Usbekistan Seidenstrasse Bukhara Samarkand KhivaPin it

Urlaub in Usbekistan – Entlang der Seidenstraße

Ob ihr euren Sommerurlaub oder Winterurlaub plant, Usbekistan ist wahrscheinlich nicht unter euren Wunschzielen. Dies könnte sich aber sehr bald ändern, da Zentralasien mehr und mehr zu einem heißen Tipp für Reisende wird. Besonders Usbekistan zählt als aufkommende Destination und wird immer häufiger als Geheimtipp von Reiseexperten vorgeschlagen. Mit der Vielfalt von UNESCO-Weltkulturerbestätten entlang der Seidenstraße, die sich quer durch das gesamte Land zieht und Naturlandschaften, die von tiefen Schluchten und beeindruckenden Bergseen geprägt sind, ist Usbekistan ideal für eine kulturelle Städtereise sowie einen idealen Wanderurlaub. Ihr wisst nicht, wie euch auf eine Usbekistan Reise vorbereiten könnt? Mit unseren folgenden piratenstarken Insider Tipps ist das ein Kinderspiel!

Usbekistan      Fact Sheet

  • Hauptstadt von Usbekistan: Taschkent
  • Größe: 448,978 km2
  • Einwohnerzahl: 33 Mio.
  • Sprachen: Usbekisch, Russisch
  • Währung: Som (UZS)
  • Nachbarländer: Kasachstan, Turkmenistan, Afghanistan, Tajikistan, Kirgistan

Für diese Sehenswürdigkeiten lohnt sich eine Reise nach Usbekistan

Usbekistan ist ein großes Land und es gibt hier viel zu entdecken, von UNESCO-Weltkulturerbestätten bis zu atemberaubenden Naturlandschaften. Wir haben jedoch die besten Sehenswürdigkeiten in Usbekistan für euch erst einmal als Liste zusammengefasst und danach noch mal näher beschrieben.

 

Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Usbekistan

  • Samarkand
  • Bukhara
  • Khiva
  • Aralsee
  • Taschkent
  • Ugam-Chatkal Nationalpark & Chimgan Gebirge
  • Kyzylkum Wüste
  • Fergana
  • Shahrisabz

 

Usbekistan Karte

Hinweise zu der Karte:

  • Die Hauptstadt und größte Stadt ist Taschkent
  • Khiva befindet sich bei Urgench
  • Der Ugam-Chatkal Nationalpark ist in der Nähe von Taschkent
  • Shahrisabz ist einige Kilometer südlich von Samarkand
  • Die Kyzylkum Wüste befindet sich im Südwesten
Pin it
Samarkand Stadt an der Seidenstrasse Usbekistan
Pin it

Samarkand

Die ehemalige Hauptstadt des Landes Samarkand im Südosten des Landes war einst der Stolz der Seidenstraße. Auch in modernen Zeiten ist dieses UNESCO-Weltkulturerbe noch sehr imposant. Zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten gehören der Registan Platz und das Gul-e-Amir Mausoleum. Nehmt euch einfach einen Moment Zeit, um diese bezaubernd schöne Stadt auf euch wirken zu lassen. Es ist eine Schönheit, die ihr nur zum Teil auf euren Fotos festhalten könnt.

Aralsee ausgetrocknet Boot
Pin it

Aralsee

Aralsee, das sagt euch etwas, da klingelt doch leise ein Glöckchen im Hinterkopf! Irgendwann, vor vielen Jahren auf einer Schulbank habt ihr euch einmal ganz intensiv mit der traurigen Geschichte des Aralsees beschäftigt. Der Aralsee ist ein Salzsee und befindet sich zwischen Kasachstan und Usbekistan. Einst war der Aralsee der viertgrößte Binnensee der Welt, aber aufgrund starker landwirtschaftlicher Nutzung trocknet er bereits seit einem halben Jahrhundert mehr und mehr aus, wobei der Salzgehalt sich stets deutlich erhöht. Verrostete Schiffswracks auf dem ausgetrocknenen Seeboden zeigen das Ausmaß dieser von Menschen verursachten ökologischen Katastrophe, die nicht nur für die Fischerei der Region verheerend ist. Der Tourismus in der Region boomt jedoch, denn beeindruckend ist der Aralsee trotz oder gerade wegen der ökologischen Situation. Nehmt euch auf jeden Fall die Zeit, um euch von den Einheimischen die Entwicklung und deren Folgen noch einmal berichten zu lassen.

