Boot vor einem kleinen Hafen in Mallorca

Urlaub auf Mallorca: Buche jetzt deinen Urlaub auf der Trauminsel!

Die größte der Baleareninseln ist vielen im ersten Moment bekannt durch den berühmten Ballermann und seine Partys. Dabei hat die Mittelmeerschönheit ihren Besuchern viel mehr zu bieten - von traumhaften Stränden bis hin zum Cap Formentor! Wenn Du Deinen Urlaub auf Mallorca verbringst, solltest Du Dir die Highlights der Insel nicht entgehen lassen.

Übrigens, seit März 2021 sind die Balearen, und damit auch Mallorca, kein Risikogebiet mehr. Das bedeutet, dass ihr nach der Rückreise nicht in Quarantäne müsst. Für die Einreise benötigt ihr einen Impfnachweis, Genesenennachweis oder einen Testnachweis. Mehr Infos findet ihr unter dem Thema "Einreise nach Mallorca". (Stand 9.9.2021)

Allgemeine Informationen über Mallorca

Der Wunsch nach Sonnenschein, Strand und Meer geht jedes Jahr für Millionen Touristen auf der größten Insel der Balearen in Erfüllung. Die Insel ist 3.684 Quadratkilometer groß und befindet sich östlich vom spanischen Festland. Ein Mallorca Urlaub ist sowohl für Familien als auch für Partyurlaub geeignet.

Freue dich auf deinen Urlaub und auf die Landung in Palma de Mallorca. "Eine Insel wie im Bilderbuch", das sind die Gedanken, die vielen Urlaubern bereits beim Anflug durch den Kopf gehen. Mallorca bietet dir einen abwechslungsreichen Urlaub, darum packe deine Koffer, steige in den nächsten Flieger und reise auf die Baleareninsel.

Anreise nach Mallorca

Von deutschen Flughäfen aus ist Mallorca in nur etwa zwei Stunden erreichbar. Wären der Hauptsaison fliegen mehrmals täglich verscheidene Airlines von vielen Flughäfen Deutschlands ab. Ihr könnt euer Traumziel also problemlos erreichen.

Einreise nach Mallorca

Für die Einreise nach Mallorca genügt ein gültiger Personalausweis. Spanien ist Teil des Schengengebietes, es gelten die Zollbestimmungen der Europäischen Union.

Jeder Einreisende ab 12 Jahren braucht einen Impfnachweis, Genesenennachweis oder einen Testnachweis (PCR- oder Antigenschnelltest nicht älter als 48 Stunden).

Für die Rückreise braucht jeder Reisende ab 12 Jahren ebenfalls einen Impfnachweis, Genesenennachweis oder einen Testnachweis (PCR-Test nicht älter als 72 Stunden oder Antigenschnelltest nicht älter als 48 Stunden).

Da die Balearen kein Risikogebiet sind, muss derzeit niemand nach der Reise in Quarantäne. (Stand 9.9.2021)

Anchorage Mallorca National Park
Mallorca Sa Calobra Straße

Klima & Wetter auf Mallorca

Das Wetter auf Mallorca wird vom subtropischen Mittelmeerklima bestimmt. Heiße und trockene Sommer mit Durchschnittstemperaturen von circa 30 Grad Celsius und milde, feuchte Winter mit durchschnittlichen Werten von etwa 15 Grad Celsius sind auf der Baleareninsel üblich.

Im Juli und August wird bei zehn Sonnenstunden pro Tag regelmäßig die 30 °C-Marke geknackt. Auf die Hochsaison folgt dann ein sehr angenehmer, milder Herbst. Erst ab Mitte Oktober kann es öfter zu starken Regenschauern kommen.

Mallorca Urlaub zur besten Reisezeit

Wer Mallorca zur schönsten Reisezeit besuchen und auch baden möchte, sollte die kostbaren Urlaubstage in die Monate von April bis September legen. Schon im April könnt ihr auf Mallorca mit viel Sonnenschein und Tagestemperaturen bis zu 25 Grad rechnen - also bestes Ausflugswetter. Im Zeitraum bis September scheint die Sonne, das Mittelmeer lädt zum Baden ein und es gibt kaum Niederschlag.

