Shipwreck Beach in Zakynthos, Griechenland

Inselhopping in Griechenland: Günstige Angebote für die Trauminseln

Ihr wollt tiefblaues Meer, strahlenden Sonnenschein und pure Entspannung, dabei möchtet ihr im Urlaub aber trotzdem möglichst viel sehen? Dann ist Inselhopping in Griechenland der perfekte Urlaub für euch! Die Griechischen Inseln gehören zu den beliebtesten Reisezielen und das nicht ohne Grund, denn hier findet ihr endlose Strände, türkisblaues Meer und die berühmte griechische Gastfreundschaft. Und mal ehrlich, wer kann sich für eine der über 6.000 griechischen Inseln (von denen über 227 bewohnt sind) schon entscheiden? Denn Korfu, Kreta, Kos, Rhodos, Santorini, Mykonos & Co haben alle ihre gewissen Reize und Vorzüge. Inselhüpfend Griechenland zu erkunden, bietet euch die Möglichkeit nicht nur eine wunderschöne Insel, sondern gleich mehrere kennenzulernen. Welche Inseln und Routen sich dafür besonders gut eignen erfahrt ihr jetzt hier bei uns.

Auf geht's: Griechische Insel auswählen, Deal finden, buchen!

Praktische Tipps für Inselhopping in Griechenland

Beste Reisezeit für Inselhopping in Griechenland

Die beste Reisezeit, für die griechischen Inseln, sind wohl die Monate Mai, Juni, September und Oktober, sprich direkt vor und nach der Hauptsaison. Natürlich könnt ihr euer Inselhopping-Abenteuer auch in der Hauptsaison antreten, vor und nach der Hauptsaison sind die Inseln allerdings weniger überlaufen und die Preise deutlich günstiger. Außerdem ist es während dieser Zeit nicht extrem heiß, weshalb ihr Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren eher nachgehen könnt und trotzdem noch ein traumhaft warmes, aber angenehmes Wetter habt.

Beste Reisedauer für Inselhopping auf Griechenland

Für Inselhopping in Griechenland solltet ihr euch am Besten zwei Wochen Zeit nehmen, wobei die Dauer natürlich stark von eurer Reiseroute abhängig ist. Wenn ihr beispielsweise nur zwei oder drei Inseln besuchen wollt, könnt ihr das auch in einer Woche schaffen. Um Inselgruppen kennen zu lernen, solltet ihr aber schon zwei Tage Zeit haben, damit ihr euren Urlaub auch genießen könnt und nicht nur von Insel zu Insel hetzen müsst.

Inselhopping in Griechenland - Transport

Klar, von Insel zu Insel kommt ihr am Besten mit Fähren oder Speedboats. Für welches Fortbewegungsmittel ihr euch entscheidet ist euch überlassen, denn beides hat seine Vorteile: Fähren sind günstiger, Speedboote sind dafür schneller und nicht so schnell ausgebucht. Allerdings solltet ihr beides (vor allem in der Hauptsaison) im Voraus buchen. Bei längeren Strecken lohnt es sich aber natürlich zu fliegen. Größere Inseln in Griechenland wie Kreta, Korfu, Santorini oder Mykonos haben alle Flughäfen. Auf den Inseln selbst könnt ihr euch entweder einen Mietwagen mieten oder noch besser Quads, Scooter oder Fahrräder. Auch das Busnetz ist auf den größeren Inseln gut ausgebaut und ihr könnt so gleich noch ein bisschen Geld sparen oder ein Nickerchen halten, wenn ihr euch mal von einer langen Partynacht auf den griechischen Inseln erholen müsst.

Welche Inselgruppen eignen sich zum Inselhopping in Griechenland?

