sydney_oper_bruecke_harbour_bridge_bondi_beach_strand_botanischer_garten_botanical_garden_australienPin it

Urlaub in Sydney - Erlebe die Metropole in Down Under

Sydney gehört zu einer der größten Städte Australiens und ist mit seinem Wahrzeichen dem Opernhaus zur wohl bekanntesten Stadt des Landes geworden. Neben moderner Architektur findet ihr in der Metropole aber auch eine wunderschöne Altstadt und nicht zuletzt paradiesische Strände, die zum Surfen und Tauchen einladen. Ob nun Work and Travel nach dem Abitur oder Backpackerurlaub für Fortgeschrittene - Sydney ist ein Must-See für alle Globetrotter.

Was sind die Highlights in Sydney?

Nun, wo soll man da anfangen? Sydney bietet einfach so unglaublich viel! Großstadtfeeling, Museen, Shopping, Natur, wunderschöne Strände und Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. All das und noch mehr könnt ihr in der australischen Metropole erleben. Wir stellen euch ein paar der Highlights in Sydney hier vor.

sydney oper opera house harbour bridge bruecke australien
Pin it

Sydney Opera House

Was ist DAS Wahrzeichen der Stadt? Richtig! Die dritte Parkbank von links im Botanischen Garten! Spaß beiseite. Die Rede ist natürlich vom Opera House. Um ehrlich zu sein, ist die Oper in Sydney nicht nur Wahrzeichen der Stadt, sondern des ganzen Landes. Wer das 1973 von Jørn Utzon erbaute Gebäude sieht, denkt sofort an das Land der Kängurus und Koalas. 
Auch bei Nacht ist das, als Weltkulturerbe geehrtes, Gebäude eine Augenweide. Herrlich mit Licht in Szene gesetzt thront es an der Circular Quay.

sydney harbour bridge australien urlaub bruecke
Pin it

Harbour Bridge

Das andere Highlight am Hafen Circular Quay ist definitiv die Harbour Bridge. Seit 1932 ist die berühmte Brücke offen und verbindet den Central Business District (CBD) mit dem North Shore. Die Bauweise der Harbour Bridge wurde von einer anderen bekannten Brücke inspiriert. Der Hell Gate Bridge in New York City.
Die Harbour Bridge bietet aber noch deutlich mehr als nur Stahl und Asphalt. Ihr könnt Touren bis auf die Spitze der Brücke machen und die unverwechselbare Aussicht genießen. Besonders zu Silvester ist die Brücke weltweit im Rampenlicht. Jedes Jahr findet auf der Brücke eines der schönsten Feuerwerke der Welt statt.

sydney botanischer garten australien urlaub natur
Pin it

Botanischer Garten

Direkt hinter dem Hafen und an dem Opera House ist der Botanische Garten von Sydney. Hier könnt ihr mitten in der Stadt im Grünen zur Ruhe kommen. Bringt euch ein Picknick mit, und setzt euch an die Bucht mit traumhafter Aussicht, schlendert durch den Rosengarten oder entdeckt den Orientalischen Garten
Neben der natürlichen Schönheit des Gartens, die ihr das ganze Jahr über genießen könnt, gibt es jeden Monat Touren und spezielle Events die sich eigentlich immer lohnen. Wenn ihr also für längere Zeit in Sydney bleibt, bietet der Botanische Garten eine konstante Quelle des Glücks.

chinatown sydney australien essen reisen
Pin it

Chinatown

Es gibt so viele Pflaumenblüten in China, wie es Stadteile auf der Welt gibt, die sich "Chinatown" nennen. Im Süden des Central Business Districts in Sydney gibt es allerdings ein Chinatown, dass den Namen wirklich verdient hat. Bereits in den 1920er Jahren entstand das Viertel in genau der Gegend, in der es auch heute noch ist. 
Das Essen hier ist mit das beste, authentischste chinesische Essen, das ihr außerhalb von China bekommen könnt. Es gibt massig Festivals, Shops und Sehenswürdigkeiten. Allein schon in Chinatown könnt ihr mehrere Tage verbringen ohne euch zu langweilen.

