flugzeug in der luft fluege flieger

Flüge

Melde dich für unseren Newsletter an

Wenn du dich für unseren Newsletter anmeldest, bekommst du regelmäßig unsere besten Reisedeals und aktuelle Infos zum Thema Reisen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmst du unseren Datenschutz-Bestimmungen zu. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.

Günstige Flüge buchen auf Urlaubspiraten.de - egal ob Billigflieger, Linienflüge oder Charterflüge

Es gibt viele Gründe, warum Flüge besonders billig angeboten werden. Zum Teil handelt es sich um Restplätze von Charterfliegern, die die Reiseanbieter noch kurzfristig als Last-Minute-Angebote loswerden wollen. Regelmäßig gibt es aber auch länger im Voraus gute Preise im Rahmen von Sales der großen Netzwerk-Fluggesellschaften wie der Lufthansa (sogenannte Full-Service- oder Legacy-Carrier).

Bei Flügen innerhalb Europas kann man die besten Schnäppchen meist bei Billigfliegern machen. Hier bucht man im Baukastenprinzip nur genau die Leistungen, die man braucht. Kann man auf Verpflegung und Aufgabegepäck verzichten, reist man hier zum besten Preis.

Wie funktioniert die Flugsuche auf Urlaubspiraten.de?

Gebt einfach ganz oben auf dieser Seite in die Suchfelder euren bevorzugten Abflughafen oder einfach Deutschland ein und anschließend noch zu welchem Ziel ihr fliegen wollt. Dies kann eine Stadt oder manchmal auch ein ganzes Land sein. Jetzt fehlt nur noch der Reisemonat und schon werden euch die Ergebnisse angezeigt.

Als Erstes seht ihr unsere "Pirate Picks" also die handverlesenen Deals. Gefolgt von den automatischen Angeboten, die unsere Suchalgorithmen für euch gefunden haben. Klickt ihr darauf, könnt ihr die Flüge direkt bei unserem Partner KIWI buchen.

Falls ihr schon genau wisst, an welchem Datum ihr von wo nach wo fliegen wollt, könnt ihr auch unseren großen Flugpreisvergleich nutzen. Wenn ihr die Suchfelder ausgefüllt habt, werden in wenigen Sekunden die Datenbanken Dutzender Fluggesellschaften und Flugticketanbieter durchforstet, um für euch den garantiert niedrigsten Preis zu finden.

Die günstigsten Flüge: Was sind unsere "Pirate Picks"?

Die Pirate Picks sind all unsere händisch ausgesucht und für gut befundenen Flugdeals. Jeden Tag durchforstet bei uns ein kleines Team für euch das Internet auf der Suche nach den besten Reiseschnäppchen. Kommt uns ein gutes Flugangebot vor's Fernrohr, bereiten wir es für euch auf und geben euch die wichtigsten Infos dazu. Wenn es die Zeit erlaubt, gibt's noch den ein oder anderen Piratentipp oben drauf.

Beachtet aber bitte, dass viele Flugangebote nicht ewig gültig sein. Wenn ihr also auf einen Deal stoßt, der schon mehr als eine Woche alt ist, kann es auch vorkommen, dass er mittlerweile leider abgelaufen ist.

Wie findet man selbst günstige Flüge?

Damit ihr auch selbst die günstigsten Flüge finden könnt, geben wir euch nachfolgend noch ein paar Tipps zum richtigen Buchungszeitpunkt und den Abflughäfen. Grundsätzlich heißt das Zauberwort für günstige Flüge aber Flexibilität. Manchmal kann es einen Unterschied von gut Hundert Euro ausmachen, wenn ihr auch einen Tag früher oder später abfliegen könnt. Gleiches gilt für den Abflughafen: Ab Berlin sind Langstreckenflüge beispielsweise oft teurer, als wenn ihr ab Frankfurt bucht und noch Zugtickets dazu kauft.

Welche Abflughäfen bieten die günstigen Flüge?

Wenn es um Langstreckenflüge geht, findet ihr die größte Auswahl und damit oft auch die besten Preise an den großen Hubs Frankfurt und München. Sobald eine der großen Allianzen (Star Alliance mit der Lufthansa, Oneworld mit British Airways oder SkyTeam mit AirFrance-KLM) einen Sale mit vergünstigten Preisen hat, gelten diese aber meist ab allen Flughäfen, die von diesen Gesellschaften angeflogen werden.

