Urlaub_Vietnam_Saigon_Banner_Scooter_-_Palast_-_SkylinePin it

Urlaub in Saigon: Wo das vietnamesische Leben pulsiert

Hanoi im Norden mag die offizielle Hauptstadt von Vietnam sein, doch in Saigon (das seit 1975 offiziell Ho-Chi-Minh-City heißt) schlägt das wirtschaftliche Herz des südostasiatischen Landes. Nutzt einen längeren Urlaub in Saigon, um die facettenreiche Millionenstadt kennenzulernen und Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen!

Anreise nach Saigon & Tipps zum Aufenthalt

Von Deutschland wird Saigon mittlerweile direkt angeflogen. Dazu gibt es zahlreiche Umsteigeverbindungen über asiatische Hubs wie Singapur und Bangkok. Am besten arrangiert ihr mit eurem Hotel die Abholung vom internationalen Flughafen Tan Son Nhat. Die einzige andere Option ist ein Taxi. Mietwagen sind im sagenhaften Verkehrschaos von Saigon nicht wirklich eine Option.

Um die Innenstadt zu erkunden, genügen etwa zwei bis drei Tage. Einen längeren Urlaub in Saigon könnt ihr prima mit Ausflügen in die nähere Umgebung verbinden. Plant dann am besten fünf bis sechs Tage für den Aufenthalt in der Stadt ein.

Ausflüge ab Saigon

Wollt ihr die Städtereise nach Saigon nutzen, um die Umgebung kennenzulernen, schließt euch am besten organisierten Tagestouren an. Die beliebtesten Ziele sind die Tunnel von Cu Chi aus dem Vietnamkrieg und das Mekong-Delta mit seinen malerischen Wasserstraßen.

Die aufstrebende brodelnde Metropole Saigon wird auch euch in ihren Bann ziehen – freut euch auf unvergessliche Tage im Süden Vietnams!

Die schönsten Viertel für die Städtereise nach Saigon

Die großen Sehenswürdigkeiten von Saigon sind im District 1 versammelt. Hier findet ihr die weitläufigen Boulevards aus der französischen Kolonialzeit wie die Edelmeile Dong Khoi und die parallel verlaufende Nguyen Hue sowie Saigons bekannteste Hotels wie das Majestic, das Rex und das Caravelle, von dessen Dach die Journalisten im Vietnamkrieg die nahen Kämpfe am Saigon River verfolgten.

Weiter südlich, ebenfalls noch im District 1, befindet sich das Backpacker-Viertel um die Pham Ngu Lao mit günstigeren Unterkünften und unzähligen Cafés, Restaurants und Bars. Sehenswert ist auch Saigons Chinatown Cholon (District 5) mit seinen chinesischen Tempeln und dem riesigen Binh-Tay-Markt.

Im District 1 kommt ihr zu Fuß am besten voran. Möchtet ihr andere Viertel wie Cholon und außerhalb gelegene Sehenswürdigkeiten besuchen, nehmt ein Taxi. Ein U-Bahn-System, das die ständig verstopften Straßen entlasten soll, befindet sich derzeit erst im Aufbau.

Weitere Tipps für den Urlaub in Saigon

Die Mischung aus charmanter französischer Kolonialarchitektur und ultramodernen Wolkenkratzern verleiht Saigon heute einen ganz besonderen Reiz. Bummelt am Fluss entlang und genießt die frische Luft, fahrt zum Saigon Skydeck im Bitexco Tower hinauf, um den 360-Grad-Panoramablick über die Stadt bis zum Mekong zu genießen.

Die wichtigsten Attraktionen in Saigon sind:

  • koloniale Schätze wie das Rathaus, das Opernhaus, die Kathedrale Notre Dame und das Hauptpostamt
  • der Wiedervereinigungspalast, mit dessen Eroberung 1975 der Vietnamkrieg zu Ende ging
  • das Kriegsopfermuseum, das die Geschichte der beiden Vietnamkriege (gegen Frankreich und die USA) erzählt
  • das Museum für vietnamesische Geschichte
  • das Ho-Chi-Minh-City-Museum

Taucht in den Trubel des überdachten Ben Thanh Markets ein, genießt die klimatisierten Shopping-Malls und macht Pause bei einem köstlichen vietnamesischen Kaffee oder herzhafter Pho-Suppe.


Hier findest du aktuelle Angebote für deinen Urlaub in Vietnam: