Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Journaway Kanada 55930

Kühle Destinationen als Alternative zur Hitzewelle

Auf der Suche nach einer Abkühlung im Sommer? Dann sind diese Reiseziele genau das richtige für euch! Wir haben euch eine Liste mit Destinationen zusammengestellt, die im Sommer deutlich kühler sind als Urlaubsdestinationen im Mittelmeerraum


Veröffentlicht von
Jasmin·5.7.2024
Teilen

Endlich ist der Sommer da! Während in Spanien, Griechenland und Kroatien sowie in einigen Teilen Deutschlands die Hitze drückt, gibt es auch kühlere Alternativen für euren Sommerurlaub. Einige Destinationen wollen wir euch hier vorstellen, die im Sommer angenehme Temperaturen und ein erfrischendes Erlebnis fernab der Hitze bieten.

Skandinavien

Norwegen, Dänemark oder Schweden bieten im Sommer eine angenehme Abkühlung. Hier könnt ihr die Mitternachtssonne genießen, lange Tage in der Natur verbringen und S’mores am Lagerfeuer genießen. Die Fjorde entdecken, mit dem Kajak fahren, im See baden gehen, das alles kennt ihr vielleicht schon von Skandinavien. Aber wusstet ihr, dass man im Sommer hier auch Skifahren kann? Das geht im Gletschergebiet von Vestland, in der Gemeinde Stryn oder auf dem höchsten Berg in Skandinavien, dem Galdhøpiggen.

Schottland

Der Sommer ist die perfekte Jahreszeit, das sonst eher regnerische Schottland zu erkunden. Schlendert durch urige Städte wie Edinburgh, besucht Loch Ness und die Isle of Skye und wandert durch die saftig grünen Highlands. Die Temperaturen steigen hier selten über 20° Celsius, ideal um sich eines der zahlreichen Highland Games anzuschauen.

Südamerika

Wenn es bei uns Sommer ist, dann herrscht auf der südlichen Hemisphäre Winter. Argentinien und Peru bieten dann die perfekte Abkühlung. Entdecke in Argentinien an der Grenze zu Brasilien die Iguazú Wasserfälle und lasse dich durch die Gischt erfrischen. Oder lerne in Peru an der über 2400 km langen Küste zu surfen.

Südafrika

Ebenfalls auf der südlichen Halbkugel liegt Südafrika, das für viele als die Destination für Safariurlaub gilt. Die Wintermonate (Juni-September) sind tatsächlich die besten, da die Vegetation der Parks und Naturreservate niedriger ist als im Sommer, was die Beobachtung von den Big Five deutlich einfacher macht. Während die Temperaturen tagsüber noch angenehm sind, kann es nachts ziemlich kühl werden. Zudem gibt es in den deutschen Sommermonaten in Südafrika nicht so viele Reisende, wie im deutschen Winter.

Island

Zwischen Eis und Feuer ist für jeden etwas dabei, egal ob die kalten Gletscher oder die heißen Thermalquellen, die euch aufwärmen können. Auch in Island könnt ihr die Mitternachtssonne genießen. Ein weiterer Vorteil ist, dass es im Sommer möglich ist, Hochlandtouren zu machen. Zudem bietet sich der Sommer auch als perfekte Jahreszeit an, um auf den Islandpferden zu reiten. Wer gerne Wale beobachten möchte, sollte Island unbedingt im Sommer besuchen, denn hier stehen die Chancen für Sichtungen besonders gut.

Kanada

Ein Traum für alle Naturliebhabenden, die gerne das Land auf eigene Faust erkunden möchten. Kanada bietet besonders im Sommer eine Fülle an Outdoor-Aktivitäten. Wie warm es bei eurem Kanadabesuch ist, hängt ganz von der Region ab, in die ihr reist, da Kanada verschiedene Klimazonen hat. In den Sommermonaten sind die Temperaturen meist angenehm, um eine Wanderung in den Rocky Mountains zu unternehmen oder einen der zahlreichen blauen Seen im Banff National Park zu bestaunen.

Alaska

Alaska im Winter hört sich zu kalt an? Dann ist der Sommer mit Temperaturen bis zu 20 Grad vielleicht perfekt für euch. Die Tage sind lang und bieten euch daher viel Zeit, die wunderschöne Natur von Alaska zu entdecken. Des Weiteren sind Wanderwege komplett zu benutzen und die Wildtiere, wie beispielsweise Wale, Bären und Adler, sind aktiv. Zudem ist im Juli und August Hochsaison in Alaska, weshalb viele Hotels, Restaurants und Aktivitäten geöffnet sind.

Bretagne

Auch in unserem Nachbarland Frankreich muss es nicht unbedingt extrem warm sein. So ist es im Juli und August im Durchschnitt um die 20° Celsius warm, dennoch kann das Wetter hier schnell umspringen und so kann man alle vier Jahreszeiten an einem Tag erleben.

Baltikum

Ein Tag an einem fast menschenleeren Strand hört sich gut an? Dann könnten die Balkanländer perfekt für euch sein. Neben historischen Städten und vielen Wäldern sind die Temperaturen auch sehr angenehm im Sommer.

Ein rechtliches Problem melden