usbekistan kyzylkum wüste ruinen der antiken Khorezm Festung Ayaz Kala
Pin it

Kyzylkum Wüste

Die Wüste, in der sich die Seidenstraßen-Stadt Khiva befindet, heißt Kyzylkum, was "roter Sand" bedeutet, und erstreckt sich im Westen von Usbekistan bis über die Grenzen von Kasachstan und Turkmenistan. Die 298.000 km2 große Wüste beherbergt zahlreiche verlassene Ruinen von einst imposanten Festungen, von denen die Festung Ayaz Kala in der Wüstenoase Khorezm besonders beeindruckend ist. Außerdem ist die Wüste reich an Rohstoffen und bietet unter anderem Trampeltieren eine Heimat. 

Bukhara in Usbekistan Stadt an der Seidenstrasse UNESCO-Weltkulturerbe
Pin it

Bukhara

Die antike Stadt Bukhara, welche geografisch zentral bis südlich im Land gelegen ist, ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und war ebenfalls ein Teil der Seidenstraße. Von besonderer Schönheit ist der Lyabi-Hauz Komplex, der aus farbenprächtigen antiken Gebäuden rund um einen Teich besteht, aber eigentlich sind alle Gebäude dieser Stadt Kunstwerke. Wenn ihr daran denkt, dass die detaillierten Mosaike Tausende von Jahren hinter sich haben, wird das kulturelle Erlebnis dieser Städtereise noch eindrucksvoller.

Taschkent Hauptstadt von Usbekistan
Pin it

Taschkent - Hauptstadt von Usbekistan

Bei eurer Usbekistan Reise solltet ihr auf jeden Fall Zeit für die Hauptstadt Taschkent einplanen, denn diese Stadt wird euch überraschen. Was auch immer von Zentralasien erwartet habt, Taschkent ist das Gegenteil. Mit einer Architektur, die sowohl von arabischen Zeiten als auch der Sowjet-Ära geprägt ist und einer lebensfrohen jungen Kultur bietet die Stadt alles, was man sich wünschen kann. Blitzsaubere weiträumige Straßen sind umsäumt von hochmodernen Gebäuden und trendy Restaurants, vor allem für usbekische Spezialitäten. Auch ein Spaziergang auf dem Independence Square und Timur Square darf bei eurem Aufenthalt nicht fehlen. Ihr solltet unbedingt mit der Taschkent Metro fahren, welche nicht nur ein nützliches Verkehrsmittel ist, sondern euch mit der Schönheit der Metro-Stationen überraschen wird. Für die kulturfreudigen Besucher finden sich ebenfalls zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Zeiten, wie z. B. der Hazrat Imam Komplex.

Usbekistan Fergana Schlucht Kokand Khudayar Khan Palast
Pin it

Kokand (Fergana Tal)

Im östlichsten Teil von Usbekistan unweit der Grenze zu Kirgistan befindet sich das Fergana Tal. Die interessanteste Sehenswürdigkeit in dieser Region ist die mittelalterliche Stadt Kokand, insbesondere der Khudayar Khan Palast, ein architektonisches Kuntwerk aus einer Vielzahl von aufwendig dekorierten Mosaiken. Falls ihr euch für Handwerkskunst interessiert, sollte ihr unbedingt einen Abstecher nach Rishton, wo die Keramikwaren schöner nicht sein könnten, und in die Seidenfabriken von Margilan machen.

