten. Allem vor weg natürlich die Hauptstadt Kampala. Besucht hier zum Beispiel den Owino Markt (zu Essen kommen wir gleich noch, versprochen!), die Grabstätten der Könige von Buganda namens Kasubi Tombs und Gottestempel der verschiedensten Religionen. Auch die Städte Entebbe und Fort Portal haben uns in ihren Bann gezogen.

5. Probiert all die Köstlichkeiten Ugandas

Afrikanisches Essen ist extrem lecker. Das ist wohl kein Geheimnis. Gut dass ihr davon reichlich während eures Uganda Urlaubes essen könnt. Natürlich solltet ihr die typischen ostafrikanischen Märkte besuchen und alles Ansprechende einfach mal kosten. Das selbe gilt auch für Restaurants, besucht einfach die typischen, kleinen Restaurants am Straßenrand, denn bei denen könnt ihr euch sicher sein, dass ihr auch typisches Essen bekommt. Für alle die nicht so probierfreudig sind gibt es aber natürlich auch internationale Hotels. Auf keinen Fall verpassen solltet ihr jedoch das typische ostafrikanische Gericht Matooke, welches aus Kochbananen, Bananenblättern und Erdnusssoße besteht.
Uganda_Mountain_gorilla_Baby_Urlaub_Reise_Natur_Tiere
Pin it
Uganda_Affe_Tiere_Natur_Abenteuer_Urlaub_Reise_Afrika
Pin it
Uganda_Baby_Affe_Natur_Tiere_Afrika_Urlaub_Reise_Abenteuer
Pin it

Wie sicher ist Uganda?

Uganda ist generell ein sicheres Land und aktuell liegt vom Auswärtigen Amt keine Reisewarnung für Uganda vor. Für die angrenzenden Länder Südsudan und den Kongo allerdings schon, weshalb ihr euch auch nicht in den Grenzregionen aufhalten solltet. Ausnahme hierbei bilden die Nationalparks die immer gut überwacht sind. Der Bwindi Impenetrable National Park liegt zum Beispiel an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo und kann ohne Bedenken besucht werden. Einige Regeln gibt es dann aber doch. Ein paar davon sind relativ selbstverständlich, andere wiederum überhaupt nicht, also aufgepasst:
  • Achtet auf eure Wertsachen und Reisedokumente
  • Nicht nachts alleine unterwegs sein
  • Autotüren stets verschlossen halten
  • Militärische Einrichtungen oder Regierungsgebäude zu fotografieren ist verboten
  • Tragt lange, imprägnierte Kleidung um Mückenstiche zu vermeiden und einer Malaria-Übertragung zu entgehen
  • Gleichgeschlechtliche Partnerschaften sind in Uganda strafbar (es kam zwar seit über 50 Jahren zu keiner Verurteilung mehr, jedoch solltet ihr euch was Körperkontakt in der Öffentlichkeit angeht zurückhalten)
  • Auch Raucher solltet sich zurück halten, den Rauchen in der Öffentlichkeit ist in Uganda verboten

Was muss ich sonst noch über Uganda wissen?

Hier haben wir einfach mal ein paar Zahlen und Fakten für euch, damit ihr während eures Urlaubs in Uganda mit eurer Allgemeinbildung glänzen könnt:

  • Uganda grenzt an den Südsudan, Kenia, Tansania, Ruanda und die Demokratische Republik Kongo
  • Ugandas Hauptstadt: Kampala
  • Größe: 241.040km²
  • Einwohner: 41,49 Millionen
  • Sprachen: Englisch und Swahili
  • Währung: Uganda Schilling
  • Zeitzone: UTC+3
  • Linksverkehr
  • Staatsoberhaupt: Yoweri Museveni
  • Unabhängigkeit: 9. Oktober 1962 (vom Vereinigten Königreich)
  • In Uganda legt man großen Wert auf Höflichkeit und gegenseitigen Respekt
  • Uganda zählt leider zu den ärmsten Ländern der Welt
  • Heimat des größten See Afrikas(Victoriasee)
  • Einreise nach Uganda nur mit mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und Touristenvisum

Hier findet ihr unsere besten Afrika Deals