Im Oktober und November ist die Hauptsaison für Bade- und Strandurlauber auf Mallorca vorbei. Doch auch zu dieser Jahreszeit ist die Insel einen Besuch wert. Die Sonne scheint etwa 6 Stunden pro Tag, die Durchschnittstemperaturen liegen bei ca. 18 - 20 °C und das Mittelmeer lädt mit seinen 18 °C teilweise auch noch zum Baden ein. Außerdem sind Flüge und Hotels im Herbst sehr viel billiger und ihr hab gute Chancen, ein richtiges Schnäppchen zu schlagen.

Urlaub Mallorca: Ferienhäuser, Fincas, Apartments und Hotels

Mallorca ist an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Abwechslungsreiche Landschaften wie hohe Klippen, schroffe Steilküsten und weitläufige Sandstrände prägen das Bild der Insel. Die gesamte Küstenlänge beträgt circa 550 Kilometer. Rund um die Insel gruppieren sich schöne Ferienorte mit komfortablen Hotels, aber auchgemütliche Ferienhäuser können für den Urlaub gemietet werden. Ihr träumt von einem Mallorca Urlaub in einer privaten Finca mit gepflegtem Garten und eigenem Pool, für den Urlaub fernab von Hotels und Touristenmassen? Dann mietet euch am besten eine Finca im Landesinneren. Dort erwarten euch oft schicke & moderne Ferienhäuschen im klassischen mallorquinischen Stil.

Flüge nach Mallorca

Flüge nach Mallorca findet ihr Sommer schon recht günstig ab vielen Deutschen Flughäfen. Besonders preiswert fliegt ihr mit Ryanair oder Easyjet ab Berlin, Düsseldorf-Weeze, Karlsruhe, Frankfurt-Hahn, Hamburg, Memmingen & Köln (zwischen 50 und 89 € pro Person hin und zurück, teilweise bereits sogar für 20€).

Bitte beachtet, dass ihr bei den Flügen mit den oben genannten Airlines in der Regel nur ein Handgepäcksstück inklusive habt. Wenn ihr lieber mehr oder größeres Gepäck mitnehmen möchtet, könnt ihr dieses ganz einfach gegen eine Aufpreis hinzubuchen. Bei Pauschalreisen ist das Gepäck inbegriffen.

Urlaub auf Mallorca mit günstigem Mietwagen

Einen Mietwagen um zu eurer Unterkunft zu gelangen, Ausflüge zu machen und die schönsten Ecken der Insel für euch zu entdecken bekommt ihr auf Mallorca schon recht günstig. Bei uns könnt ihr einen billigen Mietwagen buchen.

Reiseziele & Highlights auf Mallorca - unsere Tipps

Viele Highlights auf Mallorca sind bekannt, daher sind die bekanntesten Spots & Strände während der Hochsaison manchmal sehr voll. Wir haben daher nicht nur die Highlights der Baleareninsel, sondern außerdem ein paar Piratentipps für euren Urlaub in Mallorca, die vielleicht noch nicht jeder kennt.

Kathedrale von Palma de Mallorca

Hauptstadt Palma de Mallorca

In Palma, der Hauptstadt Mallorcas, gibt es jede Menge zu sehen. Hier könnt ihr shoppen gehen, Restaurants besuchen und auch die spanische Kultur erleben. Die Kathedrale La Seu am Hafen ist auf jeden Fall ein Besuch wert sowie die Gassen vom "Pueblo Espanol" in der Altstadt Palmas. Die quirlige Hafenstadt ist der Regierungssitz der Balearen und zugleich das kulturelle Zentrum der Insel. Entdecke verwinkelte Gassen der Altstadt, besichtige die berühmte Kathedrale "La Seu" und lege in einem der hübschen Cafés eine Verschnaufpause ein.

Berge im Norden von Mallorca

Der Norden - Alcudia und Berge

Zu einem der beliebtesten Touristenorte zählt Alcudia im Inselnorden. Die Ortschaft ist auch als "Stadt auf den Hügeln" bekannt. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch Port d'Alcudia mit dem alten Hafen. Das Ferienzentrum befindet sich direkt an der wunderschönen Bucht von Alcudia. Dort stehen Wassersport und Badespaß im Mittelmeer auf dem Programm.