Die elf besten Strände rund um Sydney

Top 10 kann jeder. Wir zeigen euch die 11 besten Strände in und rund um Sydney. Neben den großen, bekannten Stränden wie Manly und Bondi Beach gibt es rund um Sydney unzählige traumhafte Strände, die zum Schwimmen, Surfen und Sonnenbaden einladen. 

bondi beach sydney schwimmen australien strand sonne sand
Pin it

1. Bondi Beach

Bondi Beach ist der wohl bekannteste Strand in Sydney. Der im Osten der Stadt gelegene Strand ist nicht nur Heimat der TV-Sendung "Bondi Rescue", sondern auch gleichzeitig Namensgeber für den gesamten Stadtteil am Meer. Einige sagen, dass Bondi Beach zu groß, zu hektisch und zu touristisch ist. Aber genau das macht teilweise den "Mythos" des über einen Kilometer langen Strandes aus. Sehen und gesehen werden, ist hier Teil des Erlebnisses. Zu den frühen Morgenstunden ist es aber auch hier noch leer. Beim Sonnenaufgang über den Wellen trefft ihr nur Surfer, Jogger oder Freunde von morgendlichem Yoga.

Die einzigartige Form des Strands bietet für jeden etwas. Während der südliche Teil größere Wellen abbekommt, die perfekt für erfahrene Surfer sind, gibt es am nördlichen Ende kleinere Wellen für entspanntes Schwimmen und Anfänger auf dem Surfbrett. Abgerundet wird das Bondi Beach Feeling durch massig Bars, Cafés und Restaurants, die sich die gesamte Promenade entlang befinden.

manly beach sydney australien strand meer sand schwimmen surfen
Pin it

2. Manly Beach

Teil des Charmes vom Manly Beach ist die Anreise. Zumindest wenn ihr vom Sydney aus zum Strand wollt. Die 30-minütige Fahrt mit der Fähre nach Manly, wird jedem, der in Sydney geboren und aufgewachsen ist, mit in die Wiege gelegt.
Angekommen an der Manly Wharf, geht es durch eine lebendige Promenade zum Strand. Hier findet ihr alles, vom Café bis hin zum Tattoo Studio. Der Strand selber erfüllt jeden Traum, den ihr von einem australischen Stranderlebnis habt. Manly ist nach wie vor einer der Surf Hotspots schlechthin. Aber auch zum Sonnenbaden, Schwimmen oder Volleyball spielen ist der Manly Beach perfekt. 

Fun Fact: Die erste Weltmeisterschaft im Surfen fand 1964 am Manly Beach statt!

tamarama glamarama sydney australien strand beach schwimmen surfen sand
Pin it

3. Tamarama Beach

Dieser Strand ist auch als "Glamarama" bekannt. Der Tamarama Strand ist traditionell ein Hotspot für die Reichen und Schönen. Hier weht nicht nur eine frische Brise vom Meer, sondern auch der Duft von Luxus. Auf dem kleinen Strandabschnitt tummeln sich neben Models und der High Society auch einige der besten Surfer und Bodyboarder der Stadt. 

Ein Wort der Warnung ist allerdings angebracht. Tamarama ist einer der gefährlichsten Strände Sydneys. Nicht wegen Haien oder den vielen interessanten Ablenkungen. Die Strömung hier ist besonders stark, und die Wellen sind teils riesig. Wer kein geübter Schwimmer ist, sollte sich also lieber das Treiben vom Ufer aus anschauen.

bronte beach sydney australien schwimmen sand meer surfen
Pin it

4. Bronte Beach

Bronte Beach liegt nur ungefähr einen Kilometer südlich von Bondi. Ihr könnt gemütlich an der Küste entlang bis hierin gelangen. Der Pool direkt am Meer in Bronte wird als einer der besten Pools Sydneys angesehen. Vor allem wenn ihr ein nicht ganz so sicherer Schwimmer seid, ist der Pool zu empfehlen, da auch in Bronte der Wellengang teils recht stark werden kann. Der große Park am Strand hat viele Plätze zum Grillen und die Gegend im Osten von Sydney gilt als eine der familienfreundlichsten Gegenden der Stadt.