Khiva Usbekistan antike Stadt an der Seidenstrasse UNESCO-Weltkulturerbe
Pin it

Khiva

In der Kyzylkum Wüste im Südwesten an der Grenze zu Turkmenistan befindet sich Khiva, ein versteckter Piratenschatz. Einst ein Juwel der Seidenstraße und mittlerweile als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt, und doch blümt der Tourismus erst jetzt auf in dieser von arabischen Einflüssen geprägten antiken Stadt, deren Ursprung wahrscheinlich in das 6. Jahrhundert n. Chr. zurückgeht. Für diejenigen, die ein Stück Kultur in einer authentischen Umgebung erleben möchten, ist Khiva genau das Richtige.

Chimgan Gebirge Gipel Wanderer
Pin it

Chimgan & Ugam-Chatkal Nationalpark

Die Kultur und Geschichte Usbekistans ist beeindruckend, aber die Natur steht dem in nichts nach. Ein Must Do für Naturliebhaber ist das Chimgan Gebirge und der Ugam-Chatkal Nationalpark an der Grenze zu Kirgistan. In den Sommermonaten ist die Region perfekt für lange Wanderungen durch die Berge, Picknicks an den wunderschönen Bergseen und Wildwasser-Rafting-Touren durch die Flüsse, z. B. durch die imposante Gulkam Schlucht. Die Ausblicke sind einfach atemberaubend. Für Wanderungen, die länger als einen Tag dauern, ist es Pflicht, einen Reiseführer zu engagieren. Wir empfehlen euch allerdings, auch bei Tagestouren nicht allein loszuziehen. Nicht nur werdet ihr so die schönsten Ecken der Region kennen lernen, aber ihr vermeidet es auch, euch zu verlaufen oder aus Versehen die Landesgrenze zu Kirgistan zu überqueren, was euch in Schwierigkeiten bringen könnte. Auch im Winter ist die Bergregionen einen Besuch wert, besonders für Skifahrer.

Shahrisabz Ak-Saray Tor White Palace
Pin it

Shahrisabz

Die antike Stadt Shahrisabz, die ehemals unter dem Namen Kesh oder Kish bekannt und ebenfalls Teil der Seidenstraße war, liegt südlich von Samarkand und darf als UNESCO-Weltkulturerbe bei eurer Usbekistan Reise nicht fehlen. Allein das 65m hohe Tor zu den Ruinen des Ak Saray Palasts ist eine atemberaubende Kulisse, aber der Palast selbst ist auch einen Besuch wert. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die enorme Statue des Eroberers Amir Temur (auch bekannt als Timur oder Tamerlane), Gründer der Timuriden Dynastie.


Klima und Wetter: Beste Reisezeit für Usbekistan

 

In Usbekistan herrscht ein kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern, aber aufgrund der Größe und des Reliefs des Landes unterscheidet sich das Klima stark von Region zu Region. Die Temperaturunterschiede in der Kyzylkum Wüste zwischen Sommer und Winter sowie Tag und Nacht sind natürlich enorm. Im Süden des Landes, z. B. in der Stadt Bukhara, kommt es zu höheren Temperaturen und weniger Regen, wohingegen das Klima in den Bergregionen kühler und feuchter ist.

Die beste Reisezeit für Usbekistan ist entweder im Frühling von Mitte April bis Ende Mai oder im Herbst im September und Oktober. So vermeidet ihr die trockene Sommerhitze und die eisige Winterkälte. 

Klimatabelle UsbekistanPin it

Brauche ich ein Visum, um nach Usbekistan zu reisen?

Nach der letzten Gesetzesänderung am 15.01.2019 brauchen deutsche Staatsbürger kein Visum mehr, um als Tourist nach Usbekistan zu reisen. Falls eure Reise 30 Tage nicht überschreitet, dürft ihr also spontan und ohne Visum in Usbekistan einreisen. Wenn das kein Grund ist, gleich einen Urlaub zu planen!


Für die Einreise nach Usbekistan braucht ihr außerdem einen biometrischen Reisepass. Ein Personalausweis ist für eine Reise nach Usbekistan nicht ausreichend.