Küste von Cala Millor auf Mallorca

Urlaub in Cala Millor

Im Osten Mallorcas lockt Cala Millor mit einem zwei Kilometer langen und sanft abfallenden Sandstrand vor allem Familien mit Kindern. Während die jüngsten Urlauber fantasievolle Sandburgen bauen, können sich die Eltern mit einem guten Buch entspannen. An der Ostküste liegen auch die paradiesischen Sandstrände Cala Mondrago und Cala Figuera.

Bucht in Portals Vells, Mallorca

Portals Vells

Rund acht Kilometer südlich von Magaluf liegen die Buchten von Portals Vells - vier kleinen Traumstrände am Rande eines Pinienwaldes. Die feinen Sandstrände fallen flach ins Meer ab. Hier ist der Wellengang sanft und das saubere Wasser lädt zum Schnorcheln ein. Durch die nahe gelegene Siedlung Sol de Mallorca haben Strandbesucher neben Strandkneipen viele weitere Möglichkeiten zum Essen und Trinken. Der nächste Parkplatz liegt in unmittelbarer Nähe der Nebenbucht El Mago, einem beliebten FKK-Strand.

Puerto de Soller auf Mallorca

Banyalbufar und Soller

Man kann wunderbar den Ort Banyalbufar entdecken und feine mallorquinische Küche samt der lokalen Weine probieren. Die Cala von Banyalbufar ist eine der wenigen Strandbuchten, die an Mallorcas bergiger Tramuntana-Küste zu finden sind. Der Nachteil sind die relativ langen Anfahrten und der zum Teil steile Zugang. Das Wasser ist dafür aber kristallklar.

Dann geht es weiter Richtung Norden. An der Nordwestküste fällt das Tramuntana-Gebirge steil zum Meer hinab. Seine höchste Erhebung ist der Puig Major mit 1445 Metern. Stellt das Auto ab, zieht euch bequemes und festes Schuhwerk an und wandert einen Teil und genießt die wunderbare Natur.

Cala Figuera, Santanyi Mallorca

Cala Figuera

An der nördlichen Spitze der Insel befindet sich Cala Figuera, eine wunderschöne kleine Bucht (nicht verrwechseln mit dem Fischerort im Süden der Insel). Neben der Cala Figuera bietet die Halbinsel Cap Formentor noch andere tiefliegende kleine kaum besuchte Buchten wie zum Beispiel der Cala Murta. Für Besucher, die vor dem Trubel auf der Insel fliehen wollen, sind die Cala Figuera und die anderen Buchten im Norden gut geeignet. Die kurvenreiche Anfahrt hält viele Touristen ab, dennoch sollte man die Mittagszeit meiden, wenn man die Bucht nicht mit vielen Urlaubern teilen möchte. Bei dem sauberen und feinen Sand und den atemberaubenden Ausblicken, kommt man in Versuchung, seinen Aufenthalt im Norden Mallorcas zu verlängern.

Mallorca, Strand von Cala Agulla

Cala Agulla

Dieser Strand ist eindeutig der schönste von den vielen Buchten um den Ferienort Cala Ratjada. Kristallklares Wasser, feiner Sand und die Pinienlandschaft sind aber noch nicht alles. Die Cala Agulla ist für Wassersportler ein Paradies. Wer dort nicht seinen Sport findet, muss nur eine Bucht weiter gehen: Cala Ratjadas Strände bieten eine breite Palette an Freizeitsport an. An der 500 Meter langen Cala Agulla gibt es Liegen-Verleih, eine Strandbar, Duschen und natürlich einen Rettungsschwimmer. In der Nebenbucht Cala Gat wird im Sommer FKK geduldet. Die Strände um Cala Ratjada sind durch ihr hervorragendes Sportangebot gut besucht, aber trotzdem schöner und ruhiger als Palmas Strände.

Steinbogen von Cala Varques, Mallorca

Cala Varques

Dieser abgelegene Strand befindet sich genau zwischen Porto Cristo und Cales de Mallorca an Mallorcas Ostküste. Hinter dem 70 Meter langen und 50 Meter breiten Strand schliesst sich ein großer Kiefernwald an. Der feine Sand ist ein Traum, vor allem Kinder haben ihren Spaß an dem flach abfallendem Strand. An den Felsen und Klippen, die den Strand umranden, sind oft Freikletterer zu beobachten. Die Cala Varques hat eine kleine Nebenbucht, die Caló Blanc, die ebenso schön ist. Die Besucherzahl hält sich im Rahmen, und es gibt einige Nacktschwimmer. Unbedingt Proviant mitnehmen, da es keine Strandbar gibt!

