Ecuador_Urlaub_Bridal_Veil_Wasserfall_Natur_Banos_Reisen_guenstigPin it

Urlaub in Ecuador: Das Land der Vulkane und Lagunen

Ecuador mag zwar das kleinste der Andenländer sein, steht seinen Nachbarn aber in nichts nach! Dieses beeindruckende Land begeistert mit seiner wilden Landschaft, majestätischen Vulkanen, eisbedeckten Gipfeln und tiefblauen Kraterseen. Aber auch bunte Märkten, historischen Kolonialstädten, eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt und eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten wie Monumente der Inkazeit könnt ihr hier bewundern. Träumst auch du schon lange von dem spektakulärem Ecuador? Dann nichts wie hin! Klickt dich durch die Infos und aktuellen Deals für deinen Urlaub in Ecuador.

Outdoor_Ecuador_Natur_Abenteuer_Erlebnis_Reise_Urlaub
Pin it

Geographie und Klima Ecuadors

Der Name "Ecuador" kommt nicht von ungefähr, denn das Land ist nach der Äquatorlinie benannt, die durch das Staatsgebiet verläuft. Der Großteil Ecuadors befindet sich aber in der südlichen Hemisphäre. Ecuador ist in 19 Provinzen aufgeteilt, wobei man es topografisch in drei Regionen unterteilen kann: Costa (Küste), Sierra (Hochland) und Oriente (Osten), wo du die beeindruckenden Regenwälder Ecuadors entdecken kannst. Zwischen 928 km und 1272 km westlich der Küste im Pazifik liegt das Archipel mit seinen 130 Inseln, wo du die zu Ecuador gehörenden Galapagos-Inseln findest.

In Ecuador herrscht ein tropisches, feuchtes Klima, wobei die Temperaturen der verschiedenen Regionen doch sehr unterschiedlich sind. Daher kann es im Gebirge auch mal zu relativ niedrigen Temperaturen kommen. Auch die in den Höhenlagen der Anden gelegene Hauptstadt Quito ist relativ kühl und feucht mit konstanten Temperaturen zwischen 20 bis 23 Grad.

Im Regenwald im Osten des Landes und im tropischen Flachland an der Küste hingegen ist es das ganze Jahr über konstant heiß mit Temperaturen um 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit.

WICHTIG: Die Regenzeit ist von Dezember bis Mai und da Ecuador im Haupteinflussgebiet von El Niño (= pazifischen Wetterphänomen, dass alle paar Jahre um die Weihnachtszeit auftritt) liegt, kommt es währenddessen zu heftige Regenfälle, die häufig zu Überschwemmungen führen.

Quito_Ecuador_Hauptstadt_Reisen_Urlaub_Angebot
Pin it

Wann ist die beste Reisezeit für Ecuador?

Dank seiner Lage am Äquator ist Ecuador das ganze Jahr über ein attraktives Reiseziel, jedoch ist es klimatisch sehr vielfältig, so dass sich keine pauschale beste Reisezeit für Ecuador Reisen bestimmen lässt. Daher kommt es sehr darauf an wohin genau du reisen möchtest: Für die Erkundungen des östlichen Regenwaldes empfehlen wir dir den Zeitraum von September bis Dezember, da dies dort der trockenste Zeitraum ist. Im tropischen Tiefland hingegen regnet es ganzjährig.

Von Reisen in das Amazonasgebiet raten wir dir zwischen Juni und August ab, da die Niederschlagsmenge in diesem Zeitraum sehr hoch ist. Ins Gebirge kannst du während dieser Zeit aber ohne Probleme. Wenn du eher auf einen Strandurlaub aus bist und die Küste Ecuadors erkunden möchtest empfehlen wir die Monate von Mai bis Dezember. Vor allem aber im Juli oder August, da du hier zu dieser Zeit Wale beobachtet kannst.

Eines der beliebtesten Reiseziele Ecuadors stellen aber wohl die Galapagos-Inseln dar. Aufgrund der warmen Wassertemperaturen empfehlen wir dir diese während der erste Jahreshälfte von Januar bis Juni zu besuchen, aber auch in den anderen Monaten kannst du dich dort von dem einzigartigen Artenreichtum bezaubern lassen.

Wenn du jedoch alles in einer Reise sehen möchtest, ist die beste Reisezeit für Ecuador wohl der Frühsommer, da in dieser Zeit alle Gebiete relativ gut besucht werden können.

Die Galapagos Inseln in Ecuador

Die Galapagosinseln sind ein absolutes Muss für alle Naturliebhaber, da man hier eine einmalige Flora und Fauna trifft. Bestaunen kannst du hier Leguane, Pinguine, Rochen, Seepferdchen, Echsen…und mit ein bisschen Glück auch die riesigen Galapagos-Schildkröten, die sich in den Gewässern herumtreiben. Sie sind außerdem die Namensgeber dieses unverwechselbaren Archipels im Pazifischen Ozean.

Bei der Einreise wird es etwas aufwendiger, jedoch nicht kompliziert. Du solltet dir bewusst sein, das du in eins der letzten wirklich echten Naturparadiese dieser Welt reist. Die Erhaltung dieser einzigartigen Flora und Fauna kostet die Regierung einen Haufen Geld. Du kannst nur über Quito und Guayaquil einreisen, hier musst du eine sogenannte INGALA-Einreisekarte ausfüllen, welche dich 10$ kostet.

Angekommen auf den Galapagos Inseln in Baltra musst du dann noch die "Nationalparkgebühr" in Höhe von 100$ bezahlen. Im ersten Moment klingt die Zahl natürlich sehr unpiratig, ist aber völlig gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass die Regierung so dieses einzigartige Naturreservat schützen kann. Besuchen solltest du umbedingt unsere drei Lieblings Inseln:

  • Isla Santa Cruz - die bevölkerungsreichste Insel
  • Isla Isabela - die größte der Galapagosinseln
  • Isla Floreana die geschichtenreichste Inseln
  • Ecuador_Galapagos_Insel_Sonne_Urlaub_Reisen_guenstig_Sonnenaufgang_Sonnenuntergang
    Pin it
    Cotopaxi_Vulkan_Ecuador_Reise_Urlaub_Suedamerika_Natur
    Pin it