Falls eure Usbekistan Reise plant, die länger als 30 Tage dauert, müsst ihr vorher ein Visum beantragen. Dies ist in der Regel für ein Touristenvisum auf dem elektronischen Weg (e-Visa) möglich. Hierzu müssen Hotelbuchungen abgeschlossen sein und die Reiseroute muss bereits vorliegen. Daher empfehlen wir euch, eure Usbekistan Reise recht genau im Voraus zu planen, falls ihr länger als einen Monat in Usbekistan bleiben möchtet.

Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Ist Usbekistan ein sicheres Urlaubsland?

Diese Frage können wir bejahen. Usbekistan kann auf jeden Fall als sicheres Urlaubsland gezählt werden und zum jetzigen Zeitpunkt besteht keine Reisewarnung. Jedoch empfiehlt das Auswärtige Amt, stets vorsichtig zu sein, da in ganz Zentralasien eine latente Terrorgefahr durch islamistisch geprägte extremistische Gruppen bestehe. Es wird davon abgeraten, die Grenzgebiete des Landes zu besuchen.

Eine realistischere Gefahr sind wahrscheinlich Taschendiebstähle. Aus diesem Grund sollte ihr nicht zu viel Bargeld oder andere Wertsachen am Körper tragen, besonders beim Besuch von Basaren oder ähnlichen Orten mit Menschenmengen. Ihr solltet es auch vermeiden, abends allein oder in verlassenen Gegenden unterwegs zu sein.

Da Bestechung in Usbekistan weit verbreitet ist, konfiszieren Polizisten und andere Staatsbeamte gerne Dokumente wie z. B. Reisepässe und geben diese nur gegen Bestechungsgelder zurück. Daher solltet ihr, wenn möglich, euren Reisepass und andere wichtige Dokumente sicher im Hotelsafe verstauen und nur Kopien mitnehmen. Seid freundlich und bestimmt und weist darauf hin, dass ihr nichts falsch gemacht habt. Touristen werden normalerweise nicht übermäßig belästigt, da Bestechung eher von Einheimischen erwartet wird.

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts


Samarkand in Usbekistan Stadt an der Seidenstrasse
Pin it

Welche Airlines fliegen von Deutschland nach Usbekistan?

Für Flüge nach Usbekistan habt ihr sehr viele große und kleine Abflughäfen und verschiedene Airlines zur Auswahl.

Die beste Kombination aus günstigsten Preisen und schnellsten Verbindungen gibt es normalerweise mit Aeroflot, mit einem kurzen Stopover in Moskau. Mit Aeroflot könnt ihr häufig für etwa 350€ und in weniger als 9 Stunden nach Taschkent fliegen. 

Der einzige Nonstop-Flug nach Taschkent mit Uzbekistan Airways fliegt ab Frankfurt und die Flugdauer beträgt knapp über 6 Stunden. Preise unter 500€ sind relativ häufig zu finden.

Andere Airlines, die von Deutschland nach Usbekistan fliegen, sind z. B. Turkish Airlines, Utair und S7 Airlines. Schaut doch einfach in unsere Flugsuche, hier findet ihr garantiert den passenden Flug:

Chimgan Gebirge Usbekistan Bergsee
Pin it

Hotels für eure Usbekistan Reise

Vor einigen Jahren war es fast unmöglich, ein schönes Hotel in Usbekistan zu finden. Das hat sich zum Glück geändert, da der Tourismus in den letzten Jahren merklich aufgeblüht ist. In Taschkent könnt ihr mittlerweile zwischen allen möglichen Kategorien von Unterkünften wählen, vom Gasthaus bis zum Luxushotel. Auch die berühmtesten Städte der Seidenstraße - Bukhara, Samarkand und Khiva - haben ihr Angebot an Hotels in letzter Zeit deutlich verbessert. In anderen Orten wie z. B. Kokand und Shahrisabz hingegen gibt es nur eine kleine Auswahl.