Idyllische Bucht von Cala Pi, Mallorca

Cala Pi

Besucht bei eurem Mallorca Urlaub auf jeden Fall die schöne Bucht von Cala Pi. Finden könnt ihr diese an der Südküste. Die Bucht ist relativ schmal, schneidet jedoch tief ins Landesinnere ein. Bräunen könnt ihr euch an einem breiten Sandabschnitt. Ein schönes Fotomotiv bieten die vielen hübschen Boote. Allerdings ist Cala Pí auch ein beliebter Anlegeplatz für prunkvolle Jachten. Ein weiteres Highlight ist der eindrucksvolle Wachturm, der oberhalb der Bucht liegt. Wer auf Entdeckungstour gehen möchte, kann die Ausgrabungsstätte Capocorp Vell besuchen. Sie liegt circa vier Kilometer im Inselinneren. Dort findet ihr die Ruinen der mysteriösen Talayot-Kultur, ein aufregendes Zeugnis des vorgeschichtlichen Mallorcas.

Bucht Cala d'Hort auf Ibiza

Inselhopping Balearen - Ausflug nach Ibiza & Menorca

Die Balearen ziehen jährlich viele sonnenhungrige Touristen an. Neben Mallorca, der wohl bekanntesten Insel im Mittelmeer, zählen auch auch die Nachbarinseln Ibiza, Menorca und Formentera zur Inselgruppe. Jede für sich hat ihren ganz eigenen Charakter. Ihr fragt euch welchen? Findet es heraus!

Die Fährüberfahrt von Mallorca beispielsweise auf die Partyinsel Ibiza beträgt ca. 3,5 Stunden. Die Fährüberfahrt könnt ihr auf Balearia.com buchen. Diese kostet euch von Palma de Mallorca nach Ibiza ab ca. 49€. Wenn ihr Lust auf einen Abstecher nach Formentera habt, könnt ihr diese Überfahrt ebenfalls auf der Seite der Fährgesellschaft buchen.

Mallorca mit Kindern & Familie

Urlaub auf Mallorca wird auch sehr gern von Familien mit Kindern gemacht. Kein Wunder, denn die kurzen Flugzeiten und das attraktive Freizeitangebot lassen keine Wünsche offen für den Familienurlaub. Auch gibt es auf der Insel zahlreiche familienfreundliche Hotels, die nicht nur über eine entsprechende Ausstattung verfügen, sondern auch ein buntes Animationsprogramm anbieten.

Kleine Urlauber fahren gern mit der Eisenbahn. Von der Inselhauptstadt Palma de Mallorca fährt der sogenannte "Rote Blitz" bis nach Soller. Die elektrische Schmalspurbahn schleicht gemütlich durch die zauberhafte Bergwelt sowie durch zahlreiche Tunnel bis in den Nordwesten Mallorcas.

Badespaß & Vergnügungsparks auf Mallorca

Ein begehrtes Ausflugsziel für Familien ist auch das "Marineland" in Portals Nous. Die Parkanlage begeistert kleine und große Besucher mit Tieren, einem Aquarium, einem Haifischtunnel und einem eigenen Badestrand. Zu den Höhepunkten zählen hier die spannenden Shows mit Papageien und Delfinen.

Wer vom Baden nicht genug bekommt, findet auf Mallorca ein Paradies. Wasserspaß gibt es hier nicht nur am Mittelmeer, sondern auch in den Wasservergnügungsparks. Verschiedene Schwimmbecken, herrliche Liegewiesen und großartige Rutschen sorgen für das perfekte Freizeitvergnügen. Zur Auswahl stehen unter anderem der "Aquapark" in Magaluf, "Aquacity" in S'Arenal sowie der "Hidropark" in Alcudia.

Wandern auf Mallorca - entlang der Küste zu unberührten Stränden

Mallorca ist nicht nur Ballermann und Baden. Wer lieber die Vorzüge der Natur für sich entdecken möchte und die Partynächte auf ein anderes Mal verschiebt, kann während einer Wanderung im Osten der Insel an azurblauem Wasser seelenruhig abschalten und den Alltag hinter sich lassen.