Große Veränderungen gab es in den letzten Jahren bei den sogenannten Billigfliegern, wie Ryanair, EasyJet und WIZZair. Während sie noch vor einigen Jahren überwiegend kleine Flughäfen abseits der Großstädte anflogen, bieten sie mittlerweile auch preiswerte Flüge von den meisten großen Airports an.

Die größte Auswahl an Billigflügen innerhalb Europas findet ihr derzeit an den Berliner Flughäfen, wo sich vor allem EasyJet und Ryanair duellieren. Aber auch auf der Langstrecke gibt dort seit einiger Zeit ein Highlight: Dank der günstigen Nonstop-Flüge mit Scoot von Berlin-Tegel nach Singapur lassen sich viele beliebte Ziele in Süd-Ost-Asien ab der Hauptstadt preiswert erreichen.

Wann buche ich am besten Flüge?

Zum Thema "bester Buchungszeitpunkt" gibt es einige Mythen, die zum Beispiel besagen, dass es eine bestimmte Uhrzeit oder einen Wochentag gibt, an dem man die billigsten Flugschnäppchen abräumen kann. Mit unserer jahrelangen Erfahrung als Deal-Hunter können wir euch aber versichern, dass dies alles Märchen sind.

Entscheidend ist vielmehr, dass ihr, sobald es einen Sale gibt, schnell zuschlagt. Solche Angebote sind in der Regel nämlich nur auf wenige Tage begrenzt. Außerdem gibt es für jede Verbindung nur eine bestimmte Anzahl an Tickets zum besten Preis. Ist diese Buchungsklasse ausgebucht, steigt der Preis.

Zusammenfassung:

  1. Dienstags & mittwochs Flüge buchen

  2. Last Minute Angebote im November & Dezember nutzen

  3. Bei Langstreckenflügen nicht zu lange warten mit der Buchung eines Flugschnäppchens

Wer günstige Flüge will, fängt früh mit der Suche an!

Bei den meisten Airlines bekommt ihr die günstigen Flüge bis zu 11 Monate im Voraus. Sobald ihr als wisst, dass eine Reise ansteht, beginnt mit der FLUG-SUCHE. Schaut einmal die Woche im Internet nach, wie sich die Flugpreise entwickeln, denn die Preise für Flugtickets ändern sich fast täglich. Wenn ihr dann einen Preis gefunden habt, mit dem ihr zufrieden seid, bucht die Flugtickets und wartet nicht zu lange.

Wann ist die beste Buchungszeit für Langstreckenflüge?

Je nach Reiseziel spielt außerdem der zeitliche Abstand zum Reisetermin eine Rolle. Für Langstreckenflüge könnt ihr etwa 6-9 Monate vor Abflug anfangen, die Preise im Auge zu behalten. Spätestens 1-2 Monate vor der Abreise solltet ihr dann gebucht haben, da es bei Linienflügen keine Last-Minute-Angebote gibt. Hier steigen die Preise in der Regel kurz vor Abflug nur noch an.

Die einzige Ausnahme bilden typische Pauschalreiseziele wie Punta Cana, Cancun oder Montego Bay. Hier kaufen die Reiseveranstalter lange im Voraus Kontingente bei Anbietern wie Condor oder Eurowings ein und wollen ihr Restpätze vor allem in der Nebensaison oft etwa eine Woche vor Abflug noch deutlich verbilligt loswerden.

Wann buche ich am besten die Billigflieger?

Kommen wir zu den Billigfliegern: Hier muss man sogar zwischen den Fluggesellschaften unterscheiden. Während man bei EasyJet den besten Preis oft ganz am Anfang bekommt, wenn der neue Flugplan veröffentlicht wird (also ca. 9-10 Monate vorher), senkt Ryanair die Preise für buchungsschwache Termine vor allem 4-8 Wochen vor Abflug. Da kommen dann auch manchmal die berüchtigten Flüge für zwei bis fünf Euro zustande.

Noch mehr Tipps, um die günstigsten Flüge zu finden!