Gerade bei der Beispielroute Korfu-Rhodos-Kreta müsst ihr einiges an Entfernung zurück legen, was zwar den Vorteil hat, dass ihr einige der bekanntesten Inseln Griechenlands zu sehen bekommt, allerdings ist das etwas kostspieliger und zeitaufwendiger. Inselhopping in Griechenland geht aber auch günstiger ohne dabei weite Entfernungen zurück zu legen und zwar in dem ihr euch auf bestimmte Inselgruppen konzentriert. Welche Gruppen besonders gut für Inselhopping geeignet sind erfahrt ihr hier.

Die Ionischen Inseln

Korfu mag zwar die größte und wichtigste der Ionischen Inseln sein aber auch Inseln wie Zakynthos, Kefalonia, Paxos, Lefkada oder Ithaki eignen sich perfekt zum Inselhopping.

Die Dodekanes

Auch Rhodos und Kos sind Inseln die man während des Inselhoppings in Griechenland nicht verpassen sollte. Umso besser das die gleich beieinander in der Inselgruppe Dodekanes liegen. Außerdem findet ihr hier noch weitere Trauminseln wie beispielsweise Patmos, Leros, Kalimnos, Astypalea, Tilos, Nisyros, Symi und Karpathos.

Die Sporaden

Die Sporaden sind zwar weniger bekannt und können vielleicht nicht mit weltberühmten Inseln trumpfen, aber auch hier findet ihr paradiesische Inseln, die sich nach und nach zu einem echten Geheimtipp mausern. Dazu gehören beispielsweise Alonnisos, Skiathos, Skopelos, Skyros.

Die Kykladen

Die bekanntesten Insel der Kykladen sind wohl die schöne griechische Inseln Santorini und Mykonos, aber auch die Inseln Andros, Tinos, Giaros, Kea, Kythnos, Serifos, Sifnos, Kimolos, Milos, Naxos, Amorgos, Ios, Sikinos und mehr werden euch begeistern.

Insel Kos in Griechenland mit Blick auf Mittelmeer
Bay, Boat, Coast

Inselhopping Griechenland Beispielroute Kykladen

1. Mykonos

Eure Reise beginnt auf Mykonos. Eine der beliebtesten Inseln Griechenlands. Die schöne Insel liegt inmitten der Kykladen und besticht durch kleine weisse Häuser mit blauen Fenster- und Türrahmen, Windmühlen, kleinen Kirchen und gemütlichen Restaurants und Cafés. Viele Stars und Sternchen nennen hier ein Haus ihr eigen und bleiben während der Sommersaison auf der Insel. Auf Mykonos erwartet euch ein reges Nachtleben. Mit ein bisschen Glück seht ihr das ein oder andere prominente Gesicht.

Auch kulinarisch wird euch eine Menge geboten. Die Spezialität der griechischen Insel ist das Louza Ioukaniko (eine Art Wurst) und Kopanisti (eine spezielle Art von Schafskäse mit viel Pfeffer). Die Strände sind während der Sommersaison stark besucht. Wir empfehlen euch daher die kleineren Strände an der Südküste aufzusuchen. Bekannte Strände sind Platis Gialos und Elia.

Rundreisenroute Inselhopping Kykladen

Öffentliche Verkehrsmittel: Auf der Insel gibt es ein sehr gut ausgebautes Busnetz sowie eine Vielzahl von Auto und Motorrad Vermietungen. Auch Taxis lassen sich tagsüber leicht bekommen. In den Abend- und Nachtstunden sind Taxis hingegen sehr limitiert. Des Weiteren gibt es zahlreiche Anbieter, die Bootsausflüge zu den umliegenden Stränden anbieten. Solltet ihr einen Mietwagen buchen beachtet bitte, dass es nicht möglich ist in die Innenstadt zu fahren. Außerdem sind Parkplätze Mangelware.