Wer 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte, sollte sich auf den Weg nach Arta machen. Von hier aus ist es bis zur Küste nicht weit. Wir stellen euch eine Wanderroute in der Gegend vor.

Es handelt sich bei dieser Wanderroute eher um einen leichten Weg, der ideal für Anfänger geeignet ist. Die Route verläuft weitestgehend über breite, jedoch teilweise steinige Pfade. Daher ist es ratsam, leichte Wanderschuhe zu tragen und ausreichend Wasser mitzuführen.

Übrigens, hier findet ihr die perfekte Packliste für euren Wanderurlaub.

Impressions and Other Assets/AdobeStock_375924969_ksntb5

Start in Sa Font Celada und weiter nach Na Balladora

Wir empfehlen euch, die Route am Strand Sa Font Selada zu beginnen. Der etwa 100 Meter lange Strand besteht aus feinem Sand und ist kaum besucht. Etwa 100 Meter landeinwärts findet man schattige Plätze, wo man nicht direkt der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Vom Strand Sa Font Celada geht es dann anschließend weiter zum nächsten spektakulären Küstengebiet. In der Gegend rund um Na Balladora stoßt ihr auf bizarre Gesteinsformationen. Auf diesen haben sich über die Jahre Salzkristalle abgelagert.

Nach El Saulonar und Torre d'Albarca

Die Bucht El Saulonar ist besonders beeindruckend. Das Meer zeigt in dieser Küstenregion all seine Urgewalt. Die Brandungswellen haben sich deutlich ins Landesinnere hineingefressen. Über mehrere Ebenen hinweg stapeln sich die gigantischen Felsbrocken.

Weiter geht es dann Richtung Torre d'Albarca. Entlang der Klippen führt der Pfad am Meer entlang. Am Torre d'Albarca angekommen, kann man eine Plattform betreten, von der aus man auf die Halbinsel Sa Victoria bis hin zum Cap Pinar und zum Cap Formentor blickt. Aber auch den Bergketten auf der Halbinsel Ferrutx sollte man Aufmerksamkeit schenken.

Weiter nach Cala Matzoc & Cala Dentol

Vom Torre d’Albarca geht es weiter Richtung Cala Matzoc. Vor allem FKK-Gänger sind in der Cala Matzoc bestens aufgehoben. Dort erwartet euch Sand- und Kieselstrand. Pluspunkt ist, dass es nicht überlaufen ist und man seine Ruhe hat.

Weiter geht's entlang der Steilküste zur Cala Dentol. Von der Ebene aus hat man einen wunderbaren Blick auf Felsformationen im flachen Wasser. Wer sich nach einer Erfrischung sehnt, sollte schnell weiter Richtung Cala Estrada.

Vorletzte Sation: Cala Estrada

Die Cala Estrada befindet sich in einer Bucht unweit vom Wanderziel entfernt. Der Wanderer befindet sich jetzt auf dem Caminet del Carabiners. Der Pfad ist nach der Küstenwacht benannt, die noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts den Schmuggel in dieser Region unterbinden sollte.

Cala Mitjana

Zu guter Letzt macht ihr euch auf den Weg zum Ziel. Der finale Step ist der Strand Cala Mitjana. Hier könnt ihr es euch nochmal so richtig gut gehen lassen. Knapp 2,5 Stunden liegen hinter euch, solltet ihr nicht allzu viel Zeit mit dem Sonnenbaden verbracht haben.

Impressions and Other Assets/AdobeStock_105709630_cfih3b

Mallorca für Singles und Alleinreisende

Singlereisen nach Mallorca können vielseitig sein. Am Ballermann bleibt niemand lange alleine, aber auch Wellnessen und Sonnenbaden kann man wunderbar alleine auf der Baleareninsel. Verschiedene Anbieter bieten Singlereisen nach Mallorca an, wahlweise zu den Partydestinationen, den idyllischen Stränden der Südküste oder den Wanderwegen des Tramuntana Gebirges.

Was sind die besten Ziele für Singles?

Balearic Islands, Europe, Majorca

Um Mallorca als Single zu genießen, die Insel lässt sich auch auf eigene Faust erkunden.