Hotels in Usbekistan sind relativ günstig durch das gesamte Spektrum hindurch, aber wenn ich richtig sparen wollt, empfehlen wir euch private Gasthäuser und Hostels. Viele von diesen Gasthäusern haben exzellente Bewertungen und kosten nur einen Bruchteil einer Übernachtung im Hotel. Schon für etwa 30€ pro Nacht könnt ihr ein Zimmer in diesen einfachen, aber charmanten und gepflegten Unterkünften bekommen. Viele Reisende bevorzugen sogar Gasthäuser wegen der wunderbaren Gelegenheit, die usbekische Kultur und Gastfreundschaft aus erster Hand kennen zu lernen. Schaut doch einfach gleich in unsere Hotelsuche:


Usbekistan Teppiche
Pin it
Usbekistan Gewürze Taschkent
Pin it

Verkehrsmittel für die Usbekistan Rundreise

Ihr werdet in der Hauptstadt Taschkent ankommen, aber natürlich wollt ihr auch den Rest des faszinierenden Landes erkunden. Da Usbekistan ein geografisch großes Land ist, stellt sich natürlich die Frage, welche Verkehrsmittel sich innerhalb des Landes und in den Städten am besten eignen. Ihr habt verschiedene Möglichkeiten:

 

Mietwagen

Seit relativ kurzer Zeit ist es möglich, in Usbekistan ein Auto zu mieten und selbst zu den Sehenswürdigkeiten zu fahren. Von Taschkent könnt ihr Samarkand, Kokand, Shahrisabz, Chimgan und den Ugam Chatkal Nationalpark gut erreichen. Die meisten Straßen sind relativ gut befahrbar und trotz häufiger Polizeikontrollen werdet ihr wahrscheinlich keine Schwierigkeiten bekommen, wenn ihr euch an die Verkehrsregeln haltet. 

Flugzeug

Die meisten Städte in Usbekistan sind gut mit Inlandsflügen zu erreichen. Insbesondere die Strecken von Taschkent nach Bukhara, Khiva und zum Aralsee würden mit anderen Transportmitteln viel Zeit in Anspruch nehmen. Khiva hat keinen Flughafen, daher werdet ihr nach Urgench fliegen und mit dem Auto oder Taxi 30 Minuten nach Khiva fahren müssen. Bei Inlandsflügen solltet ihr mit Bürokratie und Verspätungen rechnen. 

Shared Taxi

Wenn ihr euch ein Taxi nehmt, teilt ihr es oft mit anderen Mitreisenden. Der Vorteil ist, dass die Fahrten somit sehr günstig sind. Daher ist es nicht unüblich, diesen Transportweg für die Strecke von einer Stadt in eine andere zu wählen. Oft kostet eine mehrstündige Fahrt unter $10.

 

 

 

Zug

Für einige Strecken wie z. B. Taschkent-Bukhara und Taschkent-Samarkand sind Züge auch eine gute und günstige Wahl, besonders der Hochgeschwindigkeitszug Afrosiyob, welcher auch sauber und modern ist. Tickets bekommt ihr online oder direkt in den Bahnhöfen. 

Bus

Die meisten empfehlen es, Busse soweit wie möglich zu vermeiden. Diese sind zwar günstig, aber sehr langsam und voll. Oft gibt es auch keine Klimaanlagen.

Taschkent Metro

Innerhalb von Taschkent ist die Metro das beste Verkehrsmittel. Nicht nur kommt ihr schnell und günstig an euer Ziel, ihr könnt auch die bezaubernde Architektur der Metro-Stationen bewundern. Die anderen Städte könnt ihr sehr gut zu Fuß erkunden.


Usbekisches Essen
Pin it
Tee in Usbekistan
Pin it

Highlight der Usbekistan Reise - Usbekische Küche

Allein für den Genuss der usbekischen Küche lohnt sich eine Reise nach Usbekistan, denn usbekische Gerichte gehören zu den berühmtesten und beliebtesten unter den zentralasiatischen Küchen. Natürlich sind viele Gerichte von den Nachbarländern inspiriert, aber Usbekistan ist stolz auf eine Reihe von rein usbekischen Speisen, die auf die lange Geschichte der Agrikultur des Landes zurückgehen und Gebrauch von vielen traditionellen Gewürzen machen.. 