2. Syros

Weiter geht es nach Syros. Von Mykonos gelangt ihr mit der Fähre auf die Insel Syros. Die Fährtickets bekommt ihr auf Ocean24. Ein Einzelticket kostet 11,50€. Auf Syros erwarten euch schöne Strände, sowie zahlreiche Tavernen und Bars. Dennoch ist die Insel nicht überlaufen. Bekannt ist diese Insel Griechenlands für seinen Loukoumia (Bonbon Art). Das Nachtleben spielt sich überwiegend in Ermoupolis ab. Hier gibt es mehrere Bars und Clubs. Die besten Strände findet ihr an den Küsten der Süd- und Westseite der Insel. Ein toller Sandstrand befindet sich in Galissas. Weitere bekannte Strände sind Vari, Gialos und Ambela.

3. Naxos

Weiter geht es nach Naxos. Von Syros gelangt ihr mit der Fähre auf die Insel Naxos. Die Fährtickets bekommt ihr auf Ocean24. Ein Einzelticket kostet 15,50€. Naxos ist die grünste und größte Insel der Kykladen und unterscheidet sich stark von den anderen Inseln, aufgrund der vielfältigen Landschaft. Trotzdem gibt es hier keinen Massentourismus. Bekannt ist die Insel für den besonderen Sand, der Verwendung findet als Schmirgelpapier. Es gibt ein vielfältiges Nachtleben mit diversen Bars und Clubs. Die meisten Partys finden in Chora und Agia Anna statt.

Auf Naxos gibt es auch eine Vielzahl an Restaurants und Tavernen. Gerade die Tavernen an der Hafenpromenade sind sehr beliebt. Es lohnt sich daher auch mal in die kleineren Seitenstraßen zu gehen. Ihr solltet unbedingt regionalen Wein und Zitronenlikör probieren. Natürlich findet ihr auf der Insel auch tolle Strände. Die bekanntesten sind Agia Anna und Agios Georgios.

Öffentliche Verkehrsmittel: Auf Naxos gibt es ein gut ausgebautes Busnetz, Taxis und Auto und Motorrad Vermietungen. Die meisten Straßen sind in einem sehr guten Zustand. Mit dem Bus gelangt ihr zu nahezu allen Dörfern und Stränden.

4. Paros

Weiter geht es nach Paros. Von Naxos gelangt ihr mit der Fähre auf die Insel Paros. Die Fährtickets bekommt ihr auf Ocean24. Ein Einzelticket kostet 10,50€. Paros ist eine sehr traditionelle griechische Insel mit einem lebhaften Nachtleben, antiken Monumenten und wundervollen Stränden. Hier gibt es allerhand zu sehen und zu entdecken. Berühmt ist die griechische Insel für ihren Wein und die tollen Strände. Die Hauptstadt besticht durch seine weiss bemalten Häuser und viele kleine Straßen für ausgedehnte Spaziergänge. Auch die kleineren Dörfer haben ihren ganz eigenen Charme.

Das Nachtleben findet in Parikia und Naoussa statt. Hier findet ihr zahlreiche Bars und Clubs. Restaurants auf der Insel sind sehr vielfältig. Das älteste Restaurant von Paros ist das "Hibiscus. Das beste Galaktobouriko bekommt ihr im "Stelakis Cafe". Wer großen Hunger hat sollte unbedingt mal ins "Balkoni" in Alyki gehen. Hier erwarten euch extra große Portionen. Auch auf Paros gibt es viele Strände. Der wohl bekannteste ist der Golden Beach, welcher durch goldschimmernden Sand besticht. An der nördlichen Küste in der Nähe von Naousa findet ihr auch den kleinen und großen Piperi Strand, etwas weiter südlich den schönen Strand von Ampelas.

Öffentliche Verkehrsmittel: Auf der Insel gibt es ein gut ausgebautes Straßennetz, welches die großen Ortschaften verbindet. Ihr könnt euch ein Auto oder Motorrad mieten, sowie ein Taxi und den lokalen Bus nehmen.

5. Mykonos

Es geht zurück nach Mykonos. Von Paros gelangt ihr mit der Fähre auf die Insel Mykonos. Die Fährtickets bekommt ihr auf Direct Ferries. Ein Einzelticket kostet 52,50€.