Wer die Sau herauslassen will, der wird an El Arenal wahrscheinlich nicht vorbeikommen. Für alle anderen gibt es jedoch Alternativen in Cala Rajada und Alcúdia. Beide Strandstädtchen haben ein ausgeprägtes Nachtleben, sind jedoch weniger überlaufen und internationaler geprägt als der hauptsächlich von deutschem und britischem Partyvolk frequentierte Ballermann.

Auch die Inselhauptstadt Palma eignet sich mit ihren zahlreichen Restaurants, Bars und gehobenen Clubs für anspruchsvolleren Urlaub als Single. Ältere Semester sind dort oder an der Westküste besser aufgehoben, wo es nicht an Ausgehmöglichkeiten mangelt, aber insgesamt ruhiger zugeht. Die Rede ist beispielsweise von den ehemaligen Fischerorten Portocolom oder Porto Petro.

Zum Entspannen steuert ihr am besten die Städte der Tramuntana im Norden Mallorcas an: Paguera, Sóller oder Pollença. Dort residiert ihr fern des Partytourismus und könnt euch in wellnessorientierten Boutiquehotels einmieten.

Es geht jedoch auch ganz anders: Durch den Norden Mallorcas verläuft ein europäischer Fernwanderweg, der GR 221. Innerhalb von fünf Tagesetappen durchwandert ihr die Tramuntana von West nach Ost. In den Refugios und auf der Wanderstrecke finden auch alleinreisende Singles Anschluss.

Partyurlaub auf Mallorca

Mallorca hat noch nach wie vor den Ruf, dass man hier die Party seines Lebens erleben kann. Vom Ballermann 6 über die Schinkenstraße auf Mallorca bis hin zum Playa de Palma gibt es hier eine Menge Ecken und Namen, die für das absolute Partywochenende und Feiern bis tief in die Nacht stehen.

Nicht zuletzt die große Dichte an Schlagerstars, die das ganze Jahr über in Palma de Mallorca auftreten sorgen dafür, dass diese Stadt ein beliebtes Ziel für Partyurlaub auf Mallorca ist.

Party Tipps für Mallorca - internationale Partyhochburg

Der Tag am berühmt-berüchtigten Strand, dem Playa de Palma, ist zu Ende und der Abend naht. Dieser beginnt für Partyliebhaber in Palma de Mallorca in der Regel mit einem Besuch der Schinkenstraße auf Mallorca. Hier findet man neben dem berühmten Bierkönig auch das Casa Rufina, eine Tapas und Paella Bar, in der man neben alkoholischen Getränken auch durchaus gutes spanisches Essen genießen kann. Wer es lieber komplett Deutsch halten möchte, legt mit einer Currywurst bei der Imbissbude Grillmeister die Grundlage für den folgenden Abend. Hat man den größten Hunger gestillt, kann das Nachtleben so richtig losgehen.

Cocktail in einer Strandbar bei Sonnenuntergang

Nachtleben auf Mallorca - Party Tipps für Mallorca für jede Jahreszeit

Viel ist zu Palma de Mallorca in den letzten Jahrzehnten geschrieben worden. In den Spitzenzeiten des Partytourismus auf Mallorca sprach man von der Insel sogar von einem weiteren Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Gesetzen, die das Feiern auf Mallorca wohl nicht eindämmen, jedoch niveauvoller gestalten sollen. Traditionen wie das Eimersaufen sind dem neuen Rechtsverständnis zum Opfer gefallen. Was bleibt ist die pure Lust am Leben und das Erlebnis eines Partywochenende in einer wunderschönen spanischen Stadt mit internationalem Flair.

Balearic Islands, Europe, Majorca

Natürlich muss man die Schinkenstraße auf Mallorca besucht und auch am Ballermann 6 vorbeigeschaut haben. Aber mit dem MegaPark, dem Oberbayern, dem RIU Palace und dem Paradies Beach hat Palma de Mallorca mehr zu bieten als nur eine Handvoll Clubs und Bars. Wer sich etwas abseits der von Deutschen ausgetretenen Pfaden traut, der findet den Weg ins Abraxas, eine Groß-Discothek mit erheblichem Glamourfaktor, mit mehreren Tanzflächen und verschiedenen Bars. Wer weniger auf Schlager und mehr auf House und Techno steht, besucht das BCM Planet Dance in Magaluf.