Eins der beliebtesten nationalen Gerichte ist Plov, welches in verschiedenen Regionen unterschiedliche Nuancen hat. Plov ist ein Reispfanne mit Lamm- oder Rindfleisch und Gemüse. 

Die usbekische Küche ist außerdem reich an Teiggerichten, die stets frisch zubereitet werden. Teigtaschen mit herzhafter Füllung wie Samsa oder Manti werden genauso gerne gegessen wie verschiedene Sorten von hausgemachten usbekischen Nudeln, wie z. B. Lagman oder Narin. Nudeln und Teigtaschen finden sich auch in den reichhaltigen Suppen, die in Usbekistan sehr beliebt sind.

Das usbekische Brot Lepeshka, das täglich frisch im Tandoori Ofen gebacken wird, darf bei einer traditionellen Mahlzeit niemals fehlen. Dieses Herzstück der usbekischen Küche unterscheidet sich auch von Region zu Region.

Die usbekische Küche ist sehr fleischlastig, wobei besonders Lammfleisch sehr beliebt ist. Auch Rindfleisch und Pferdefleisch ist Bestandteil vieler usbekischer Gerichte. Da das Land muslimisch geprägt ist, wird kein Schweinefleisch gegessen. Für Vegetarier und Veganer ist es daher leider nicht möglich, alle traditionellen usbekischen Gerichte zu kosten, aber da in Usbekistan Teigwaren, Suppen, Salate, Gemüse und Süßspeisen zu fast jeder Mahlzeit serviert werden, finden sich bestimmt einige Leckereien.

Die orientalischen Süßspeisen in Usbekistan sind eine Gaumenfreude, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet.

Das wichtigste Getränk in Usbekistan ist Tee, der eine Mahlzeit einleitet und auch wieder abschließt. Die usbekische Teezeremonie mit feinstem Porzellan ist außerdem ein wichtiges Symbol der Gastfreundschaft.


Checkliste: Krankheiten im Usbekistan Urlaub vorbeugen

Den Urlaub gesund zu überstehen und somit alle Erlebnisse im Urlaub mit allen Sinnen zu genießen ist das Wichtigste überhaupt. Daher ist es unabdinglich, Vorsorgemaßnahmen zu treffen, um nicht im Urlaub krank zu werden.

 

Für Usbekistan haben wir folgende Checkliste für euch, um Krankheiten zu vermeiden:

  • Frischt eure Standardimpfungen auf
  • Kümmert euch rechtzeitig um Malaria-Prophylaxe
  • Impft euch rechtzeitig vor Reisebeginn gegen Tollwut, Hepatitis A, Hepatitis B und Typhus
  • Vermeidet Leitungswasser beim Trinken und Zähneputzen und verzichtet auf Eiswürfel
  • Wascht euch regelmäßig die Hände mit Seife und benutzt ein Desinfektionsmittel
  • Esst nur gekochte oder geschälte Lebensmittel
  • Seid großzügig mit Insektenschutz und tragt lange Kleidung

 

Da die medizinische Versorgung nicht den europäischen Standards entspricht und in vielen ländlichen Gegenden kaum vorhanden ist, empfehlen wir euch eine Auslandskrankenversicherung

Ausführlichere Informationen findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts.

 

Hände waschen
Pin it
Spritze Impfungen
Pin it

Usbekistan Bukhara Panorama
Pin it

Kultur und Religion - Verhaltensregeln für die Reise nach Usbekistan

Wenn man in ein anderes Land reist, sollte man natürlich die kulturellen Besonderheiten beachten. Usbekistan ist ein muslimisch geprägter Polizeistaat, weshalb ihr euch an einige bestimmte Verhaltensregeln halten solltet.

Keine Sorge, wie oben erwähnt, ist Usbekistan ein sicheres Reiseziel und wenn ihr euch ganz normal an die Gesetze haltet, habt ihr überhaupt nichts zu befürchten. 