coogee beach sydney australien schwimmen strand
Pin it

5. Coogee Beach

Coogee Beach ist einer der familienfreundlichsten Strände Sydneys. Entspannte kleine Wellen und massig Beschäftigungen für die Kleinen und Großen. Im Osten der Stadt erstreckt sich der Strand in einer langen Kurve aus goldenem Sand. Wer lieber in den Pool springt, als sich in die Wellen zu stürzen wird am Coogee Beach auch nicht enttäuscht. In kurzer Laufdistanz gibt es sowohl das McIver's Ladies Bath (nur für Frauen und Kinder) als auch Wylie's Baths. 

bilgola beach sydney australien schwimmen strand meer
Pin it

6. Bilgola Beach

Hier könnt ihr euch wirklich entspannen. Bilgola ist nach wie vor einer der Strände, die nicht sehr bekannt sind. Auch von den Einheimischen wird kein großer Wind um den Strand, der ungefähr 40 Minuten nördlich vom Stadtzentrum Sydneys liegt. 

Wenn ihr die Zeit habt, um zum Bilgola Beach zu fahren, solltet ihr euch diesen etwas abgelegenen Strand definitiv nicht entgehen lassen. 
 

shelly beach sydney australien tauchen schnorcheln
Pin it

7. Shelly Beach

Shelly Beach ist eine der besten Adressen für Schnorcheln und Tauchen. Die maximale Tiefe am Shelly Beach ist ungefähr 12 Meter. Aber das heißt nicht, dass es hier unter Wasser nichts zu bieten gibt.

Das Leben am Shelly Beach tobt geradezu unter Wasser. Ihr könnt mehr als 500 verschiedene Lebensarten entdecken, und euch danach an einem der vielen Grillplätze wieder stärken.

Great Barrier Reef_Clownfisch_Tauchen_Australien_Findet Nemo
Pin it

8. Clovelly Beach

Ein weiterer Geheimtipp für alle Freunde des Schnorchelns und Tauchens ist Clovelly Beach. Der Strand ist nicht zu überfüllt, und bietet eine abwechslungsreiche Artenvielfalt.

Wenn ihr surfen gehen wollt, ist Clovelly Beach allerdings nicht eure erste Wahl. Euch sollte auch bewusst sein, dass der Strand hier eher von Felsen und Steinen geprägt ist, und weniger von weißem Sand.

freshwater beach sydney strand schwimmen australien
Pin it

9. Freshwater Beach

Freshwater ist der erste Strand nördlich von Manly. Alleine schon der Pool in den Felsen direkt am Strand ist ein Highlight. Aber Freshwater ist auch geschichtsträchtig. Bei diesem Strand handelt es sich um nichts Geringeres, als den Geburtsort des Surfens in Australien.

1915 zeigte der aus Hawaii stammende Duke Kahanamoku den einheimischen zum ersten Mal, was man alles mit einem Brett auf dem Wasser anstellen kann. 

avalon beach sydney australien schwimmen strand
Pin it

10. Avalon Beach

Kennt ihr noch "Baywatch"? Was hat das mit Sydney zu tun? Nun ...Um ein Haar wären die Dreharbeiten für die TV-Sendung mit David Hasselhoff und Pamela Anderson zum Avalon Beach nach Sydney verlegt worden! Diese zwei schlagenden Argumente reichen euch noch nicht, um den Strand zu besuchen, der einen Katzensprung nördlich vom Bilgola Beach ist? Auch für Longboarder, Surfer, Schwimmer und Sonnenanbeter ist der Avalon Beach eine der besten Anlaufstellen rund um Sydney. Hinzu kommt, dass der Strand im Vergleich zu anderen auch nicht so überlaufen ist.

palm beach australien sydney strand meer schwimmen
Pin it

11. Palm Beach

Der Palm Beach lässt wirklich keine Wünsche offen. Am rund 2 Kilometer langen Strand findet ihr alles vom Golfplatz, über Märkte, Kajaktouren, Bootsfahrten oder fantastischen Restaurants.

Besonders beliebt wurde der Strand durch die australische TV-Sendung "Home and Away". Genauso viele Episoden, wie es von der Sendung gibt, genauso viele Gründe gibt es Palm Beach zu besuchen. (Um euch das googeln zu ersparen: Es sind über 7.000 Folgen)


Günstige Angebote für euren Urlaub in Sydney