Etwas ruhiger geht es im Harlem Café zu, einem Laden mit Liveauftritten, sowohl auf dem Musik- als auch auf dem Comedysektor. Wer am Partywochenende eine Ü-30-Party mit hohem Glamourfaktor und viel Flair sucht, ist im iO Music Club genau richtig. Tagsüber ein Restaurant verwandelt sich der Laden ab Mitternacht zum Tanzlokal. Hier heißt das Motto Tanzen, bis die Sonne aufgeht. Wer mit einem atemberaubenden Blick auf die Bucht von Palma de Mallorca feiern möchte, ist in der Luna-Disco bei House- und Dance-Music bestens aufgehoben.

Soll der Partyurlaub auf Mallorca doch eher etwas spanische Züge haben? Dann ist ein Abstecher in das Viertel La Lonja sehr empfehlenswert. Kleine Gässchen, gefüllt mit dem Lärm der feiernden Touristen und Einheimischen bei den Klängen von spanischer und internationaler Livemusik. Dazu viele kleine Bars und Restaurants mit Tischen und Stühlen auf den Straßen und Plätzen.

Hier erlebt man echte spanische Lebensfreude. Eine Bereicherung für jedes Partywochenende. Dabei liegen hier Prunk und Glanz ganz nah. So findet man im Jazz Voyeur Club eine grandiose Jazz-Atmosphäre zwischen Liveauftritten und Festivalveranstaltungen. Direkt daneben im Abaco erwartet den Touristen die absolute Dekadenz in ihrem besten Sinne. Party im Abaco ist teuer, denn die Getränke- und Cocktailpreise haben es in sich. Aber dieser Szene- und Edelschuppen darf auf der To do Liste für einen Partyurlaub auf Mallorca nicht fehlen.

Silvester in Palma de Mallorca

Palma de Mallorca ist für seine partywilligen Gäste weltweit bekannt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Silvester in Palma de Mallorca ebenfalls eine gigantisch große Party ist. Die größten Party finden nicht nur in „El Arenal“ statt, sondern auch auf dem Rathausplatz und am Hafen. Das offizielle Feuerwerk werdet ihr, wenn ihr Silvester in Palma de Mallorca feiern wollt, ebenfalls vom Hafen aus sehen. Und wenn ihr es etwas ruhiger und gediegener mögt, dann genießt erst einmal ein tolles Dinner im Hotel und begebt euch dann auf die Straßen der Stadt. Der Trubel wird euch dann zu den besten Partys mitnehmen.

Übernachtung während des Partyurlaubs auf Mallorca

Hat man genug von Ballermann, Schinkenstraße & Co, stellt sich die Frage nach der passenden Übernachtungsmöglichkeit. Gern genutzt bei deutschen Touristen ist das Hotel Niagara. Direkt auf der Schinkenstraße auf Mallorca gelegen, nahe dem Ballermann und gegenüber vom Bierkönig hat man hier den perfekten Stützpunkt für ein Partywochenende ohne große Zeitverluste. Auch am Playa de Palma gibt es eine Reihe von Strandhotels, die sich für ein Partywochenende hervorragend eignen.

Wer es lieber etwas ruhig mag, kann sich in eines der Stadthotels in weniger stark frequentierten Stadtteilen zurückziehen. Auch Ferienwohnungen und Hostels, teilweise schon im niedrigen zweistelligen Preissegment zu bekommen, sind hier gern gewählte Übernachtungsmöglichkeiten.

Infrastruktur und Fortbewegung für den Mallorca Partyurlaub

Um die Partytipps für Mallorca umsetzen zu können, muss man wissen, wie man sich am besten fortbewegen kann. In Palma de Mallorca gibt es eine U-Bahn, die exakt eine Strecke umfasst. Da diese einmal quer durch die Stadt geht, kann man davon ausgehen, dass man mit etwas Fußmarsch die meisten anvisierten Ziele mit der U-Bahn erreichen kann. Ansonsten bieten sich hier grundsätzlich Taxis oder tagsüber auch Busse für die Fortbewegung an.

Frau läuft die Valldemossa Straße auf Mallorca im Sommer entlang