Homosexualität ist in Usbekistan verboten

Homosexuelle Handlungen werden bei Männern mit einer Gefängnisstrafe von bis zu 3 Jahren bestraft. Für Frauen gibt es kein solches Gesetz, aber wir empfehlen, Homosexualität generell nicht in der Öffentlichkeit auszuleben. 

Usbekistan toleriert keine Drogen

Der Besitz, Konsum und Handel jeglicher Drogen ist in Usbekistan verboten und wird mit Gefängnisstrafen von bis zu 20 Jahren sehr streng bestraft. Usbekistan unterscheidet nicht zwischen harten und weichen Drogen. 

Konservative Kleidung ist in manchen Teilen Usbekistans empfehlenswert

Es gibt generell keine Bekleidungsvorschriften in Usbekistan und westliche Kleidung ist normalerweise überhaupt kein Problem. Frauen müssen kein Kopftuch tragen, es sei denn, sie besuchen eine Moschee. In ländlichen Gebieten und beim Besuch religiöser oder staatlicher Sehenswürdigkeiten solltet ihr euch jedoch nicht allzu freizügig kleiden.

 

Fragt lieber nach, bevor ihr Fotos von staatlichen Einrichtungen in Usbekistan macht

Vor einigen Jahren war es in vielen Teilen in Taschkent für Touristen streng verboten, überhaupt irgendetwas zu fotografieren. Das hat sich nun zum Glück geändert und ihr könnt fast überall bedenkenlos Fotos machen. Bei den Sehenswürdigkeiten, die es in Usbekistan gibt, wäre alles andere auch sehr schade. Falls ihr jedoch bei einem Regierungsgebäude nicht sicher seid, ob Fotos erlaubt sind, fragt einfach noch einmal nach.

Ihr müsst eure Usbekistan Reise dokumentieren

Normalerweise müsst ihr eure Route und die Hotelbuchungen bereits beim Antrag des Visums vorlegen, weshalb empfehlenswert ist, euren Urlaub recht genau im Voraus zu planen. In jedem Hotel bekommt ihr außerdem ein Registrierungsdokument. Diese Dokumente solltet ihr gut aufgewahren und am besten noch einmal mit dem Handy fotografieren. Bewahrt außerdem am besten eure Zugtickets und alle Belege für Transportmittel und ähnliches gut auf. Ihr werden höchstwahrscheinlich nicht danach gefragt werden, aber es schadet nicht, für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein.

Bestechung ist in Usbekistan üblich

Ihr müsst euch jetzt keine Sorgen machen, denn oft erwarten Polizisten und andere Staatsbeamte Bestechungsgelder überwiegend von Einheimischen, die sich mit dieser Vorgehensweise gut auskennen. Trotzdem kommt es in seltenen Fällen vor, dass es auch bei Touristen versucht wird, weshalb ihr auf den Fall der Fälle vorbereitet sein solltet. Wichtig ist, dass ihr euch an alle Gesetze haltet und euch nicht einschüchtern lasst. Es kann z. B. sein, dass ihr am Zoll lange befragt oder auf der Straße von Verkehrspolizisten angehalten werdet. Seid in dem Fall einfach freundlich und bestimmt und weist darauf hin, dass ihr nichts falsch gemacht habt. Wenn die Beamten merken, dass sie nichts von euch bekommen, lassen sie euch normalerweise mit einem freundlichen Lächeln gehen. 

Hinweis: Gebt niemals eure Originaldokumente (z. B. Reisepass) an Verkehrspolizisten oder andere Beamte außerhalb von Flughäfen und Hotels. Nehmt am besten eine ausgedruckte Kopie oder ein Foto auf eurem Handy mit und beharrt darauf, dass ihr das Original im Hotel gelassen habt. Wenn ihr in einem respektablen Hotel mit einem sicheren Safe seid, empfiehlt es sich, eure Dokumente wirklich im Hotel zu lassen. Das alles hat den Grund, dass Polizisten gerne wichtige Dokumente beschlagnahmen und nur gegen Bestechungsgelder zurückgeben.