Das richtige Zahlungsmittel nutzen

Auch wenn ihr ein billiges Flugschnäppchen gefunden habt, kann sich der Preise noch mal um zwanzig bis dreißig Euro unterscheiden, je nachdem mit welchem Zahlungsmittel (also Rechnung, PayPal, VISA, Mastercard, usw.) ihr die Buchung begleicht. Eigentlich sollten diese Unterscheidungen lässt verboten sein, aber leider umgehen einige Flugportale sie, indem sie "negative Gebühren" eingeführt haben. Der Preis für die Zahlung mit den teuersten Zahlungsmitteln wird einfach zum Normalpreis erklärt und für eine Zahlungsmethode gibt es dann einen Sonderrabatt. Daher kann es sich auch lohnen, die Endpreise mehrerer Flugportale zu vergleichen.

Billigflüge kombinieren

Ein Trick, der sicher nichts für jeden ist, aber auch dabei helfen kann, die Flugkosten zu reduzieren, ist das sogenannte "Self-Hubbing". Dabei werden mehrere Billigflüge hintereinander kombiniert. Beispiel: Die Flüge von Berlin nach Zypern sind an eurem Wunschtermin sehr teuer? Vielleicht ist es ja deutlich billiger, wenn ihr erst mit WIZZair nach Budapest fliegt und dann von dort mit Ryanair weiter nach Zypern.

Solche Verbindungen müsst ihr aber nicht mühsam selbst suchen, da nimmt euch unsere spezielle Flugsuche by KIWI die Arbeit ab. Gibt es sinnvolle Kombinationen, werden euch diese in der Suche mit angezeigt. Weitere Vorteile: Ihr könnt alle Flüge auf einmal buchen und sollte euer erster Flug Verspätung haben, seid ihr über die Anschlussgarantie von KIWI abgesichert. Einen Nachteil hat die Sache allerdings: Wenn ihr nämlich mit Aufgabegepäck reist, wird dieses bei Billigfliegern nicht automatisch weitergeleitet. Das heißt, ihr müsst den Koffer beim Zwischenstopp vom Band holen und wieder neu einchecken. Gerade bei kurzen Umsteigezeiten oder Flügen mit Baby könnte das jedoch anstrengend werden.

Handgepäcktarife nutzen

Besser ist es also, gleich auf den großen Koffer zu verzichten, was auch billiger ist: Bei etwa 70% aller Flugverbindungen weltweit ist im günstigsten Tarif das Aufgabegepäck nämlich gar nicht mehr enthalten. Selbst bei der Lufthansa gibt es einen Light-Tarif, bei dem zum Beispiel in Richtung USA nur noch ein Handgepäckstück erlaubt ist, es sei denn man zahlt eine Zusatzgebühr. Also schaut doch einfach mal, was ihr auf eurer Reise wirklich braucht und was sowieso nur unnötiger Ballast ist. Kleine Shampoo-Fläschchen und Ähnliches in der erlaubten Handgepäckgröße gibt es bei jeder Drogerie-Kette.

Abflughäfen im nahen Ausland

Wer auf Langstrecken sparen will, sollte auch in Betracht ziehen, aus dem nahen europäischen Ausland abzufliegen. Selbst wenn ihr noch die Anreise dorthin mit einrechnet, könnt ihr manchmal sogar mehrere Hundert Euro sparen. Gute Beispiele dafür sind Amsterdam, Brüssel oder Prag. Für Flüge in der Business Class sind besonders die Skandinavischen Länder oder Sofia als Ausgangspunkt zu empfehlen.

Welche Abflughäfen bieten die günstigen Flüge?

Sicherlich habt ihr euch schon häufig gefragt, warum wir, gerade in unseren Flugdeals, die insbesondere Europa betreffen, Flughäfen wie Memmingen, Karlsruhe, Frankfurt-Hahn oder Düsseldorf-Weeze angeben und eher selten die großen Flughäfen wie zum Beispiel München. Airlines wie Ryanair, EasyJet, Eurowings oder auch WIZZair nutzen häufig die kleinen Flughäfen, da dort die Kosten geringer sind und somit auch die günstigeren Flugtarife angeboten werden können. Selbiges gilt auch für die Zielflughäfen. So landet man eher in Bergamo als in Malpensa, wenn man nach Mailand fliegt. Oder auch in Stansted oder Gatwick, anstelle von Heathrow, wenn ihr London ansteuert.