Bitte plant unbedingt genügend Zeit für die Anreise zum Flughafen ein.

Gesamtpreis:

  • Flüge ab 232,00€ / 116€ pro Person

  • Unterkünfte ab 305,00€ / 152,50€ pro Person

  • Fährtickets 255,00€ / 127,50€ pro Person

  • = 396,00€ pro Person

Inselhopping Griechenland Beispielroute Korfu Rhodos Kreta

Anreise

So eine Reise könnt Ihr Euch ganz individuell zusammen stellen. Mit Ryanair fliegt Ihr super günstig zum Beispiel ab Bremen nach. Hier gibt es einfache Flüge schon ab 22,99€ (auch ab Düsseldorf-Weeze ab 31,99€). Wenn Ihr erst auf Kreta starten wollt, könnt Ihr Mitte/Ende April ab Memmingen (33,99€), Bremen (37,99€), Frankfurt-Hahn (55,99€) oder auch Düsseldorf-Weeze (46,99€) starten. Andere Destinationen wären Thessaloniki oder Athen - von hier aus könnt Ihr auch weiterreisen. Im Preis ist wie immer nur ein Handgepäck.

1. Korfu

Starten wir also auf Korfu - einer traumhaft schönen Insel mit typischer kykladischer Architektur. Die bezaubernde Insel in Griechenland hat für jeden etwas zu bieten, egal ob für Wassersportler oder Familien mit Kindern, die einen Badeurlaub bevorzugen. Die weitläufigen Sandstrände Insel präsentieren sich mit ihrem schwarzen Lavasand ebenfalls als etwas ganz Besonderes. Korfu ist außerdem die größte und wichtigste der Ionischen Inseln und liegt ganz im Norden des Archipels. Wegen seiner üppigen Vegetation gilt Korfu als grüne Insel. Entlang der westlichen Küste gibt es zahlreiche Hotels, der Osten ist wesentlich dünner besiedelt. Die weitläufigsten Sandstrände findet ihr im Norden der Insel.

2. Rhodos

Weiter geht die Reise nach Rhodos. Die griechische Sonneninsel Rhodos befindet sich in der Ost-Ägäis und wird nicht nur wegen der traumhaft schönen Strände als "Perle" der Inselgruppe der Dodekanes bezeichnet. Da die Insel nicht besonders groß ist, könnt Ihr mit einem Mietwagen alles entspannt erkunden. Versteckte Höhlen, farbenprächtige Blumenranken, wilde Tiere und Schmetterlinge, historische Stadtmauern. Und das bei 3.000 Sonnenstunden im Jahr. Mit Aegean Airlines fliegt Ihr von Korfu nach Rhodos schon für rund 70€. Achtung: Je nach Anbieter fallen am Ende der Buchung eventuell noch Gebühren an.

3. Kreta

Und nun folgt die letzte Etappe unserer Reise - los geht's nach Kreta. Diese griechische Insel Kreta besticht nicht nur durch atemberaubende Landschaften, sondern auch durch ihr gleichmäßiges Mittelmeerklima mit gut 300 Tagen Sonnenschein pro Jahr. Das Frühjahr eignet sich mit angenehm warmen Temperaturen ganz besonders für einen erholsamen Urlaub auf der in voller Blüte stehenden Insel. Auf Skyscanner.de findet Ihr Flugangebote ab 38€ pro Person in meinem Beispielzeitraum. Schaut Euch einfach mal um und entscheidet selbst.

Rückflug nach Deutschland

Mit Ryanair fliegt Ihr von Kreta wieder sehr günstig zurück nach Deutschland. Mit Zielflughafen Bremen bekommt Ihr einfache Flüge schon ab 29,99€ pro Person im April (auch Frankfurt-Hahn, Düsseldorf-Weeze oder Memmingen möglich). Im Preis ist wie immer nur ein Handgepäck.