Viele von euch scheuen vermutlich Anflüge nach, zum Beispiel, Gatwick, da dieser Flughafen knapp 43km außerhalb vom Zentrum Londons liegt, jedoch sollte euch das nicht aufhalten. Heathrow zum Beispiel, liegt an der äußersten Grenze der Stadt und mit der einzigen U-Bahnlinie, welche von dort abfährt, braucht ihr auch knapp 1 Stunde und 15 Minuten, bis ihr im Zentrum von London seid. Die Piccadilly Line ist nicht gerade die schnellste unter den U-Bahnlinien Londons. ;) Vom Flughafen Gatwick hingegen seid ihr in 36 Minuten an der London Bridge oder auch nur in 45 Minuten im Stadtzentrum. Ihr seht, es lohnt sich also nicht immer, den bekanntesten und größten Flughafen der Stadt anzusteuern.

Bei Langstreckenflügen konzentrieren wir uns ebenfalls häufig auf Abflughäfen außerhalb Deutschlands, wie zum Beispiel Brüssel, Amsterdam oder auch Basel. Warum? Weil die Steuern an diesen Flughäfen oft geringer sind, als an innerdeutschen Flughäfen und man somit am Ende weniger zahlt.

Zusammenfassung:

  1. Auf kleinere Abflughäfen innerhalb Deutschlands konzentrieren

  2. Für Langstreckenflüge auch Abflüge im Ausland als eine Option ansehen

  3. Der größte Flughafen in der Zieldestination ist nicht immer der günstigste

Reisezeitraum, Abflughafen, etc.: Seid flexibel bei der Flugsuche

Häufig erhalten wir Fluganfragen über WhatsApp oder auch Facebook, welche wir natürlich immer gerne beantworten. Allerdings wird es schwierig wenn sich der oder die Suchende zu sehr auf einen bestimmten Reisezeitraum oder Flughafen festlegt. Dann kann aus einem 350€ Flug, hin und zurück nach Mexico, ganz schnell ein 600€ Flug werden. Natürlich tun wir alles, um einen günstigen Flug für euch zu finden, aber die Preise können wir leider noch nicht verhexen ;)

Darum ist das oberste Gebot: Wer ein Schnäppchen sucht, muss bei dem Reisezeitraum und dem Abflughafen flexibel sein.

Seid ihr also an feste Reisezeiten beziehungsweise feste Flughäfen gebunden, dann sinken leider auch eure Möglichkeiten, die richtigen Flugschnäppchen abzugreifen. Innerhalb Europas sind eure Chancen zwar noch besser, als bei den Fernzielen, jedoch steigen auch hier die Reisepreise ganz besonders zu den Ferienzeiten deutlich an. Zur Nebensaison sind die Flüge häufig weniger gebucht und da die Airlines natürlich trotzdem ihre Sitze mit glücklichen Passagieren besetzen möchten, sinken die Flugpreise zu den eher "unbeliebten" Reisezeiträumen. Deshalb gebe ich euch den Tipp nach Flügen zu suchen, bevor ihr euch euren Urlaub eintragen lasst. Sprecht das Ganze vorher bei euren Kollegen an und schwups, schon geht es los in Richtung Flugschnäppchen. Will man bei Fernstrecken den günstigsten Flugpreis abstauben, muss man auch hier sich darauf einstellen, dass die Flugzeiten oft länger sind, als bei den teureren Flügen - irgendwo muss dann halt auch bei den Airlines gespart werden.

Zusammenfassung:

  1. Wenn möglich, Flüge außerhalb der Ferien oder zur Nebensaison buchen

  2. Längere Reisezeit in Kauf nehmen

  3. Sich auch auf andere Abflughäfen, als den Wunschflughafen, konzentrieren

  4. Wenn möglich, erst Flug suchen, dann Urlaub nehmen

Noch mehr Tipps für günstige Flüge

1. Round-Trips statt Oneway

Auch wenn ihr nur einen Oneway-Flug sucht, macht es Sinn, nach einem Hin- und Rückflug zu schauen. Oft sind Oneway-Tickets deutlich teurer so dass du mit einem Hin- und Rückflug immer noch günstiger wegkommst. Ob du dann den Rückflug antrittst oder nicht - interessiert keinen.

2. Nutzt längere Zwischenstopps

Flüge mit mehreren oder auch längeren Zwischenstopps sind in der Regel günstiger. Auch könnt ihr so auf eurer Reise viel mehr mitnehmen und erleben!

3. Nutzt aktuelle Flugangebote

Statt nach einer bestimmten Destination zu suchen, sucht euch einfach die günstigsten Flugtickets - egal wohin. Barcelona ist gerade super teuer? Na dann fliegt doch lieber für 20€ nach London. Bei Ryanair zum Beispiel könnt ihr euren Abflughafen eingeben und dann wird euch gezeigt, wie teuer alle angebotenen Destinationen ab zum Beispiel Berlin sind!

4. Schaut nach alternativen Flughäfen

Wenn es mehr als nur einen Airport in der Nähe gibt, dann checkt diese mal ab. Je mehr Möglichkeiten ihr habt, desto eher findet ihr einen günstigeren Preis. Viele Billigairlines fliegen Airports an, die etwas weiter entfernt sind von der Stadt. Aber auch von dort aus werdet ihr mit Bus, Zug oder Taxi ins Stadtzentrum kommen. Auch gibt es oft günstige Gabelflüge. Bei solchen Varianten könnt ihr viel Geld sparen und wie sagt man so schön: Der Weg ist das Ziel! :)

5. Meldet euch bei Vielfliegerprogrammen der Airlines an

Viele Airlines bieten Vielfliegerprogramme an, bei welchen ihr Meilen und Punkte sammeln könnt. Diese könnt ihr für Upgrades, Freiflüge oder Statusvorteile nutzen. Inhaber mit Premium Status erhalten bei vielen Airlines Zugang zu exklusiven Lounges am Flughafen, auch wenn ihr an diesem Tag nur Economy fliegt. Ein weiterer Vorteil dieser Memberships sind unter anderem "Priority Check-in, Priority Security und Priority Boarding."

6. Nutzt ausländische Buchungsseiten

Ab und zu kommt es vor, dass ihr bestimmte Flüge auf der ausländischen Seite des Anbieters günstiger bekommt. Zum Beispiel bucht man dann nicht bei Expedia.de sondern bei Expedia.nl.

7. Meldet euch bei Preismeldungen und Newslettern der Airlines und Reiseblogs an

Erstellt euch zum Beispiel eine neue E-Mail-Adresse, welche ihr nur für Newsletter von Airlines und Reiseblogs nutzt. So verpasst ihr keinen Deal mehr. Das Angebot im Internet ist unglaublich groß und da verliert man schnell mal den Überblick. Viele Airlines und Reiseblogs bieten dazu noch eine sogenannte "Alert-Funktion" an. Ob via Newsletter oder App - hier erfahrt ihr dann die aktuellen Preise für eure Wunschdestination.

8. Verfolgt die Airlines im Social Network

Viele Airlines sind mehr oder weniger auf den sozialen Kanälen vertreten. Airlines und Reiseblogs veröffentlichen oft zuerst auf Facebook, Twitter oder Co. ihre Schnäppchen-Angebote! Außerdem werden hier auch oft Gewinnspiele oder Freebess verlost. Seid ihr also der nächste Gewinner! Ein weiterer Vorteil ist, dass man oft über neuste Informationen zu Flugausfällen, Preisänderungen, Verspätungen etc. informiert wird.

9. Muss es denn gleich die Karibik sein?

Ihr wollt in die Karibik, aber habt nicht genug Geld? Haltet euch dann nicht zu lange damit auf, sondern sucht Alternativen. Es muss nicht immer gleich die ganze Welt sein, oft liegen traumhafte Orte direkt in eurer Nähe.

Die günstigsten Flüge zu finden, ist meistens Glückssache. Mal gewinnt man, mal verliert man, aber wenn man gewinnt, dann so richtig und es gibt wohl kein besseres Gefühl, als einen Flug zu buchen, der so richtig preiswert ist. Da steigt die Freude auf den nächsten Urlaub gleich noch mehr. Mit meinen Tricks steigen eure Chancen, euer Reisebudget für den nächsten Urlaub zu schonen und falls ihr doch mal nicht weiter wisst, dann seid euch sicher: Urlaubspiraten steht immer für euch bereit! ;)